Anzeige

Wechselrichter ferngesteuert regulieren

Für alle Betreiber großer PV-Anlagen präsentiert Kaco new energy seine Lösung zum gesetzlich vorgeschriebenen Einspeisemanagement. Das novellierte EEG sieht vor, dass Netzbetreiber die Einspeiseleistung von Anlagen über 100kW ferngesteuert reduzieren können. Kaco-Power-Control heißt die Software, mit der künftig alle Powador-Wechselrichter und der Datenlogger Powador-proLOG XL ausgestattet sind. Der zusätzlich mit einer weiteren Platine aufgerüstete Datenlogger wertet die Signale eines Funk-Rundsteuerempfängers aus. Ihm erteilt der Netzbetreiber den Befehl zur Leistungsreduzierung. Der Funk-Rundsteuerempfänger ist der PV-Anlage vorgeschaltet. Er verfügt über vier Relais-Ausgänge, die für 0, 30, 60 und 100% der Anlagen-Nennleistung stehen. Bei einem Signal von 60% begrenzen die Wechselrichter die maximale Leistung auf 60%. Bei einem Signal von 0% trennen sich die Wechselrichter vom Netz. Erfolgt fünf Minuten lang kein Signal, speisen die Wechselrichter wieder die volle Leistung ein. Die Signale vom Schaltausgang des Funk-Rundsteuerempfängers übersetzt der Datenlogger in Steuerbefehle, die er via RS485 an die Wechselrichter sendet. Zum Hintergrund: Der Anteil an regenerativ erzeugtem Strom im öffentlichen Netz wird immer größer. Neben dem Verbrauch unterliegt damit auch die Erzeugerleistung in zunehmendem Maße zeitlichen Schwankungen. Deshalb müssen sich große Neuanlagen seit Jahresbeginn am Einspeisemanagement beteiligen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bewegungsmelder SCN-BWM63T.02 von MDT kann individuell für jedes Projekt parametriert werden. Mit zwei Bewegungssensoren, einem Helligkeitssensor, einem weißen LED-Nachtlicht, einem integrierten Temperatursensor und zwei Sensortasten ist er umfangreich ausgestattet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die neue 2-Draht Video-Türsprechanlage VT200 von Indexa wird ab sofort um eine Reihe an neuen Türstationen erweitert. Die Anlage ist als Set für Ein- oder Zweifamilienhäuser sowie als individuell zusammenstellbares System für bis zu vier Wohneinheiten erhältlich. ‣ weiterlesen

Mit den APC10-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux neue intelligente Automationslösungen für Dali-2. Sie besitzen eine integrierte Steuereinheit sowie eine eingebaute Busspannungsversorgung und kontrollieren bis zu 16 Lichtgruppen. Ergänzt durch BMS-Präsenzmelder des Herstellers als Eingabegeräte gelingt so eine autarke, dezentrale und raumübergreifende Lichtsteuerung. ‣ weiterlesen