Anzeige

vitaLED: Vitales Licht über KNX steuern

Die Erkenntnis, mithilfe von vitalem Licht die Leistungskurve in Einklang mit dem menschlichen Biorhythmus zu bringen, ist wissenschaftlich belegt. Um diesen positiven Effekt zu nutzen, wurde das RGBW-Lichtsystem vitaLED von Brumberg in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Südwestfalen unter der Leitung von Prof. Dr. Ulrich Kuipers entwickelt. Nun ist die Licht-Steuerung auch über KNX möglich. Mit der Jung-Software Facility-Pilot lässt sich vitaLED in die KNX-Gebäudesystemtechnik integrieren.
VitaLED ist ein energieeffizientes LED-Beleuchtungssystem mit über den Tag veränderten Lichtspektren. Über eine spektrale Lichtsteuerung gemäß dem Vorbild der Natur (wie draußen an einem schönen Sonnentag) werden Verbesserungen der Leistungsfähigkeit, des Wohlbefindens und der Gesundheit der Nutzer erreicht.

Energie- und CO2-Einsparung und Umweltentlastung

Intelligente, bedarfsabhängig gesteuerte Beleuchtungssysteme mit LEDs ermöglichen einen signifikanten Beitrag zur Energie- und CO2-Einsparung! So werden z.B. im Gewerbe, Handel, Dienst­leistungen (GHD) in Deutschland ca. 40% der in diesem Sektor benötigten elektrischen Energie für Beleuchtungszwecke eingesetzt. Davon kann durch innovative neue Beleuchtungstechnologien mehr als die Hälfte eingespart werden. Zudem wird eine Umweltentlastung durch das Vermeiden des in Leuchtstofflampen, Energiesparlampen, Metallhalogenlampen und auch Natriumhochdrucklampen vorhandenen Quecksilbers erreicht.

Nuzung positiver Beleuchtungseffekte

Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse erklären den direkten Einfluss des Lichtspektrums auf die menschliche Hormonsteuerung. Die 2002 entdeckten retinalen Ganglienzellen auf der Netzhaut, ein nicht bildgebender (Non Image Forming), dritter Fotorezeptortyp, steuern unmittelbar über den Suprachiasmatischen Nucleus, die Zirbeldrüse (Epiphyse) und die Hirnanhangsdrüse (Hypohyse) im Gehirn die Sekretion wichtiger Hormone wie Melatonin, Serotonin und Cortisol. Mit einer tageszeitabhängigen (circardia­nen) Steuerung der Lichtspektren und Lichtfarbe können positive, nicht­visuelle Beleuchtungseffekte genutzt werden.

Studie beweist positiven Effekt

In einer Studie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf zur ‚Wirksamkeit von dynamischem Licht in Hamburger Schulklassen‘ wurden über verschiedene Leuchtstofflampen und Lichtschalter das Lichtspektrum auf ‚Aktivieren‘, ‚Beruhigen‘ und ‚konzentriertes Arbeiten‘ umgeschaltet und z.B. eine Erhöhung der Lesegeschwindigkeit bei den Schülern um 35% und eine Reduktion der Fehlerrate des d2-Konzentrationstest um bis zu 45% erreicht. Eine zusätzliche Veränderung der Lichtfarbe kann positive psychologische Effekte bewirken.

Integration in die KNX-Gebäudesystemtechnik

Mit dem Jung Facility-Pilot und mit einem KNX-Installationsbusssystem, oder über ein Intranet der Leuchten, wird das Beleuchtungssystem parametriert und wie gewohnt über Lichtschalter ein- und ausgeschaltet. Die Einstellung zeitlicher Spektralverläufe, Lichtszenen, Lichtfarben usw. erfolgt über den Jung Smart-Pilot oder mit einem Webbrowser über Handys, Notebooks, IPads, PCs usw. Mithilfe moderner Hochstrom-LEDs werden sowohl das Lichtspektrum, als auch die Lichtfarbe und die Lichtstärke cirardian, also tageszeitabhängig gesteuert und Lichtszenen vorgegeben. So kann beispielsweise in einer Szenensteuerung die passende RGBW-Lichtstimmung mit der gewünschten Wohnraumtemperatur und der passenden Musik kombiniert werden. Und zusätzlich zum RGB-Farbraum lässt sich auch der gesamte Bereich des Weißlichts stufenlos steuern. Auf diese Weise gewinnen Räume durch Lichtfarbe und Farbverläufe spürbar an Atmosphäre.

VitaLED ermöglicht:
– eine Reduzierung des Energiebedarfs und der CO2-Produktion,
– eine Erhöhung der Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens zu Hause, am Arbeitsplatz, in Schulen und Hochschulen,
– eine positive Beeinflussung des Befindens und der Gesundheit der Menschen durch konsequenten Einsatz der Vorteile von LEDs und variable Lichtspektren und Lichtfarben.

Fazit

VitaLED ermöglicht eine Verbesserung der Energieeffizienz und Ressourcenschonung bei gleichzeitiger Steigerung Lichtqualität. Es ermöglicht eine Erhöhung der Lebensqualität und der Effektivität der Nutzer durch die richtige Beleuchtung zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

ÎNFORMATIONEN

VitaLED wurde in Zusammenarbeit mit dem Forschungsschwerpunkt ‚Neue Beleuchtungstechnologien‘ der Fachhochschule Südwestfalen (Prof. Dr. Ulrich Kuipers) entwickelt. Der Forschungspartner hat u.a. bereits die ersten zertifizierten LED-Positionsleuchten für die Schifffahrt und die deutschlandweit erste LED-Straßenbeleuchtung entwickelt. Im vergangenen Jahr wurde die von ihm konzeptionierte erste LED-Fußballplatzbeleuchtung eingeweiht.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In Shops, Büros, Schulen, Restaurants, Museen oder Wohnräumen – überall kommen Schienensysteme zum Einsatz. Kein Wunder, denn diese Beleuchtungsart ist so flexibel und vielseitig wie kaum eine andere. Elektrikern und Lichtplanern bietet SLV eine riesige Auswahl an Strahlern und Schienenelementen mit innovativen Features. Praktische Lichtplanungstools des Herstellers unterstützen Lichtprofis bei der Konfiguration. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen