Anzeige
Anzeige

Wärmebildkameras für mobile und
stationäre Anwendungen

Mit der ICSC-Serie stellt Trotec eine Baureihe von wartungsfreien Wärmebildkameras für mobile und stationäre Anwendungen vor. Sowohl das Kameramodul als auch das 7″-LCD-Display müssen bei mobiler Anwendung nicht fest im Fahrzeug installiert werden. Sie können mit wenigen Handgriffen montiert und demontiert werden, was sie für den Einsatz in wechselnden Fahrzeugen eignet. Die IR-Assistenzsysteme dienen der Festmontage in einem einzelnen Fahrzeug. Als vollwertige Wärmebildkamera erkennt das ICSC-System auch bei vollständiger Dunkelheit und bei leichtem Nebel Fahrzeuge ab einer Entfernung von 800m und Personen bei 300m. In der stationären Anwendung, das heißt bei der Überwachung von Objekten, Grundstücken und Räumen, ermöglicht das System eine detaillierte Bilddarstellung. Der radio­metrische Detektor mit mehr als 110.000 einzelnen Temperaturmesspunkten stellt eine frühzeitige Erkennung und Identifikation potenzieller Gefahren sicher. Das System ist robust gebaut und damit auch für rauen Allwettereinsatz geeignet. Eine fernbediente Schwenk-Neige-Einrichtung mit Joystick-Bedienung ermöglicht einen Rundumblick sowie eine genaue Beobachtung von beweglichen Objekten. Auch eine Version mit integrierten Heizelementen ist lieferbar. Durch die integrierte Bildumkehrfunktion eignen sich die Kameras auch für die Innenraumüberwachung. Das Bild wird dann entweder auf dem im Lieferumfang enthaltenen LCD-Display oder jedem anderen Monitor mit Videoausgang angezeigt. Besonders geeignet ist hier die ICSC 40, weil sie nicht nur über den Joystick gesteuert, sondern auch mit einer integrierten Tageslichtkamera ausgestattet werden kann.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive begab sich ein Petrochemie-Unternehmen in Ostasien auf die Suche nach dem passenden mobilen Endgerät für sein Zutrittsmanagement. Voraussetzungen waren Bedienerfreundlichkeit, Effizienz und Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich für die eigensichere Tablet-Serie Tab-Ex von Ecom Instruments, welche dabei hilft, die Prozesse signifikant zu beschleunigen.
‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige