Anzeige
Anzeige

Webserver für Synco-Gebäudeautomationssystem

Siemens hat das Gebäudeautomations-System Synco um den Webserver OZW772 ergänzt. Der Webserver, der in das System integriert ist, ermöglicht die standortunabhängige Bedienung und Kontrolle des Systems über das Internet. Als Benutzerschnittstelle kommt dabei ein Webbrowser zum Einsatz, die Installation von zusätzlicher Software ist nicht notwendig. Er beherrscht das Synco-System (Synco 700, RXB/RXL, Synco living) und verfügt über ein integriertes Alarmsystem, das per E-Mail Wartungshinweise und Störungen der HLK-Anlage meldet. Die Inbetriebnahme kann wahlweise über einen Webbrowser oder über das Synco-Tool ACS700 vorgenommen werden. Der Webserver erkennt (je nach Modell) bis zu 64 angeschlossene Synco-Geräte mitsamt den angeschlossenen Datenpunkten automatisch und konfiguriert sich selbstständig. Zur Visualisierung der Anlage steht eine Bibliothek mit über 100 Standardanwendungen und den dazugehörigen, individuell anpassbaren Schaltbildern zur Verfügung. Anpassungen kann der Kunde im Browser vornehmen. Es stehen verschiedene OZW772-Typen zur Wahl. Möglich ist die Fernbedienung von bis zu 64 Synco-Reglern pro Webserver. Das Gerät mit den Maßen 88x90x40mm eignet sich für Wand- oder Hutschienenmontage. Es wird mit einem Netzadapter geliefert. Es stehen vier Varianten – für ein, vier, 16 oder 64 Synco-Geräte – zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

22 Monate sind vergangen, seit mit dem symbolischen ersten Spatenstich Mitte August 2016 die Bauarbeiten zum neuen Produktions-, Logistik- und Entwicklungszentrum von Gira Giersiepen im Osten Radevormwalds begonnen haben. Längst hat das moderne, dreiteilige Industriegebäude mit seiner prägnanten Fassade weithin sichtbar Kontur angenommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Eine neue Partnerschaft sorgt für frischen Wind im deutschen Smart-Building-Markt. Ab sofort gehen der taiwanesische Hersteller von Netzwerklösungen EnGenius und die Deha-Gruppe gemeinsame Wege. ‣ weiterlesen

Die modulare Lichtstele Lif von Selux ist ein Beleuchtungssystem für moderne Urbanität. Sie übernimmt die Ausleuchtung von Plätzen und Wegen ebenso wie die Fassadenbeleuchtung oder Akzentuierung von Objekten. ‣ weiterlesen

Die Eigenversorgung mit Solarenergie erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei Bürgern und Unternehmen. Gleichzeitig werden ihr in Deutschland und einigen anderen EU-Mitgliedsstaaten zum Teil noch immer erhebliche finanzielle und bürokratische Hindernisse in den Weg gelegt. ‣ weiterlesen

Mit Frogblue hat sich ein junges Unternehmen dem E-Marken-Qualitätsbündnis angeschlossen. Das Unternehmen ist das 58. Mitglied des Zusammenschlusses unter dem Dach der E-Marke. Das Unternehmen mit Niederlassungen in München und Kaiserslautern will mit einem neuen Smart-Home-Funksystem mit Bluetooth-Datenübertragung – dem Frog – den Markt für Smart-Living-Produkte um eine Technologie bereichern. ‣ weiterlesen

Chauvin Arnoux, der französische Hersteller von tragbaren Messgeräten, bringt eine neue Serie von Umwelt-Messgeräten auf den Markt. Die sechs Modelle decken alle Arten von Umwelt-Messungen vor Ort ab. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige