Anzeige
Anzeige

Weg vom Standard

Flexibel einsetzbare Türstation Multitouch

Audio-/Videosprechanlage, Zutrittskontrolle und
Informationssystem in einem

Die Comfort Türstation Multitouch von SKS setzt besondere Akzente im Türeingangsbereich. Diese Videotürstation mit ihrem 14,5cm (5,7″) großen Multitouch-Farbdisplay kann einfach und intuitiv bedient werden wie ein Smartphone oder Tablet. Die Comfort Türstation ist damit attraktiv für alle Altersklassen – in Wohnanlagen und Studentenwohnheimen, Bürogebäuden, Gemeinschaftspraxen und Tiefgaragen-Zufahrten.

Comfort Türstation Multitouch (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

Comfort Türstation Multitouch (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

Aufgrund der geringen Einbautiefe von nur 8mm trägt die Türstation kaum auf der Wand auf. Ein flächenbündiger Einbau in eine Frontplatte, Stele oder Briefkastenanlage ist ebenso möglich. SKS bietet dem Nutzer somit geeignete Lösungen, um auch unabhängig von Wänden und Fassaden einen Zutritt zu ermöglichen. Die Comfort Türstation hat keine sichtbaren Schallaustrittsöffnungen und mechanischen Taster, was ihr preisgekröntes Design unterstreicht. Das kontrastreiche Display sitzt geschützt hinter Sicherheitsglas, dies erleichtert und ermöglicht eine hygienische Reinigung. Der Willkommensbildschirm schaltet sich automatisch ein, sobald sich eine Person der Türstation nähert.

Aufgrund der geringen Einbautiefe von nur 8mm trägt die Türstation kaum auf der Wand auf. Ein flächenbündiger Einbau in eine Frontplatte, Stele oder Briefkastenanlage ist ebenso möglich. (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

Aufgrund der geringen Einbautiefe von nur 8mm trägt die Türstation kaum auf der Wand auf. Ein flächenbündiger Einbau in eine Frontplatte, Stele oder Briefkastenanlage ist ebenso möglich. (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

SKS realisiert die Ansicht nach Wunsch – da die Oberfläche frei programmierbar ist, sind individuelle Darstellungen auf dem Farbdisplay ausführbar. Gleichzeitig kann dadurch die Comfort Türstation als Informationssystem genutzt werden. Unverwechselbare Grafiken und Zusatztexte lassen sich zu den Namen anzeigen, wie beispielsweise Firmenlogos, Abteilungen oder Stockwerke, in dem die Bewohner zu finden sind. Durch die Baumstruktur können an einem zentralen Eingang die Bewohner jedes Hauses zusätzlich einer Ebene zugeordnet werden (Beispiel Haus 1 bis 6 einer Wohnanlage). Dies vereinfacht die Übersicht gerade in großen Wohnanlagen.

 

Komfortsuchfunktion

Des Weiteren ermöglich die Comfort Türstation dem Besucher die Funktion der Namensauswahl. Namen können mit einer Wischbewegung, Scrollfunktion oder Direktsuche ausgewählt werden. Durch einfaches Berühren lässt sich der gewünschte Name auswählen und die Klingelfunktion betätigen. Der Besucher erhält eine akustische und optische Rückmeldung über die gewählte Funktion. Die Komfortsuchfunktion bietet gerade bei größeren Wohngebäuden oder Bürohäusern den Vorteil, dass die Namen über eine Suchfunktion mit virtueller Tastatur schnell und sicher gefunden werden.

Barrierefrei nach DIN 18040

Aktuelles Thema sind nach wie vor signalisierte Funktionen – barrierefrei nach DIN 18040. Entsprechend der aktuellen DIN18040 erhalten hörbeeinträchtigte Menschen von der Türstation, parallel zu den akustischen Signalen im Display, symbolische und textliche Zustandsinformationen: Nach dem Klingeln erscheint ‚Ruf gesendet‘. Der angenommene Türruf wird signalisiert mit ‚Sie sprechen mit?‘, und bei Bestätigung des Türöffners erscheint ‚Tür offen‘. Diese Funktion ist auch bei stark befahrenen Straßen ein großer Vorteil, da die Funktion der Türsprechanlage nicht durch Verkehrslärm beeinträchtigt wird.

Die Comfort Türstation ermöglicht dem Besucher die Funktion der Namensauswahl. Namen können mit einer Wischbewegung, Scrollfunktion oder per Direktsuche ausgewählt werden. (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

Die Comfort Türstation ermöglicht dem Besucher die Funktion der Namensauswahl. Namen können mit einer Wischbewegung, Scrollfunktion oder per Direktsuche ausgewählt werden. (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

 

Einfache Inbetriebnahme/Konfiguration

Die Inbetriebnahme oder auch Konfiguration der Türstation geschieht per Web-Interface über PC oder Laptop und ist einfach zu handhaben. Optional kann die Konfiguration auch direkt an der Türstation durchgeführt werden. Für jeden Teilnehmer kann ein individueller Begrüßungstext, Öffnungszeiten oder die Lage der Wohnung hinterlegt werden. Diese Informationen werden beim Klingelruf angezeigt.

Maximale Sicherheit

SKS bietet mit der Comfort Türstation zusätzlich maximale Sicherheit. Über die Codeschloss-Funktion lässt sich die Comfort Türstation auch zum Öffnen der Haustür nutzen. Dank des rotierenden Zahlenfeldes, mit den Ziffern 0 bis 9, ist eine hohe Sicherheit vor Spionage gegeben. Die Ziffernanordnung im Bedienfeld ändert sich bei jeder Nutzung.

 

Die Inbetriebnahme oder auch Konfiguration der Türstation geschieht per Web-Interface über PC oder Laptop und ist einfach zu handhaben. Die Konfiguration ist optional auch direkt an der Türstation möglich. (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

Die Inbetriebnahme oder auch Konfiguration der Türstation geschieht per Web-Interface über PC oder Laptop und ist einfach zu handhaben. Die Konfiguration ist optional auch direkt an der Türstation möglich. (Bild: SKS-Kinkel Elektronik GmbH)

Neues SKS-Kompaktnetzteil

Mit den neuen SKS Kompaktnetzteilen vereinfacht sich die Installation und Inbetriebnahme von Audio- und Videoanlagen erheblich. Für Audioanlagen bis 96 Innensprechstellen wird beispielsweise nur noch ein Basis-Kompaktnetzteil benötigt, welches nur 6TE auf der Hutschiene benötigt. Bei Videoanlagen kommt ein zweites Kompaktnetzteil mit 6TE hinzu. Insgesamt reduziert sich mit der SKS Kompaktnetzteil-Serie die Anzahl der benötigten Verteilungskomponenten und der damit verbundenen Montage- / Verdrahtungsaufwand. Durch die eingesparten Verteilungskomponenten werden weniger Teilungseinheiten benötigt, was zu einer Verkleinerung der Verteilung und damit zur Kosten- und Platzersparnis führt. Dank der montagefreundlichen Steckklemmen muss der Installateur außerdem deutlich weniger Zeit für Inbetriebnahme und Service aufwenden. Zusätzlich minimiert die durchdachte SKS Kompaktnetzteil-Serie das Risiko von Verdrahtungsfehlern.

Individuelle Türstationen

Individuelle Details wie erhabene Schriftzüge, Gravuren und Formen machen SKS Türstationen zu Unikaten. SKS arbeitet gemeinsam mit dem Kunde auf Wunsch Ideen zu Ausstattungsmerkmalen, Maßen und Oberflächen der Türstation aus. Der Servivce geht von der Produktauswahl über die Bauphase bis zur Inbetriebnahme der Anlagen.


Autorin | Katrin Müller, Marketing, SKS-Kinkel Elektronik GmbH,  www.sks-kinkel.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In Zeiten von Corona gilt mehr denn je: Das smarte Zuhause fängt an der Haustür an. Mit vernetzten Türsprechstellen kann man das Türgespräch über das Telefon in jedem Zimmer und sogar vom Supermarkt aus annehmen. Ohne die Tür öffnen zu müssen, verpasst man so keinen Besuch oder Paketboten. Bei den einzelnen Modellen gibt es jedoch grundlegende Unterschiede.‣ weiterlesen

Anzeige

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Anzeige

Über lange Zeit war die Verteilung von TV-Signalen über Koaxial-Kabel als DVB-S/C/T-Signal die einzige Variante, um z.B. in Wohnanlagen oder Hotels für eine große Auswahl an Programmen zu sorgen. Durch die Digitalisierung der Signal-Übertragung bietet sich mit der IP-Verteilung inzwischen eine weitere Möglichkeit für die Programmverteilung an. Welche Voraussetzungen sind für IP-Streaming erforderlich und welche Herausforderungen stellt das an die Satelliten-Empfangs-Anlagen? Was muss beachtet werden, welche Technik muss vorhanden sein? Welche Leistungsfähigkeit ist erforderlich?‣ weiterlesen

Anzeige

Mit über 2.500 Wohnungen im Portfolio zählt die Wohnstätte Stade eG zu den führenden Baugenossenschaften der niedersächsischen Hansestadt Stade. Für ein im Oktober 2019 fertiggestelltes Neubauobjekt arbeitete sie erstmals mit Intratone zusammen. Frankreichs Marktführer für kabellose, mobilfunkbasierte Gegensprechanlagen und Zutrittskontrollsysteme wurde damit betraut, das Mehrfamilienhaus mit der Video-Gegensprechanlage DITA auszustatten.‣ weiterlesen

Mit einem neuen Audioserver stellt Loxone eine flexible Audio-Lösung für jedes Gebäude vor, die extra für das Elektrofachhandwerk entwickelt wurde. Während Bewohner, Besucher oder Nutzer des Gebäudes von dem Sound der Neuentwicklung profitieren, dürfen sich Elektrofachkräfte über die einfache Montage und Konfiguration freuen. Dank zahlreicher Schnittstellen, vielfacher Funktionen und freier Skalierbarkeit präsentiert sich der Audioserver als Lösung für viele verschiedene Projekte - egal ob privates Zuhause, Wohnanlage, Büro, Veranstaltungsstätte oder Einkaufszentrum.‣ weiterlesen

Die Innenstationen Siedle IQ HTS und Siedle IQ HTA verbinden die analogen Systeme 1+n und 6+n mit der mobilen Türkommunikation. Damit lassen sich Bestandsanlagen ab 1952 mit der Siedle App für WLAN und Mobilfunk nachrüsten. Und dank der Nachrüstblenden wirkt die Modernisierung auch optisch rundum gelungen.‣ weiterlesen