Anzeige
Anzeige

Wärmebildkamera im Taschenformat

Die Thermografiekamera MikroShot verfügt über ein ‚Temperature-on-Visible‘-Modus. Dieser ermöglicht eine Anzeige von Temperaturen im visuellen Bild, das die MikroShot neben dem Wärmebild mit ihrer eingebauten digitalen Kamera aufzeichnen kann. Die Kamera wiegt ca. 300g mit eingelegten Batterien und kann mit Standard-Batterien (3xAA) betrieben werden. Das 2,7″-Display hat eine Auflösung von 160 x 120 Pixel. Die Hauptmerkmale und Flexibilität der Kamera, wie beispielsweise die Messbereiche von -20 bis 350°C, die Betriebstemperatur von -15 bis 50°C, visuelle Alarmfunktionen sowie der Autofokus ab einer Messentfernung größer als 1,30m, ermöglichen einen Einsatz bei einer Vielzahl verschiedener Anwendungsbereiche. Die mitgelieferte SD-Karte, der USB- und der Kamera-Ausgang ermöglichen die Analyse der Bilder im Jpg-Format auf einem PC oder einem Notebook. Darüber hinaus ist auch die Analyse- und Reportingsoftware MikroSpec 4.0 im Lieferumfang enthalten. Die Kamera ermöglicht die Einblendung und Speicherung radiometrischer Daten direkt im visuellen Bild und ist kompatibel zu den Thermografie-Softwarepaketen von Mikron.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Nie haben wir uns mehr Gedanken um den Schutz der Umwelt gemacht als heute. So führt uns die Suche nach umweltfreundlicheren Fortbewegungsmitteln stets zur E-Mobilität, welche auf lange Sicht eine kostengünstigere Alternative zum herkömmlichen Verbrennungsmotor bietet. Elektroautos sind daher so gefragt wie nie zuvor, auch durch attraktive staatliche Förderungen. So steigt auch der Bedarf an einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur - Ladesäulen finden wir an Parkplätzen, Raststätten, Betriebsgeländen und im privaten Raum. Doch ist das Laden der Akkus für Mensch und Auto immer ungefährlich?‣ weiterlesen

Anzeige

Die aktuelle Anwendungsregel AR 4100 stellt eine ganze Reihe neuer Anforderungen an Zählerschränke. Mit der Technikzentrale 4.0 hat Hager den Zählerplatz bereits heute für die Herausforderungen der digitalen Zukunft vorbereitet. Neue Montagehilfen machen dem Elektrohandwerker die Umsetzung der Anwendungsregel jetzt noch einfacher.‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Anreih-Schaltschränke werden oft auch bei Einzelaufstellungen eingesetzt, sind aber dafür nicht immer die beste Lösung. Der neue Rittal Einzelschrank VX SE ist ein Bindeglied zwischen den AX Kompaktgehäusen und VX25 Anreihschränken.‣ weiterlesen

Anzeige

In allen Bereichen des täglichen Lebens ist Strom unabdingbar. Strom muss überall hingeleitet werden. Dafür bedarf es einer strukturierten und fachgerechten Stromverteilung über eine Vielzahl von Knotenpunkten und Schnittstellen. Hier kommen die Kabelabzweigkästen von OBO Bettermann zum Einsatz. A-Serie, T-Serie, X-Serie oder FireBox. Das Portfolio ist vielfältig und bietet für die unterschiedlichsten Einsatzorte und Anforderungen Lösungen an.‣ weiterlesen