Anzeige
Anzeige
Anzeige

Warenwirtschaftssystem für das Elektro-Handwerk

Keine Softwarespezialisten, keine teuren Überstunden im Büro, Betriebsorganisation wie gewünscht: Die Standard-Softwarelösung als Warenwirtschaftssystem für das Elektrohandwerk, ElektroWin von HDS-Software, ermöglicht es. Die funktionale Abdeckung der Bereiche Kunden-, Lieferanten-, Hersteller-, Versicherung-, Interessenten-, Objekt- und Gerätverwaltung, Werkstattauftrag, Rechnungen, Kassenbuch, Mahnwesen, Statistiken, Auswertungen sowie ein flexibles Kommunikationssystem, das eine problemlose Integration und Datenaustauschmöglichkeit mit Fremd- und Parallelsystemen ermöglicht, gestatten je nach Betriebsfunktionalität und -größe eine IT-unterstützte Abwicklung aller Geschäftsfälle im Elektro-Handwerk. An Auswertungen bietet das Programm Firmenumsatzlisten, Umsatzlisten für jeden Kunden, Mitarbeiter und Artikel, Lagerzu- und -abgänge außerhalb erfasster Rechnungen sowie die Berechnung von Inventuren. Die laufende Korrespondenz übernimmt das Modul „Briefe“, mit dem man auch Serienbriefe erstellen kann. Auf Basis der Angaben der Ersatzteildatenbank können Kostenvoranschläge, Angebote, Auftragsbestätigungen, Ersatzteilbestellungen, Rechnungen und Kostenträger-Rechnungen erstellt werden. Alle Formulare und Arbeitsschritte sind auf die Anforderungen im Elektro-Handwerk zugeschnitten und eignen sich für alle verschiedenen Bereiche des Elektro-Handwerks. Die einfach handhabbare Benutzeroberfläche garantiert laut Hersteller geringe Einführungs- und Schulungsaufwände und eine leichte Bedienbarkeit. Das Programm kann auf allen PC-Netzwerken mit einem 32Bit-Netzwerksystem (LAN, WLan oder VPN „Virtual Private Net“) eingesetzt werden. Auch unter Windows-NT kann die Vernetzung vorgenommen werden. Die derzeitige Standarddatenübertragungsrate von 10MB reicht hierbei aus. Die Netzwerkversion des Programms bietet eine Komplettlösung mit einem integrierten SQL-Server. Darüber hinaus enthält das Programm zahlreiche Schnittstellen, um Arbeitswerte, Material oder Preise verschiedener Hersteller und Großhändler (als CSV-Datei) direkt zu übernehmen. Jeder Kunde kann mit einem oder mehreren Objekten verknüpft werden. Ein Objekt kann mit mehreren Geräten verknüpft werden. Dadurch weiß man immer, wo dieses Gerät steht. In der Geräte-Historie kann man alle Positionen sehen, die für dieses Gerät in Rechnung gestellt wurden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens stellt den KNX-fähigen Schalt- und Dimmaktor N 525D11, 2x DALI Broadcast vor. Das Reiheneinbaugerät zur Installation in Verteilern hat zwei Dali-Ausgänge. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der leicht angeschrägte Rahmen des kompakten KNX-Bediengerätes Busch-RoomTouch aus gebürstetem Aluminium trägt 1mm an der Wand auf, seine Abmessungen betragen 80,3×143,6mm. Das Panel kann waagerecht oder senkrecht montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für die Installation von LED-Leuchtmitteln sowie Lautsprechern und Rufsystemen hat Spelsberg die modularen Einbaugehäuse IBTLED entwickelt. Jetzt rüstet der Hersteller das Programm für den Fertigteilbau auf: Die neuen IBTLED 3-f bieten acht zusätzliche seitliche Einführungen sowie kompaktere Außenabmessungen. Die Einbaugehäuse sind auf die Installation von VDE-geprüften Leuchten nach DIN EN60598 (VDE0711) zugeschnitten. Sie verfügen über eine Rohradaption mit Rohrstopper und Zugentlastung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Siedle bietet neue Komplettpakete für die Türkommunikation an. Mit der digitalen Schnittstelle Smart Gateway bringen sie den Türruf auf das Mobilgerät. ‣ weiterlesen

Höhere Anforderungen von Nutzer nach Energieeinsparung, Komfortgewinn und Sicherheit (z.B. Anwesenheitssimulation oder Alarmierung) zeigt, dass intelligente Gebäudesysteme bei der Gebäudeinstallationen eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Schon jetzt ist klar, dass sich heutige Neubauten in den kommenden Jahren vielen Veränderungen anpassen müssen. Daher ist Flexibilität und Vernetzungsmöglichkeit in der Installation notwendiger denn je. Ein Ansatz für das intelligente Gebäude liegt in der Installation und Vernetzung von Sensoren und Aktoren.‣ weiterlesen

Mit dem HYB-800Test ist ein universeller Installationshelfer für Errichter von Videoüberwachungsanlagen verfügbar. Zuallererst zeigt der HYB-800Test eingehende Signale von IP-, AHD-, TVI-, CVI- und CVBS-Kameras auf seinem 7″-LCD-Touchscreen an. Über eine RS485-Schnittstelle sind die Funktionen von PTZ-Kameras mit PELCO-D- und PELCO-P-Protokoll kontrollier- und steuerbar. Dazu stellt der integrierte 7,4-V-Li-Polymer-Akku auch für die Kameras benötigte Stromversorgung (12V PoE) bereit. Empfangene Bild- und Audiodaten können auf einer SD-Karte gespeichert und vorhandene Daten am Gerät wiedergegeben werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige