Anzeige
Anzeige

Werden wir zum
gläsernen Verbraucher?

Intelligentes Energiemanagement und Hausautomation werden in großem Maße Einzug in die Haushalte finden. Das smarte, komfortabel über Tablet oder Mobiltelefon zu steuernde Zuhause wird die Zukunft bestimmen. Wichtig hierbei ist eine Vernetzung der verschiedenen Gewerke im Gebäude – nur so lassen sich die Synergien zwischen Energie, Komfort und Sicherheit optimal nutzen. Für eine zukunftsfähige und sichere Energieversorgung sind intelligente Stromnetze eine unverzichtbare Bedingung. Gebäude sind dabei Teile des Smart Grid – mittlerweile nicht mehr nur als Verbraucher, sondern ebenso als Erzeuger von Energie. Die beiden Ebenen, Gebäudeautomation und Smart Grid, müssen miteinander verbunden werden. Ein wichtiger Aspekt wird oft außer Acht gelassen: Die Sicherheit. Dieses Thema hat in Zeiten von Abhörskandalen hohe Sensibilität in der Bevölkerung. Die Einhaltung der Sicherheitsanforderungen ist eine Grundvoraussetzung für das Gelingen des Umbaus zu einem Smart Grid. Hierbei wird unterschieden zwischen Security (Sicherheit vor Angriffen auf die IT-Infrastruktur), Safety (Betriebssicherheit) und Privacy (Datenschutz). Hohe Priorität aus Sicht der Verbraucher hat der Datenschutz. Das Potenzial für Missbrauch hinsichtlich personenbezogener Daten in einem nicht ausreichend gesicherten Smart Grid ist außerordentlich hoch. Deshalb sollte dieser Aspekt bei der Entwicklung von Sicherheitskonzepten für intelligente Stromnetze eine vorrangige Rolle spielen – auch um für Akzeptanz bei der Bevölkerung zu sorgen. Im vorliegenden Heft wird die Sicherheitsproblematik im Smart Grid ab S.82 aufgegriffen. Der Artikel macht die enormen Herausforderungen deutlich, die sich mit einer zunehmenden Vernetzung ergeben und beschreibt praktikable Lösungen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit dem Busch-Baustellenplaner stellt Busch-Jaeger ein intelligentes Tool für Smartphone und Tablet vor, das dem Elektroinstallateur die Arbeit auf der Baustelle erleichtern soll. Die Planungs-App unterstützt bei der Erstellung der Materialliste und sorgt für einen übergreifenden Workflow zwischen Baustelle, Büro und Großhandel. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Plattformbetreiber für Smart Buildings und Smart Living Services iHaus gewinnt einen neuen strategischen Partner. Ab sofort ist Zumtobel mit seinem Beleuchtungssystem Litecom Bestandteil der IoT-Plattform. ‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Automatisierung von Gebäuden sind oft ähnliche Aufgaben zu bewältigen. Die verschiedenen Gewerke, wie Beleuchtung, Beschattung sowie Heizung, Klimatisierung und Lüftung müssen gesteuert und geregelt werden. Für diese Anwendung bringt Wago mit der Application Building Control nun eine Applikationssoftware auf den Markt, die ohne Programmieraufwand in Betrieb genommen werden kann. ‣ weiterlesen

Ein neues Zusatzmodul von Bird Home Automation ermöglicht barrierefreie Türkommunikation gemäß DIN18040 ‚Barrierefreies Bauen‘. Durch akustische und visuelle Signale kann die DoorBird-Türsprechanlage so Menschen mit eingeschränktem Hör- oder Sehvermögen beim Betreten von entsprechend ausgerüsteten Gebäuden unterstützen. ‣ weiterlesen

Die neue Präzisions-Schallkamera Fluke ii910 ermöglicht die Erkennung von Korona- und Teilentladung aus einer sicheren Entfernung von bis zu 120m. Teams können so sicher arbeiten, das Brandrisiko minimieren und Ausfälle reduzieren. Die Kamera bietet eine hohe Auflösung zur Erkennung von Lecks in Druckluft-, Gas- und Unterdruckanlagen und reduziert so Ausfallzeiten. ‣ weiterlesen

Mit zunehmenden Ansprüchen an den Gebäudebetrieb steigen auch die Anforderungen an ein Facility Management. Da Automationssysteme gleichzeitig komplexer werden, müssen zur Bedienung und Visualisierung eingesetzte Softwarelösungen einige Eigenschaften aufweisen, um einen ressourcenoptimierten Betrieb zu gewährleisten: Sie sollten kontinuierlich an Erfordernisse angepasst werden, individualisierbar sein und sich durch eine übersichtliche Gestaltung auszeichnen. Deshalb hat Sauter seine Gebäudemanagement- und Visualisierungssoftware Sauter Vision Center (SVC) nun erneut um Features ergänzt. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige