Anzeige
Anzeige

Warenwirtschaftssystem für das Elektro-Handwerk

Keine Softwarespezialisten, keine teuren Überstunden im Büro, Betriebsorganisation wie gewünscht: Die Standard-Softwarelösung als Warenwirtschaftssystem für das Elektrohandwerk, ElektroWin von HDS-Software, ermöglicht es. Die funktionale Abdeckung der Bereiche Kunden-, Lieferanten-, Hersteller-, Versicherung-, Interessenten-, Objekt- und Gerätverwaltung, Werkstattauftrag, Rechnungen, Kassenbuch, Mahnwesen, Statistiken, Auswertungen sowie ein flexibles Kommunikationssystem, das eine problemlose Integration und Datenaustauschmöglichkeit mit Fremd- und Parallelsystemen ermöglicht, gestatten je nach Betriebsfunktionalität und -größe eine IT-unterstützte Abwicklung aller Geschäftsfälle im Elektro-Handwerk. An Auswertungen bietet das Programm Firmenumsatzlisten, Umsatzlisten für jeden Kunden, Mitarbeiter und Artikel, Lagerzu- und -abgänge außerhalb erfasster Rechnungen sowie die Berechnung von Inventuren. Die laufende Korrespondenz übernimmt das Modul „Briefe“, mit dem man auch Serienbriefe erstellen kann. Auf Basis der Angaben der Ersatzteildatenbank können Kostenvoranschläge, Angebote, Auftragsbestätigungen, Ersatzteilbestellungen, Rechnungen und Kostenträger-Rechnungen erstellt werden. Alle Formulare und Arbeitsschritte sind auf die Anforderungen im Elektro-Handwerk zugeschnitten und eignen sich für alle verschiedenen Bereiche des Elektro-Handwerks. Die einfach handhabbare Benutzeroberfläche garantiert laut Hersteller geringe Einführungs- und Schulungsaufwände und eine leichte Bedienbarkeit. Das Programm kann auf allen PC-Netzwerken mit einem 32Bit-Netzwerksystem (LAN, WLan oder VPN „Virtual Private Net“) eingesetzt werden. Auch unter Windows-NT kann die Vernetzung vorgenommen werden. Die derzeitige Standarddatenübertragungsrate von 10MB reicht hierbei aus. Die Netzwerkversion des Programms bietet eine Komplettlösung mit einem integrierten SQL-Server. Darüber hinaus enthält das Programm zahlreiche Schnittstellen, um Arbeitswerte, Material oder Preise verschiedener Hersteller und Großhändler (als CSV-Datei) direkt zu übernehmen. Jeder Kunde kann mit einem oder mehreren Objekten verknüpft werden. Ein Objekt kann mit mehreren Geräten verknüpft werden. Dadurch weiß man immer, wo dieses Gerät steht. In der Geräte-Historie kann man alle Positionen sehen, die für dieses Gerät in Rechnung gestellt wurden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die vollständig verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen.‣ weiterlesen

IC Industrielle Computertechnik hat einen neuen Taster für das Digitalstrom-System entwickelt. Der IC TLS019 Touch Sensor ist ein kapazitiver Digitalstrom-Taster zur einfachen Bedienung von Licht, Beschattung, Musik etc. Der Taster kann von außen unsichtbar in einem Schrank oder unter einem Tisch montiert werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Installation oder Wartung einer Heizung bietet es sich an, als Zusatzleistung die Montage von Kohlenstoffmonoxid-(CO)-Meldern vorzunehmen. Einfach und schnell angebracht können sie im Ernstfall Leben retten.‣ weiterlesen

Smartes Schalten, ob im Heimbereich oder gewerblichen/industriellen Umfeld, ist in aller Munde. Rutenbeck bietet mit dem neuen R-Control Plus IP 8 einen kostengünstigen Einstieg. Das REG-Gerät verfügt über acht Schaltausgänge, welche beliebige Lasten bis 16A schalten können. Jeweils zwei Schaltausgänge lassen sich bei Bedarf zu einem gegenseitig verriegelten Rollladen-Schaltausgang zusammenfassen.‣ weiterlesen

Flexibilität, Modularität und Multifunktionalität sind Anforderungen an Steuerungs- und Automatisierungsgeräte sowie an die Gehäusesysteme. Das neue KV-4600-Gehäuse von Dold gibt den Herstellern die Flexibilität, die sie für ihre Automatisierungsgeräte benötigen.‣ weiterlesen

Die fünfte Generation der Serie LLE ADV bringt mehr Effizienzsprung und gleichzeitig Neuerungen bei Modulen mit 16mm und 55mm Breite. 16mm-Module gibt es jetzt auch in 70mm Länge, 55mm-Module sind nun mit Bohrlöchern versehen, die mehr Kompatibilität zu marktüblichen Linsen sicherstellen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige