Anzeige
Anzeige

Wie Solaranlagen höhere Gewinne abwerfen

Mit einem weltweiten Wachstum von 50% und mit Hightech-Firmen, die internationale Investoren anziehen, ist die Solarbranche zu einem lukrativen Zukunftsmarkt mit hohem Wachstumspotenzial geworden. Solar-Betreiber, die ihre Gewinne steigern wollen, setzen auf zwei Größen: auf eine hohe Energieausbeute sowie auf Anlagen, die möglichst lange wartungsfrei funktionieren. Denn für eine höhere Energieausbeute müssen sich die Photovoltaik-Paneele flexibel nach dem Sonnenstand ausrichten lassen: Das sogenannte Suntracking kann den Wirkungsgrad einer Anlage um bis zu 35% steigern – vorausgesetzt, alle technischen Komponenten spielen zuverlässig zusammen. Besonderes Augenmerk muss hier auf die Paneele gelegt werden, denn diese sind Wind und Wetter ausgesetzt. Aufgrund dessen ist es umso wichtiger, dass die Antriebslösung zuverlässig und mit einer hohen Haltelast ausgestattet ist. Die Schubspindelantriebe des Unternehmens bewegen die Paneele in den richtigen Winkel zur Sonne und halten sie auch bei starken Windböen in Position. Der Antrieb Aton mit mechanischer Selbsthemmung richtet Photovoltaik-Paneele so aus, dass sie in einem optimalen Winkel zur Sonne stehen. Gleichzeitig ist das Produkt mit einer hohen Haltelast von bis zu 60.000N stark genug die Paneele auch bei stürmischem Wetter stabil in ihrer Position zu halten und so Schäden zu vermeiden. Sonst können kostenintensive Reparaturen anfallen, die den zusätzlichen Gewinn schmälern. So sorgt der Solarantrieb nicht nur für die Langlebigkeit der Anlage, sondern ist auch selbst über seine gesamte Lebensdauer hinweg wartungsfrei – vor Umwelteinflüssen schützt ihn das korrosionsbeständige Gehäuse.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Im ersten Halbjahr 2020 wird Lupus Electronics einen smarten Mobilfunkrauchmelder auf den Markt bringen. Das neue Gerät arbeitet autark im IoT-Netz der Deutschen Telekom und kann auf diese Weise eine DIN14676 1-C konforme, vollautomatische Fernwartung realisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der L+B präsentiert auch Schnabl dieses Jahr seine Produkte, darunter die neue Dübelklemmschelle DKS 4.0 für die Leitungsverlegung. Ihr Zweck: die Einfachverlegung von Einzelleitungen und Leitungsbündeln wie Antennen- oder Telefonleitungen mit einer guten Kabel-Spannmöglichkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building präsentiert Tapko sein neues Kombi-Systemgerät MECps640. Zwei verschiedene Systemgeräte wurden für das neue KNX-Produkt des Herstellers zusammengeführt: Einerseits Linienkoppler, anderseits Busspannungsversorgung für 640mA. ‣ weiterlesen

Anzeige

Carlo Gavazzi präsentiert auf der Messe neue drahtlose Lösungen für die Übertragung von Energiedaten über private und öffentliche Netzwerke. Im Mittelpunkt steht die neue, LoRa-basierte Lösung für die Übertragung von Daten aus verteilten Messeinrichtungen über größere Entfernungen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue DFS Audio von Doepke wurde für den Einsatz in Stromkreisen entwickelt, an die sensible Audioanlagen angeschlossen sind. Der Fehlerstromschutzschalter trübt das Klangerlebnis selbst für sensibelste Ohren nicht. ‣ weiterlesen

Neuheiten und Optimierungen der Planungssoftware DDS-CAD 15 in den Bereichen Elektrotechnik BIM stellt Data Design System vor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige