Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wechselrichter ferngesteuert regulieren

Für alle Betreiber großer PV-Anlagen präsentiert Kaco new energy seine Lösung zum gesetzlich vorgeschriebenen Einspeisemanagement. Das novellierte EEG sieht vor, dass Netzbetreiber die Einspeiseleistung von Anlagen über 100kW ferngesteuert reduzieren können. Kaco-Power-Control heißt die Software, mit der künftig alle Powador-Wechselrichter und der Datenlogger Powador-proLOG XL ausgestattet sind. Der zusätzlich mit einer weiteren Platine aufgerüstete Datenlogger wertet die Signale eines Funk-Rundsteuerempfängers aus. Ihm erteilt der Netzbetreiber den Befehl zur Leistungsreduzierung. Der Funk-Rundsteuerempfänger ist der PV-Anlage vorgeschaltet. Er verfügt über vier Relais-Ausgänge, die für 0, 30, 60 und 100% der Anlagen-Nennleistung stehen. Bei einem Signal von 60% begrenzen die Wechselrichter die maximale Leistung auf 60%. Bei einem Signal von 0% trennen sich die Wechselrichter vom Netz. Erfolgt fünf Minuten lang kein Signal, speisen die Wechselrichter wieder die volle Leistung ein. Die Signale vom Schaltausgang des Funk-Rundsteuerempfängers übersetzt der Datenlogger in Steuerbefehle, die er via RS485 an die Wechselrichter sendet. Zum Hintergrund: Der Anteil an regenerativ erzeugtem Strom im öffentlichen Netz wird immer größer. Neben dem Verbrauch unterliegt damit auch die Erzeugerleistung in zunehmendem Maße zeitlichen Schwankungen. Deshalb müssen sich große Neuanlagen seit Jahresbeginn am Einspeisemanagement beteiligen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem Sigma 05 können bis zu drei Messfühler mit RS485-Schnittstelle und Modbus RTU-Protokoll zentral verwaltet werden. Die kompatiblen E+E Messfühler werden vom Sensor-Hub automatisch erkannt und sind sofort einsatzbereit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siemens Smart Infrastructure erweitert sein Angebot aus Dienstleistungen, Assets und Services für Sicherheitsanforderungen im Gebäudebetrieb. Das Komplettpaket Security as a Service (SecaaS) umfasst die Bereiche Gefahrenleitsysteme, Zutrittskontrolle, Einbruchmeldeanlagen und Videoüberwachungssysteme als individuell-buchbaren Service. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit dem ballwurfsicheren Lichtband SDT-Match hat Regiolux eine lichtstarke Linienbeleuchtung für Sportstätten in sein Produktprogramm aufgenommen. Das Lichtband ist robust und garantiert für jede Sportart optimale Lichtverhältnisse.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der neuen App-Überwachungskamera AC90 von Indexa können Videobilder in Full-HD-Qualität auf dem Smartphone oder Tablet betrachtet werden. Zusätzlich gibt es eine Reihe an smarten Funktionen. ‣ weiterlesen