Anzeige
Anzeige

Webbasiertes Komplettsystem für die
Überwachung der Kälte- und Klimatechnik

Die Version 4.0 des Monitoring- und Überwachungssystems TelevisNet ermöglicht die direkte Überwachung einzelner Anlagenkomponenten von Kälte- und Klimaanlagen per Internet. Der Fernzugriff erfolgt mithilfe eines gängigen Webbrowsers, beispielsweise dem Internet Explorer. Das Handling basiert auf einer Reihe von benutzerfreundlichen Dialogfenstern. Das System erkennt mehr als 100 Reglerfamilien und kann über Modbus auch Regler von Drittanbietern einbinden. Die operativen Dialogfenster wurden in insgesamt 16 Sprachen, wie z.B. Russisch, Türkisch und Chinesisch erstellt – die meisten sind europäische Sprachen. TelevisNet 4.0 stellt nicht nur webbasierte Verbindungen für Monitoring- und Überwachungsoperationen her, sondern kann auch aufgrund der zum Teil eigens dafür entwickelten Vernetzungsmöglichkeiten mit den Reglern kommunizieren. Die Vernetzung erfolgt entweder über RS485 Bus oder kabellose Mesh- oder Ethernet-Netze. Die webbasierte Verbindung per Ethernet, Modem oder ADSL verhindert Kompatibilitäts- und Update-Probleme, die bei gewöhnlichen Softwareanwendungen durchaus üblich sind. Die Bedienung und damit der Fernzugriff auf die Kälte- oder Klimaanlage kann auch mit leistungsschwächeren Computern ausgeführt werden. Die für Handhelds konzipierte Webschnittstelle erweitert die Verbindungsoptionen des Systems bei Fernwirksystemen mit kompakten Bildschirmen. Die Benutzeroberfläche mit schnellerem Upload ermöglicht einen einfachen Zugang zu TelevisNet. Der Nutzer kann die Parameter der Regler direkt konfigurieren, den Zustand der Anlage in Echtzeit überprüfen und die aufgezeichneten Messwerte visualisieren. Außerdem können Alarmmeldungen per SMS, Fax oder E-Mail empfangen werden. Über die exklusive RVD-Funktion können Arbeitsvorgänge in Echtzeit über das Internet ausgeführt werden – die grafische Darstellung der Regler ist dabei originalgetreu. Die vollständige Fernkonfigurierbarkeit der Anlage erleichtert die Betriebs- und Wartungsoperationen der Kälte- oder Klimaanlagen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Dehn stellt sein neues multifunktionales Mess- und Analysegerät Dehnrecord SD vor. Es soll dem Anwender die Analyse der Spannungsqualität von dreiphasigen Niederspannungssystemen gestatten. Durch die für den Einsatz im Niederspannungsnetz verbesserten Gerätefunktionen ist es für einen flächendeckenden Einsatz geeignet, um so ein Monitoren der Spannungsqualität mit einer Messgenauigkeit nach Klasse A bis in die Tiefe des Niederspannungsnetzes zu ermöglichen.  ‣ weiterlesen

Anzeige

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen