Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Indoor 140L-KNX-DX

Wandpräsenzmelder jetzt auch für KNX

Hinter der Linse in der Mitte des Indoor 140L-KNX-DX steckt ein leistungsstarker Präsenzmelder, der die anwesenheitsabhängige Lichtregelung ermöglicht. Ober- und unterhalb der Linse befinden sich zwei halbrunde Taster, die individuell belegt werden können.

 (Bild: B.E.G. Brück Electronic GmbH)

(Bild: B.E.G. Brück Electronic GmbH)

Der obere Taster kann z.B. für die Beleuchtung genutzt werden und der untere für die Rollladensteuerung. Der Melder wird auf 1,20m in eine Unterputzdose montiert und kann dank seiner Tasterfunktion den normalen Lichtschalter komplett ersetzen. Im unteren Taster ist eine effiziente LED integriert, die Richtung Fußboden leuchtet. Diese kann als Nacht- oder Orientierungslicht genutzt werden. Die Helligkeit der LED ist für beide Betriebsarten prozentual einstellbar. Durch die Abstimmung der Beleuchtung wird eine energieeffiziente Lichtsteuerung eingerichtet. Das Nachtlicht wird z.B. mit einem Helligkeitswert von 10% automatisch aktiviert, wenn es zu dunkel ist. So ist bei minimalem Energieverbrauch eine sanfte Beleuchtung gewährleistet. Sobald der Präsenzmelder Bewegung registriert, wird die LED auf den Orientierungslichtwert 30% hochgedimmt. Wenn die Person mehr Licht benötigt, betätigt sie den Taster und aktiviert je nach Programmierung z.B. so das Hauptlicht. Sobald der Präsenzmelder keine Bewegung mehr registriert, beginnt die Nachlaufzeit. Wenn diese vorüber ist wird das Hauptlicht automatisch ausgeschaltet. Sollte es dann zu dunkel sein, wird das Nachtlicht wieder aktiviert. Mit der Dämmerung kommt wieder genügend natürliches Licht herein und das Nachtlicht wird automatisch ausgeschaltet. Es ist auch möglich, dass das Nacht- oder Orientierungslicht nur zwischen 23 und 6 Uhr aktiv ist. (Tag/Nacht-Umschaltung). Mit dem integrierten Temperatursensor wird außerdem die Raumtemperatur gemessen und in das KNX-System eingespeist. Diese kann dann z.B. über ein Display gezeigt oder dem Heizungssystem zur Verfügung gestellt werden. Mit Hilfe des integrierten Logikmoduls kann auch ein Temperaturgrenzwert generiert werden, der für die Rollladensteuerung genutzt werden kann. Der Erfassungsbereich des Indoor 140L-KNX kann durch Slave-Geräte erweitert werden. Der Melder bietet noch eine Vielzahl an KNX-Software-Funktionen, sodass der Installateur das System individuell auf die Kundenwünsche ausrichten kann.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit 1. September 2019 übernimmt Hedwig Maes als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Er folgt in dieser Funktion auf Guido van Tartwijk, der das Unternehmen Ende letzten Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hat. ‣ weiterlesen

Aufgrund des hohen Innovationstempos ist die Beleuchtungstechnik eines der spannendsten Felder der Gebäudetechnik. Diese Bedeutung spiegelt sich auch auf der Efa wider. ‣ weiterlesen

Hager hat sein KNX-Lösungsangebot ausgebaut. Aktuell präsentiert das Unternehmen zwei Neuheiten in den Bereichen Beleuchtungssteuerung und Energiemanagement, die den Funktionsumfang von KNX Busanlagen ausweiten. ‣ weiterlesen

Ihre Anfänge reichen in das 11. Jahrhundert zurück und sie ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Daher unterliegt jeder, der im Temple de Lutry inmitten der Altstadt von Lutry Bauarbeiten oder technische Installationen ausführt, strengen Vorgaben. Bei der kürzlich erfolgten Erneuerung der Beleuchtung auf LED-Technik musste weitestgehend die vorhandene Verkabelung genutzt werden. Trotzdem ließ sich dank funkbasierter Technik von Tridonic eine moderne Lichtsteuerung realisieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige