Anzeige

Videoüberwachung mit Datenschutz

Videoüberwachungen dienen der Sicherheit in Banken, Hotels und öffentlichen Gebäuden. In Kassenräumen von Banken und Sparkassen sind optische Raumüberwachungsanlagen sogar gesetzlich vorgeschrieben. Effektiv ist ein Überwachungssystem jedoch nur dann, wenn auch die aufzeichnenden Geräte, Speichermedien und Backups vor unbefugtem Zugriff geschützt sind. Können sensible Daten, Bänder oder Speichermedien leicht entwendet werden, ist das gesamte System in Frage gestellt. Rittal präsentiert eine Sicherheitsbox, die speziell auf diesen Anwendungszweck ausgerichtet ist. Sie ist in Abmessungen von 5HE mit Tiefe 600mm lieferbar und leicht zu montieren: Die Sicherheitsbox wird vorne und hinten an den 19″-Ebenen verschraubt. Dabei ist die Frontklappe so konstruiert, dass im geschlossenen Zustand die Verschraubungen unzugänglich verdeckt sind. Die Sicherheitsbox hat ein spezielles Verschlusssystem, welches sich von den Verschlüssen der IT-Racks unterscheidet und somit nur autorisierten Mitarbeitern einen Zugriff auf den Video-PC ermöglicht. Den steigenden Verlustleistungen moderner Mikroprozessor-Systeme trägt ein erweiterbares Belüftungskonzept Rechnung. So sind Frontklappe, Rück- und Oberseite passiv belüftet. Optional können zusätzlich aktive Lüfterkomponenten eingebaut werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die DIN VDE V0826-2 regelt detailliert alle Anforderungen für den konzeptionellen Aufbau, die Dimensionierung, Installation, Inbetriebnahme und den Betrieb von Brandwarnanlagen in Sonderbauten wie Kindergärten oder Kindertagesstätten. Um die normgerechte Planung solcher Anlagen zu erleichtern, hat Telenot ein Muster-Sicherheitshandbuch vorgestellt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Raycap erweitert sein Portfolio an Überspannungsschutzlösungen für Smart Homes. Mit dem RayDat KNX können Bussysteme vor Überspannungsschäden geschützt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Nunio KNX M-T kann als Einfach-, Doppel-, Drei- oder Vierfach-Taster verwendet werden. Damit ist das Gerät u.a. auch für wechselnde Anforderungen wie Mieterwechsel in Wohn- oder Gewerbeobjekten, Hotelzimmer oder Tagungsräume geeignet. Der KNX-Taster ist schaltergroß und sein monochromes Touch-Display und der Glasrahmen bilden eine Einheit. ‣ weiterlesen