Anzeige

Viessmann Vitoclima:
Klimatechnik bis 75kW
Kühlleistung

Geräte und Anlagen zur Raumklimatisierung werden auch in nördlichen Breiten immer stärker nachgefragt. Das allgemein gestiegene Komfortbedürfnis, die heißen Sommer der letzten Jahre und nicht zuletzt die weite Verbreitung von Klimaanlagen im Auto haben dazu beigetragen, dass auch im Wohn- und Gewerbebereich vermehrt eine Klimatisierung gewünscht wird. Als Hersteller von Heiztechnik hat Viessmann deshalb sein Komplettprogramm um Klimageräte ergänzt. Neben den Vitocal-Wärmepumpen mit den Kühlfunktionen ’natural cooling‘ und ‚active cooling‘ zur Gebäudekühlung gibt es jetzt auch Split-Klimageräte und Kaltwassersätze zur Raumklimatisierung. Damit bietet Viessmann dem Fachhandwerk die Möglichkeit, neben der Heizungstechnik auch die Klimatechnik aus einer Hand abzudecken.
Autor: Wolfgang Rogatty, Technischer Redakteur, Allendorf (Eder) | Bilder: Viessmann Werke GmbH & Co. KG
Ein gutes Raumklima ist nicht nur abhängig von der richtigen Temperatur, sondern auch vom Grad der Luftfeuchtigkeit und der Qualität der Raumluft. Die Klimageräte von Viessmann regeln automatisch die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Zudem verfügen sie über mehrstufige Filtersysteme, um Schadstoffe wie Staub oder Pollen aus der Luft zu filtern. Deshalb sind Klimageräte von Viessmann nicht nur für Allergiker erste Wahl.

Vitoclima 300-S: Angenehmes Klima in Wohnräumen

Die Split-Klimageräte Vitoclima 300-S von Viessmann sind eine geeignete Komfortlösung für die Klimatisierung von kleinen und mittelgroßen Räumen. In der Ausführung als Single-Split-Klimagerät besteht Vitoclima 300-S aus einer Außen- und einer Inneneinheit und sorgt für die Klimatisierung eines Raums. Bei der Multi-Split-Ausführung können bis zu drei Innengeräte an eine Außeneinheit angeschlossen werden und so drei Räume auf unterschiedliche Temperaturniveaus klimatisiert werden. Es stehen drei verschiedene Innengeräte zur Auswahl: Die attraktiven Wandgeräte harmonieren mit jedem Einrichtungsstil. Deckenkassettengeräte können durch ihre geringe Einbauhöhe und das Euro-
raster unauffällig in abgehängte Decken integriert werden. Und von Kanalgeräten ist außer kleinen Luftauslässen kaum etwas zu sehen. Die Fernbedienung der Split-Klimageräte von Viessmann ist so klein wie ein Handy – und die Bedienung ist einfach: Betriebsart Kühlen oder Heizen, Raumtemperatur und Betriebszeiten können bequem per Tastendruck eingestellt werden.

Vitoclima 300-S hat die Energieeffizienzklasse A

Die DC-Invertertechnologie der Viessmann Split-Klimageräte spart bis zu 35% Energie gegenüber Produkten ohne Invertertechnologie. Von Mikroprozessoren gesteuert passen die Gleichstrommotoren der Verdichter und Gebläse ihre Leis-tung exakt dem Kühlbedarf an und sorgen so für eine konstante Temperatur im Raum. Durch die modulierende Betriebsweise erfüllt Vitoclima 300-S alle Anforderungen an Effizienz und Komfort. Die Split-Klimageräte Vitoclima 300-S stellen Kühlleistungen von 2,5 bis 9kW zur Verfügung und sind seit April 2007 lieferbar.

Vitoclima 200-C: Große Leistung für große Räume

Für die Klimatisierung von größeren Wohn-, Verwaltungs- und Gewerberäumen bietet Viessmann die Kaltwassersätze Vitoclima 200-C an. An einer Außeneinheit lassen sich je nach Leistung bis zu 30 Innengeräte anschließen. Für die präzise Einhaltung der eingestellten Wunsch-Temperatur sorgt die vollelektronische digitale Regelung. Laufruhige Scroll-Verdichter, wie sie auch in den Vitocal Wärmepumpen von Viessmann seit vielen Jahren zum Einsatz kommen, sorgen für zuverlässigen Betrieb. Alle Vitoclima 200-C Kaltwassersätze sind wahlweise in der Ausführung ’nur Kühlen‘ oder ‚Kühlen und Heizen‘ erhältlich und verfügen über eine Nachtabsenkung. Das attraktive Design der Inneneinheiten gewährleistet eine harmonische Integration in nahezu jeden Einrichtungsstil. Kassetten- und Kanal-Deckengeräte verfügen mit 287mm über eine geringe Einbauhöhe, die Kassetten sind im Euroraster 600x600mm lieferbar.

Einfache Montage durch integrierte Komponenten

Integrierte Hydraulikbauteile wie Pufferspeicher und Umwälzpumpe gewährleisten eine einfache Installation der Außeneinheit. Die Inneneinheiten sind ab Werk anschlussfertig vorbereitet und bieten zudem die Möglichkeit zum Anschluss an das Verteilsystem der Warmwasserheizung.

Zubehör

Zur Kombination mit dem neuen Vitoclima 200-C-Außengerät bietet Viessmann Gebläsekonvektoren, Deckenkassetten und Deckeneinbaugeräte als Innengeräte an. Mit allen Innengeräten kann auch eine Entfeuchtung der Raumluft vorgenommen werden. Viessmann Kaltwassersätze Vitoclima 200-C werden mit Kühlleistungen im Bereich von 8,1 bis 75kW angeboten. Die Kühlleistungen der einzelnen Innengeräte reichen von 2 bis 8,8kW. Vitoclima 200-C ist seit April 2007 lieferbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Energiewende, Wärmewende, Verkehrswende – all diese Entwicklungen haben direkte Auswirkungen auf die Gebäudetechnik. Und alle funktionieren besser, wenn die Systeme im Haus in einer gemeinsamen Sprache miteinander kommunizieren. Die EEBUS-Initiative kümmert sich darum.‣ weiterlesen

In Mehrfamilienhäusern, größeren Immobilien oder Verwaltungsgebäuden bestehen moderne Heizsysteme häufig aus mehreren Wärmeerzeugern. Oder sie integrieren verschiedene Energieträger wie Öl, Gas, Umweltenergie, Sonne, weitere alternative Wärmequellen sowie auch Nah- und Fernwärmekonzepte. Das effiziente Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Komponenten muss von einer zentralen Stelle geregelt werden – dem Regelsystem. Allerdings ist dies heute nicht mehr dessen einzige Aufgabe, es leistet weitaus mehr. Benutzerfreundlichkeit, Konnektivität und flexible Modularität spielen dabei eine große Rolle.‣ weiterlesen

Anzeige

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ebenso wichtig wie frische Luft und die passende Temperatur. Das neue Lüftungsgerät TZL 135 FRG von Tecalor gewinnt daher nicht nur die Wärme, sondern auch einen Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurück.‣ weiterlesen

Anzeige

Neubauten müssen heutzutage nahezu luftdicht sein, um den Energieverlust möglichst gering zu halten. Gleichzeitig ist in gewerblich genutzten Gebäuden nach ArbStättV eine "ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft" notwendig. Auch könnte die Bausubstanz des Gebäudes aufgrund nicht abgeführter Feuchtelasten bei nichtsachgemäßer Lüftung Schaden nehmen. In Arztpraxen ist ein regelmäßiger Luftwechsel deshalb wichtig. Hinzu kommt, dass aufgrund der Privatsphäre hier die Schallschutznorm DIN4109 einzuhalten ist.‣ weiterlesen

Anzeige

Kontrollierte Wohnraumlüftung ist im Zuge des energieeffizienten Bauens und Sanierens aus der Bauplanung nicht mehr wegzudenken. Mittlerweile gibt es viele technologische Systemlösungen. Galten die zentralen Lüftungsanlagen bis vor kurzem noch als das 'Non Plus Ultra', sind nun die dezentralen Lösungen auf dem Vormarsch und beeindrucken mit enormen Absatzsteigerungen - von 2014 bis 2018ff. mit einem Wachstum von mehr als 100 Prozent bei einer aktuellen Absatzmenge von über 200.000 Stück allein in Deutschland.‣ weiterlesen

Mit Beginn der Heizsaison sorgen sich viele Bewohner wieder vor hohen Nebenkosten. Schließlich fällt ein Großteil des Energieverbrauchs im Haushalt auf die Heizung. Rademacher hat deshalb zwei neue Komponenten für das HomePilot-System entwickelt, mit denen die Bewohner besonders effizient durch den Winter kommen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige