Wagner Group expandiert

Die Wagner Group expandiert in Skandinavien und hat mit Wirkung zum 15. Mai 2017 die Mehrheit an dem norwegischen Unternehmen Hypoxic Technologies mit Sitz in Verdal bei Trondheim, übernommen. Das Unternehmen hat sich, wie die Wagner Group, auf die aktive Brandvermeidung mittels Sauerstoffreduzierung spezialisiert.

Hypoxic Technologies wird künftig die OxyReduct-Technologie von Wagner im skandinavischen Markt vertreiben. „Wir haben mit Hypoxic Technologies einen professionellen und strategischen Partner gefunden, der die norwegischen Marktbedürfnisse exakt kennt und langjährig vernetzt ist“, sagt Andreas Schober, neuer Vorstandsvorsitzender von Hypoxic Technologies und Bereichsleiter Operations Europe der Wagner Group. „Wir bringen uns mit einem 360°-Support ein, der unser Know-how als Technologieführer und unsere internationale Kompetenz in der Planung, Projektierung, Inbetriebnahme und Instandhaltung der Brandvermeidungsanlagen beinhaltet.“ Hypoxic Technologies wird den LowOx-Vertrieb fortsetzen und zusammen mit Wagner das lokale Angebotsportfolio sukzessive um die gesamte Systembrandbreite in der Brandvermeidung erweitern. Der weitere Ausbau sieht zudem eine Angebotserweiterung um Systeme zur Branddetektion und Brandbekämpfung vor. Damit wird das Produktangebot an das Wagner-Spektrum im Bereich vorbeugenden, anlagentechnischen Brandschutz schrittweise angeglichen, um maßgeschneiderte Komplettlösungen für den skandinavischen Markt anbieten zu können. „Die Wagner Group wird gemeinsam mit seinen beiden Mitgesellschaftern Eivind Elnan und Jon Olav Vikan die weitere Expansion vorantreiben und das Portfolio an anlagentechnischen Brandschutzlösungen sukzessive ausbauen“, so Schober. „Um unseren Kunden bedarfsgerechte und zukunftsweisende Brandschutzlösungen bieten zu können, haben wir uns für Wagner als neuen Hauptgesellschafter entschieden“, begründet Elnan, einer der Unternehmensgründer und Gesellschafter von Hypoxic, den Verkauf von 65% der Geschäftsanteile an Wagner. „Die internationale Ausrichtung, die jahrzehntelange Erfahrung im Anlagenbau und die eigene Forschungs- und Entwicklungsabteilung bilden die Basis eines Expertenwissens der Wagner-Ingenieure, auf das wir zurückgreifen und von dem wir bei unserer weiteren Expansion profitieren.“ Hypoxic Technologies wird vor Ort umfassend durch die Wagner-Zentrale und die Ingenieure der Abteilung Anlagenbau International intensiv unterstützt. Erste gemeinsame Brandvermeidungsanlagen von Wagner und Hypoxic Technologies sind bereits in Betrieb genommen worden, wie beispielsweise an der University of Oslo.


Wagner Group GmbH

Wagner Group expandiert
Bild: Wagner Group GmbH Bild: Wagner Group GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.