Anzeige
Anzeige

Wechselrichter für Photovoltaik

Wechselrichter wandeln den Gleichstrom aus den Solarmodulen in Wechselstrom um. Somit kann die gewonnene Energie in das Stromnetz eingespeist werden. Die Marktübersicht zeigt einphasige und dreiphasige Modelle.
Der Wechselrichter ist eine wichtige Komponente einer Solaranlage. Das Gerät wandelt den Gleichstrom von PV-Generatoren in netzüblichen Wechselstrom um, der anschließend in das öffentliche Netz eingespeist werden kann. Wichtige Merkmale eines Wechselrichters sind die Leistung, die Potentialtrennung, der Kurzschluss-Schutz und nicht zuletzt der Wirkungsgrad. Denn bei der Transformation des Gleichstroms in Wechselstrom sollten die Verluste so gering wie möglich sein. Hier muss man ganz genau hinschauen: Hersteller werben oft mit dem maximalen Wirkungsgrad, also unter Volllast. Es kommt aber häufig vor, dass eine Photovoltaikanlage unter Teillastbedingungen arbeitet. Deshalb ist der sogennante ‚europäische Wirkungsgrad‘ ausschlaggebend. Dieser berücksichtigt eben diese Teillastbereiche, die immer zu einem geringeren Wirkungsgrad führen. Beide Werte, der maximale Wirkungsgrad und der europäische Wirkungsgrad, können Sie für jedes Gerät unserer Tabelle entnehmen. Der Wirkungsgrad allein entscheidet jedoch nicht über den Gesamtwirkungsgrad einer Photovoltaikanlage. Hier müssen alle weiteren Komponenten berücksichtigt werden. (hsc)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine große Mehrheit der Bevölkerung fordert von der Bundesregierung verbindliche Vorgaben für die Nutzung Erneuerbarer Energien bei der Heizungsmodernisierung. In einer aktuellen Umfrage sprechen sich zwei Drittel der Befragten dafür aus, dass im Sanierungsfall die neue Heizung aus Erneuerbaren Energien gespeist werden muss – zumindest anteilig und sofern das technisch zumutbar ist. ‣ weiterlesen

Anzeige

Städte verschlingen immer mehr Wärme und Strom. Um ihren Verbrauch zu senken, müssen Gebäude effizienter werden und mehr erneuerbare Energien integrieren. Neue, druckbare Photovoltaik-Halbleiter könnten dieser Entwicklung Vorschub leisten. Sie ermöglichen Solarfolien und Module, die aus Fenstern oder Fassaden Stromgeneratoren machen. Für die Hersteller von Solarglas und -modulen entsteht ein neuer Markt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die SMA Solar Technology AG wird das Vorstandsressort Technology künftig in die Bereiche Technische Innovation und Technische Entwicklung teilen. Der SMA Aufsichtsrat hat in der letzten Sitzung den Vertrag des bisherigen Technologievorstands Roland Grebe um weitere fünf Jahre verlängert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Solare Datensys-teme stellt die internetbasierte Auswertungsplattform Solar-Log Web in der Commercial-Edition vor. Die Software ermöglicht den Anlagenbetreuern mehrere Möglichkeiten zur Überwachung und Verwaltung von PV-Anlagen. ‣ weiterlesen

Anzeige

ClickCon ist ein befahrbares Photovoltaik-Montagesystem für Trapezblech- oder Sandwichdächer und wegen des In-Dach-Systems ClickPlain auch für Einfamilienhäuser, Industriedächer und Carports geeignet. Das Montage-system ist eine Kombination aus Einlegesystem und schraubenlosem Klick-System für Module und Laminate. ‣ weiterlesen

Um mehr Sicherheit bei PV-Anlagen herzustellen, hat die Kostal Solar Electric nun den Piko-Stringwechselrichter mit Lichtbogenerkennung auf den Markt gebracht, welcher Lichtbögen bereits in der Entstehungsphase erkennt und löscht. Um welche Art von Lichtbögen es sich handelt, erkennt der Wechselrichter, indem er bereits in der Entstehungsphase die Schwingungsmuster des Lichtbogens analysiert. ‣ weiterlesen