Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verstellbare Aluminium-Dreieckstütze

Intersol bietet für Flach- und Schrägdächer Dreieckstützen zur Montage von Solarmodulen an. Handwerker profitieren von einer verbesserten Statik und einer höheren Variabilität des gewünschten Einstellwinkels. Die Aluminium-Dreieckstütze ist das Ergebnis einer eingehenden Analyse hinsichtlich Statik, Montagefreundlichkeit und Kosteneffizienz. Die Dreieckstütze lässt sich auf vier unterschiedliche Neigungswinkel einstellen. Durch diese Flexibilität werden die meisten Montagemöglichkeiten abgedeckt und der Bedarf an kostenintensiveren Sonderdreieckstützen entfällt. Die verstellbare Dreieckstütze wird vormontiert geliefert und ist schnell einsatzbereit. Zwei Varianten stehen zur Verfügung, dabei bestimmt die örtliche Beanspruchung die zu wählende Profilstärke. Für geringe statische Belastungen empfiehlt sich die Dreieckstütze aus verschraubten L-Winkeln. Bei mittleren und hohen Wind- und Schneelasten bietet sich die Ausführungsvariante aus verschraubten T-Profilen an. Die vom Modulhersteller vorgeschriebenen Befestigungsbereiche können für nahezu alle Modultypen eingehalten werden. Die Dreieckstütze ist für Flachdächer mit und ohne Kiesschüttung einsetzbar. Die Dachhaut wird dabei nicht beschädigt. Für Schrägdächer mit geringer Neigung ist das Einstellen unterschiedlicher Winkel gut, um die Module aufzuständern. Die Anordnung der Dreieckstützen ist abhängig von der Ausrichtung des Gebäudes. Die Module können in Richtung Traufe und Giebel oder bei nordseitigen Dächern Richtung First aufgeständert werden. Alle Komponenten, darunter auch die Dreieckstütze, sind durch den TÜV Rheinland zertifiziert und bieten Sicherheit nach den ISO-Normen. Eigene kontinuierliche Material- und Windkanaltests sollen dauerhaft gleichbleibende Qualität sicherstellen, auf die es zwölf Jahre Garantie gibt. Zusätzlich gibt es einen Beratungsservice. Bauingenieure und Bautechniker unterstützen Kunden, Handwerker und Monteure bei der Auswahl des Montagesystems und statischen Fragestellungen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens Smart Infrastructure erweitert das Gebäudesystem Gamma Instabus um neue IP-Router und IP-Interfaces, die den aktuellen Sicherheitsstandard KNX IP Secure unterstützen. Die Erweiterung des KNXnet/IP-Protokolls ermöglicht die vollständig verschlüsselte Übertragung von Datentelegrammen.‣ weiterlesen

Anzeige

Delta Electronics stellt Solaranlagenbetreibern und Installateuren ab sofort eine cloudbasierte Monitoringlösung zur Verfügung, mit der sie private und gewerbliche Solarstromanlagen sowie Wechselrichter überwachen, einrichten und verwalten können.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der Installation oder Wartung einer Heizung bietet es sich an, als Zusatzleistung die Montage von Kohlenstoffmonoxid-(CO)-Meldern vorzunehmen. Einfach und schnell angebracht können sie im Ernstfall Leben retten.‣ weiterlesen

Anzeige

Smartes Schalten, ob im Heimbereich oder gewerblichen/industriellen Umfeld, ist in aller Munde. Rutenbeck bietet mit dem neuen R-Control Plus IP 8 einen kostengünstigen Einstieg. Das REG-Gerät verfügt über acht Schaltausgänge, welche beliebige Lasten bis 16A schalten können. Jeweils zwei Schaltausgänge lassen sich bei Bedarf zu einem gegenseitig verriegelten Rollladen-Schaltausgang zusammenfassen.‣ weiterlesen

Anzeige

IC Industrielle Computertechnik hat einen neuen Taster für das Digitalstrom-System entwickelt. Der IC TLS019 Touch Sensor ist ein kapazitiver Digitalstrom-Taster zur einfachen Bedienung von Licht, Beschattung, Musik etc. Der Taster kann von außen unsichtbar in einem Schrank oder unter einem Tisch montiert werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Flexibilität, Modularität und Multifunktionalität sind Anforderungen an Steuerungs- und Automatisierungsgeräte sowie an die Gehäusesysteme. Das neue KV-4600-Gehäuse von Dold gibt den Herstellern die Flexibilität, die sie für ihre Automatisierungsgeräte benötigen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige