Anzeige

Webbasiertes Komplettsystem für die
Überwachung der Kälte- und Klimatechnik

Die Version 4.0 des Monitoring- und Überwachungssystems TelevisNet ermöglicht die direkte Überwachung einzelner Anlagenkomponenten von Kälte- und Klimaanlagen per Internet. Der Fernzugriff erfolgt mithilfe eines gängigen Webbrowsers, beispielsweise dem Internet Explorer. Das Handling basiert auf einer Reihe von benutzerfreundlichen Dialogfenstern. Das System erkennt mehr als 100 Reglerfamilien und kann über Modbus auch Regler von Drittanbietern einbinden. Die operativen Dialogfenster wurden in insgesamt 16 Sprachen, wie z.B. Russisch, Türkisch und Chinesisch erstellt – die meisten sind europäische Sprachen. TelevisNet 4.0 stellt nicht nur webbasierte Verbindungen für Monitoring- und Überwachungsoperationen her, sondern kann auch aufgrund der zum Teil eigens dafür entwickelten Vernetzungsmöglichkeiten mit den Reglern kommunizieren. Die Vernetzung erfolgt entweder über RS485 Bus oder kabellose Mesh- oder Ethernet-Netze. Die webbasierte Verbindung per Ethernet, Modem oder ADSL verhindert Kompatibilitäts- und Update-Probleme, die bei gewöhnlichen Softwareanwendungen durchaus üblich sind. Die Bedienung und damit der Fernzugriff auf die Kälte- oder Klimaanlage kann auch mit leistungsschwächeren Computern ausgeführt werden. Die für Handhelds konzipierte Webschnittstelle erweitert die Verbindungsoptionen des Systems bei Fernwirksystemen mit kompakten Bildschirmen. Die Benutzeroberfläche mit schnellerem Upload ermöglicht einen einfachen Zugang zu TelevisNet. Der Nutzer kann die Parameter der Regler direkt konfigurieren, den Zustand der Anlage in Echtzeit überprüfen und die aufgezeichneten Messwerte visualisieren. Außerdem können Alarmmeldungen per SMS, Fax oder E-Mail empfangen werden. Über die exklusive RVD-Funktion können Arbeitsvorgänge in Echtzeit über das Internet ausgeführt werden – die grafische Darstellung der Regler ist dabei originalgetreu. Die vollständige Fernkonfigurierbarkeit der Anlage erleichtert die Betriebs- und Wartungsoperationen der Kälte- oder Klimaanlagen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen