Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Web-basierte Raumbediengeräte

Zwei kompakte Raumbediengeräte mit 3,5″- bzw. 7″-Touch-Display stellt tci mit dem amena35 und amena70 vor. Der Systemaufbau ohne Lüfter und Festplatte ist wartungsfrei und für einen 24h-Dauerbetrieb ausgelegt. Einen direkten Zugriff auf CoDeSys-basierte Gebäudesteuerungen wie der Wago 5 750-841 ermöglicht der integrierte MicroBrowser von dem Systempartner iniNet. Nach dem einmaligen Einstellen von IP-Adresse und Startseite der CoDeSys-Webvisualisierung lädt der MicroBrowser die Visualisierungsdaten direkt vom Webserver der Steuerung. Die Verknüpfung von performanter Web-Technologie10 mit energiesparender Hardware senkt die System- und Betriebskosten über den gesamten Lebenszyklus. Die maximale Leistungsaufnahme beträgt beim amena70 4,8W, beim amena35 1,8W. Power over Ethernet (PoE) ist optional möglich. Neben der silberfarbenen Front in Kunststoff sind auch Premium-Varianten in schwarzem und weißem Glas sowie in Eichenholz erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

‣ weiterlesen

Die Geschwister-Scholl-Oberschule in Vechta wurde im Jahr 2014 zu einer teilgebundenen Ganztagsschule erweitert. Um den neuen Anforderungen gerecht zu werden, wurden in den folgenden drei Jahren einzelne Gebäude umgebaut und an die neue Nutzung angepasst. Wichtig war, dass die Umbaumaßnahmen, die teilweise im laufenden Schulbetrieb durchgeführt wurden, den Unterricht nicht behindern sollten. Das betraf auch die Modernisierung der Gebäudeleittechnik (GLT).

‣ weiterlesen

Anzeige

Cloudlösungen, also das systematische Auslagern von Daten und IT-Prozessen auf externen Servern, die über das Internet angebunden werden, setzen sich in vielen Anwendungsbereichen durch. Dabei macht auch die Gebäudetechnik keine Ausnahme. Mit guten Gründen, wie der VDMA-Fachverband Automation und Management für Haus und Gebäude meint. ‣ weiterlesen

Aktuelle Systemlösungen für die automatisierte Temperatursteuerung, Luftfilterung und Beleuchtung von Produktionsstätten orientieren sich jedoch lediglich an Sollwertüberschreitung und arbeiten dementsprechend reaktiv. Die Abwärme von Fertigungstätigkeiten oder Witterungseinflüsse werden meistens nicht für die Gebäudeautomatisierung genutzt. Aus dieser Motivation heraus entwickelt das Fraunhofer IPT zusammen mit Industriepartnern eine sowohl bedarfsgerechte als auch prädiktive Gebäudeautomation durch die Einbindung der Kommunikation des Gebäudes mit Produktionsplanung und -steuerung (PPS) sowie Wetter-Forecasts. Dies resultiert in mehr Komfort für den Mitarbeiter und in Energieeffizienz für die Produktionsstätte. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Neubau für die Fachhochschule Bielefeld auf dem Campus Minden gilt gleich in doppelter Hinsicht als wegweisend: Er integriert modernste Energie- und Automationstechnik und liefert zugleich ein Musterbeispiel für das disziplinübergreifende, integrale Bauen. Durch enge Zusammenarbeit erreichten Planer und Gewerke bei Qualität und Kosten eine Punktlandung. ‣ weiterlesen

Der Neubau für die Fachhochschule Bielefeld auf dem Campus Minden gilt gleich in doppelter Hinsicht als wegweisend: Er integriert modernste Energie- und Automationstechnik und liefert zugleich ein Musterbeispiel für das disziplinübergreifende, integrale Bauen. Durch enge Zusammenarbeit erreichten Planer und Gewerke bei Qualität und Kosten eine Punktlandung. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige