Anzeige
Anzeige

Webserver für Synco-Gebäudeautomationssystem

Siemens hat das Gebäudeautomations-System Synco um den Webserver OZW772 ergänzt. Der Webserver, der in das System integriert ist, ermöglicht die standortunabhängige Bedienung und Kontrolle des Systems über das Internet. Als Benutzerschnittstelle kommt dabei ein Webbrowser zum Einsatz, die Installation von zusätzlicher Software ist nicht notwendig. Er beherrscht das Synco-System (Synco 700, RXB/RXL, Synco living) und verfügt über ein integriertes Alarmsystem, das per E-Mail Wartungshinweise und Störungen der HLK-Anlage meldet. Die Inbetriebnahme kann wahlweise über einen Webbrowser oder über das Synco-Tool ACS700 vorgenommen werden. Der Webserver erkennt (je nach Modell) bis zu 64 angeschlossene Synco-Geräte mitsamt den angeschlossenen Datenpunkten automatisch und konfiguriert sich selbstständig. Zur Visualisierung der Anlage steht eine Bibliothek mit über 100 Standardanwendungen und den dazugehörigen, individuell anpassbaren Schaltbildern zur Verfügung. Anpassungen kann der Kunde im Browser vornehmen. Es stehen verschiedene OZW772-Typen zur Wahl. Möglich ist die Fernbedienung von bis zu 64 Synco-Reglern pro Webserver. Das Gerät mit den Maßen 88x90x40mm eignet sich für Wand- oder Hutschienenmontage. Es wird mit einem Netzadapter geliefert. Es stehen vier Varianten – für ein, vier, 16 oder 64 Synco-Geräte – zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Technische Gebäudeausrüster und Gebäudeautomatisierer, Ingenieure, Planungsbüros und Elektroinstallationsbetriebe brauchen Informationstransparenz und effiziente Werkzeuge, um das Engineering im Gebäudebereich so wirtschaftlich wie möglich zu gestalten. Auf der Light + Building zeigt WSCAD Neuerungen und Funktionsumfang ihrer ‚Little Closed BIM‘-E-CAD-Lösung.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Apricum präsentiert während ihres ersten Messeauftritts eine Reihe von KNX-Secure-Neuheiten. Neben den für IP und TP1 bereits erhältlichen Systemgeräten mit Secure-Unterstützung wird auch die neueste Innovation zu sehen sein. ‣ weiterlesen

Anzeige

Glamox hat dieses Jahr seine Standfläche erweitert, um neue Konzepte für effektive Lichtmanagementsysteme zu zeigen, bei denen unter anderem HCL eine Rolle spielt. ‣ weiterlesen

Anzeige

EKS Engel zeigt seine neuen Industrial-Ethernet-Switches E-light-1100-4AC 16TX/1FX und 8TX/1FX. Da sie für den direkten Betrieb mit einer Netzspannung von 230V AC entwickelt wurden, können mit ihnen z.B. wirtschaftliche Lösungen zur Vernetzung von Stromzählern in Haushalten umgesetzt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Embedded Systems sind nicht nur Hidden Champions der elektrotechnischen Automation. Sie sind ein enormer Marktplatz für Investitionen und Innovationen - und die hören nicht bei der Prozessorarchitektur auf. Auch im Gebäudebereich sind Embedded Systems in nahezu allen Branchen unverzichtbare Teilsysteme der elektrotechnischen Automation.‣ weiterlesen

Immer mehr Eigenheimbesitzer erzeugen ihren eigenen Solarstrom und möchten diesen möglichst vollständig und unabhängig vom Stromnetz nutzen. Die technische Voraussetzung dafür sind Heim-Batteriespeicher, die naturgemäß fachgerecht installiert werden müssen. Speziell für Solarteure ergeben sich daraus neue Geschäftschancen - und neue Anforderungen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige