Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schwerpunkte Datenschutz und -sicherheit

Whitepaper zum Thema Smart Lighting

Moderne LED-Beleuchtung ist mit dem Internet verbunden. Was das für Hersteller, Planer und Betreiber sowie für private Nutzer bedeutet, hat der TÜV Rheinland in seinem aktuellen Whitepaper zum Thema Smart Lighting ausführlich dargestellt.

 (Bild: TÜV Rheinland AG)

(Bild: TܜV Rheinland AG)

Es beginnt mit der Steuerung des Lichts im Smart Home und reicht bis zu komplexen Licht-Lösungen im Business-Umfeld. Mit smartem Licht kann nicht nur der Mensch sehen, sondern das Licht auch den Menschen in dessen Umgebung wahrnehmen. Der Umfang der Daten, die beim Smart Lighting entstehen, ist enorm. Im Umgang mit ihnen kommt es maßgeblich auf die Einhaltung von Datenschutz- und Datensicherheitsbestimmungen an. Was das für Hersteller, Planer und Betreiber sowie für private Nutzer bedeutet, hat der TÜV Rheinland in seinem aktuellen Whitepaper zum Thema Smart Lighting ausführlich dargestellt. Günter Martin, Chief Technical Officer im Center of Excellence (CoE) für IoT Privacy bei TÜV Rheinland und Autor des Whitepapers, stellt die Funktionsweise von Smart Lighting-Systemen sowie ihre Einsatzfelder detailliert vor.

Zwei wichtige Faktoren: Datensicherheit und Datenschutz

Darüber hinaus geht TÜV Rheinland u.a. mit praxisnahen Beispielen auf die beiden inhaltlichen Schwerpunkte des Whitepapers, Datenschutz und Datensicherheit bei Smart-Lighting-Produkten, ein. Weitere detailreiche Hintergrundinformationen sowie konkrete Handlungsempfehlungen runden das Whitepaper ab. Angereichert ist das Paper zudem mit zahlreichen Grafiken, die das komplexe Thema anschaulich aufbereiten. Das Whitepaper ‚Smartes Licht. Datenschutz und Datensicherheit bei Smart Lighting‘ steht für alle Interessierten auf der Webseite des Unternehmens zum Download zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das Fagus-Werk gilt als Wegbereiter des Neuen Bauens und zählt seit 2011 zu den UNESCO-Welterbestätten. Der Architekt war Walter Gropius, der vor 100 Jahren das Bauhaus gründete. Mittlerweile firmiert das Fagus-Werk unter dem Namen Fagus-GreCon und ist weltweit in unterschiedlichen Geschäftsfeldern aktiv.‣ weiterlesen

Anzeige

Praxisnahe Wissensvermittlung rund um Licht und Beleuchtung steht bei den Seminaren von Regiolux im Mittelpunkt. Elektroplaner, Fachhandwerker, Lichtspezialisten und Architekten können dabei ihr Know-how kompakt auf den neuesten Stand bringen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Konstantstrom-Modulen LLE FLEX CC Advanced stellt Tridonic LED-Module von der Rolle bereit, die sich dank 3M-Klebetape einfach montieren lassen. Die einfache Verkabelung gelingt ohne Schattenbildung über AVX-Klemmen oder Lötpunkte.‣ weiterlesen

Anzeige

Elsner Elektronik bietet zur individuellen Lichtsteuerung den Touch-Handsender Remo Pro und passende Dimm-Module für verschiedene Lichtsysteme an. Die Dimmer gehören zum F-Con-Stecksystem.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit den Konstantstrom-Modulen LLE FLEX CC advanced stellt Tridonic LED-Module von der Rolle bereit, die sich dank 3M-Klebetape einfach montieren lassen. Die einfache Verkabelung gelingt ohne Schattenbildung über AVX-Klemmen oder Lötpunkte.‣ weiterlesen

Anzeige

Die mit Konstantlichtregelung ausgestatteten KNX-Präsenzmelder versprechen eine bedarfsgerechte Einzelraumsteuerung. Der Melder wurde für lange Korridore mit großem Erfassungsbereich entwickelt.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige