Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Warme Füße in der Dusche

AEG Haustechnik bietet Elektro-Dünnbettheizmatten an. Die Modellreihe Comfort Wellness hat die Schutzart IP X8 und einen engen Heizschleifenabstand. Die Heizmatte eignet sich dadurch besonders für den Einsatz im Badezimmer zur Verlegung unter gefliesten Duschen. Speziell für bodengleiche Duschtassen bietet der Hersteller eine Heizmatte an, die für Standardduschen im Format 90x90cm vorkonfektioniert ist. Neben den abgestimmten Außenmaßen ist ein Ausschnitt für den Bodenablauf vorgesehen. Das spart Zeit bei der Verlegung. Durch die Schutzart IP X8 ist das System sicher im nassen Duschbereich. Der Heizschleifenabstand von nur 45mm sorgt für eine gleichmäßige Erwärmung, auch bei kleinformatigen Mosaikfliesen, wie sie oft im Duschbereich verbaut werden. Mit 200W Heizleistung pro Quadratmeter kann diese Matte auch mit der THERMO BODEN Comfort TURBO Heizmatte außerhalb der Dusche kombiniert werden. Neben dem Komfort-Aspekt bietet die Temperierung der Duschtasse den Vorteil der schnelleren Abtrocknung der Duschkabine. Dadurch werden Schimmel- und Stockflecken vermieden. Die Heizmatten gibt es weiterhin als Sondergröße vorkonfektioniert im Format 60x190cm.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der PVT-Kollektor Solink, speziell für Wärmepumpen entwickelt, vereint ein Photovoltaikmodul und Solarthermie sowie einen Hochleistungs-Luftwärmetauscher zu einer Strom- und Wärme-Energiequelle und kann mit Sole-Wärmepumpen verschiedener Hersteller gekoppelt werden.‣ weiterlesen

Icotek bietet mit der KVT-ER-Baureihe eine weitere teilbare Kabelverschraubung an. Die robuste Verschraubung dient zur Einführung von Leitungen mit und ohne Stecker, setzt auf Ausbrüche in den Standardgrößen M32, M50 und M63 auf und erfüllt die IP-Schutzarten IP65, IP66, IP67 und IP68, zertifiziert nach DIN EN60529:2014-09. Die Schutzklassen werden durch hohen Pressdruck, als auch durch eine integrierte Dichtung ermöglicht.‣ weiterlesen

Anzeige

G+H hat einen Elektro-Installationskanal (I-Kanal) entwickelt, der auch als erster I-Kanal europaweit zugelassen wurde. Der richtige Schutz von Kabeln in Flucht- und Rettungswegen ist elementar, damit sich in einem Brandfall das Feuer durch einen Kabelbrand nicht ausbreiten und immense Folgeschäden sowie -kosten verursachen kann. ‣ weiterlesen

Telegärtner stellte auf der Light + Building eine neues MPO/MTP-24-Verkabelungssystem vor. Damit verringern Anwender in Geschäftsgebäuden und Rechenzentren den Aufwand für Installation, Modifizierung und Wartung einer strukturierten Kommunikationsverkabelung erheblich.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building stellte Finder sein gesamtes Portfolio, inklusive der Neuheiten vor. Finder bietet ein großes Sortiment an Spannungsversorgungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. ‣ weiterlesen

Osram stellte auf der Light + Building eine IoT-Plattform vor, die auf eine starke Entwickler-Community setzt. Lightelligence verzichtet bewusst auf monolithische Architekturen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige