Effiziente LED-Beleuchtung im Glühlampen-Design:

Wohlfühlambiente mit hoher Beleuchtungsqualität

Während sich LEDs im Deko-Bereich inzwischen etabliert haben, werden ihre Einsatzmöglichkeiten als Allgemeinbeleuchtung noch wenig genutzt. Zu groß ist die Gewöhnung an die Glühbirne – von den vertrauten Formen über die Lichtfarbe bis hin zur Funktionalität. Die Leuchtmittel-Marke Velios der Royalbeach GmbH hat sich daher darauf spezialisiert, energieeffiziente und langlebige LED-Lampen mit dem Aussehen und der Funktionalität klassischer Glühbirnen, -kerzen und Halogenstrahler zu entwickeln. In der jüngsten Lampen-Generation wurde eine breite Kompatibilität mit herkömmlichen Dimmern eingeführt und der Abstrahlbereich vergrößert. Erstmals vorgestellt wird die neue Serie auf der diesjährigen Light+Building.
Velios hatte sich bereits bei seiner ersten Leuchtmittel-Reihe an den Standard-Glühlampenformen orientiert. Die neue Generation führt dieses Konzept fort und nähert sich dabei gleichzeitig der traditionellen Beleuchtungsqualität weiter an, indem sie die Abstrahlung verbessert. Dazu wurde zum einem der bei LED-Leuchtmitteln übliche, lichtundurchlässige Bereich am Sockel verkürzt, in dem die Elektronik und die Kühlung der Leuchtdioden untergebracht sind, um die lichtdurchlässige Kuppel zu erweitern. Zum anderen wurde zusätzlich eine spezielle Linse integriert, die einen Teil des Lichts auch nach unten streut, wodurch eine Rundumstrahlung ähnlich der einer Glühbirne und höher als bei den meisten anderen LED-Leuchtmitteln erzielt wird. „Unsere ‚Surround Plus‘-Technologie hat den Vorteil, dass trotz der verbesserten Abstrahlung die Wärme in der Lampe vergleichsweise niedrig bleibt“, erklärt Eckhard Frank, Leiter des Produktmarketings bei Velios. „Somit wird die hohe Lebensdauer der LEDs nicht beeinträchtig.“ Generell ist die lange Haltbarkeit ein Kernmerkmal aller LED-Lampen, allerdings hängt sie stark von der Qualität der Leuchtdioden und der elektronischen Bauelemente sowie von der effizienten Wärmeableitung ab. Velios nutzt daher das Know-how von Technikpartnern, die auch die Branchenführer beliefern. Dadurch halten die Lampen des LED-Spezialisten bis zu 28.000h bzw. 100.000 Schaltzyklen.

Warmes, dimmbares Licht

Eine andere Komfortfunktion, die gängigen LED-Lampen oft Probleme bereitet, ist das Dimmen. Die Helligkeit der Beleuchtung je nach Stimmung, Situation oder Bedarf stufenlos regulieren zu können, ist für viele Menschen ein wichtiges Stück Wohnqualität. Jedoch verändern herkömmliche Dimmer die Wechselspannung auf eine Art und Weise, dass die LEDs meist mit Flackern, Blinken oder plötzlichem Erlöschen reagieren. Um das zu verhindern, besitzen Velios-Leuchtmittel eine spezielle Elektronik, welche die Spannungsveränderung durch den Dimmer in eine für das LED-System optimierte Form übersetzt und so zur gewünschten Helligkeitsregelung führt. Die LED-Lampen sind dadurch mit dem Großteil der herkömmlichen Dimmer kompatibel. Das Licht, das sie erzeugen, hat eine Farbtemperatur von 2.700K und entspricht damit der warmweißen Lichtfarbe einer Standard-Glühlampe. Dadurch eignen sich die Velios LED-Lampen auch für Wohnräume, in denen ein Wohlfühlambiente gewünscht wird. Anders als bei Energiesparlampen liefern diese Leuchtmittel sofort nach dem Einschalten volle Leistung. Zugleich ist ihr Licht besonders schonend, da es sich nicht bis in den ultravioletten Bereich erstreckt. Ein Ausbleichen, z.B. von Stoffen oder Bildern, durch UV-Strahlung ist damit ausgeschlossen.

Verschiedene Formen und Leistungstypen

Die Velios-Serie umfasst Birnen und Kerzen in den Sockelgrößen E14 und E27, die in ihrer Helligkeit klassischen Lampen mit 25, 35, 40, 50, 60 oder 75W entsprechen, Spots mit GU10- und GU5.3-Sockel und dem Lichtstrom von 20, 35 oder 50W-Halogen-Reflektorlampen, verschiedene LED-Röhren mit speziellem LED-Starter sowie ganz neu auch Tropfenlampen in zwei Gewindegrößen. Die tatsächliche Leistungsaufnahme liegt trotz dieser Strahlkraft jedoch deutlich niedriger, zwischen 4 und 22W.

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.