Anzeige
Anzeige

Vernetzte Sicherheitslösung für Hotelprojekt in der Türkei

Bosch Sicherheitssysteme hat eine vernetzte Sicherheitslösung für eines der größten Hotelprojekte in der Türkei geliefert. Der neue Hilton-Komplex in Bursa vereint das 5-Sterne-Hotel Hilton Bursa Convention Center & Spa mit dem 3-Sterne-Haus Hampton by Hilton Bursa.

 (Bild: Bosch Sicherheitssysteme GmbH)

(Bild: Bosch Sicherheitssysteme GmbH)


Nahe des Stadtzentrums von Bursa mit seinen historischen Stätten sowie der Autobahn zwischen Ankara, Istanbul und Izmir gelegen, bietet das Hilton Bursa Convention Center & Spa mit seiner auffälligen Architektur herrliche Aussichten auf den majestätischen Berg Uludag. Die beiden Hotels liegen unmittelbar nebeneinander, werden jedoch unabhängig voneinander gemanagt. Allerdings wurden ein gemeinsames Sicherheitskonzept und eine integrierte Lösung für beide Häuser entwickelt, die zentral betrieben und verwaltet werden kann.
In öffentlichen Bereichen wie Lobbys, Besprechungsräumen und den Ballsälen wurden die nahezu unsichtbaren Brandmelder der Serie 500 installiert, um die Optik nicht zu beeinträchtigen. (Bild: Bosch Sicherheitssysteme GmbH)

In öffentlichen Bereichen wie Lobbys, Besprechungsräumen und den Ballsälen wurden die nahezu unsichtbaren Brandmelder der Serie 500 installiert, um die Optik nicht zu beeinträchtigen. (Bild: Bosch Sicherheitssysteme GmbH)

Zentraler Betrieb und Verwaltung

Das Hilton Bursa Convention Center & Spa bietet 187 Gästezimmer, zwölf Besprechungsräume, zwei Ballsäle für 1.200 bzw. 800 Personen, ein Spa und Wellness Center sowie verschiedene Restaurants. Im Hampton by Hilton Bursa stehen 107 Gästezimmer, Besprechungsmöglichkeiten und ein Restaurant zur Verfügung. Um die Sicherheit von Gästen, Mitarbeitern und Besuchern der beiden Hotels zu gewährleisten, konzipierte der türkische Bosch-Partner Ateksis eine integrierte Sicherheitslösung, die Brandschutz, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und ein Sprachevakuierungssystem umfasst. Alle Komponenten des Systems sind miteinander vernetzt und werden über das zentrale Bosch Building Integration System (BIS) betrieben und verwaltet. Neben den Sicherheitssystemen lieferte Bosch zudem drei Buderus-Heizkessel sowie deren Steuerungen.

Im Hampton by Hilton Bursa stehen 107 Gästezimmer, Besprechungsmöglichkeiten und ein Restaurant zur Verfügung. (Bild: Bosch Sicherheitssysteme GmbH)

Im Hampton by Hilton Bursa stehen 107 Gästezimmer, Besprechungsmöglichkeiten und ein Restaurant zur Verfügung. (Bild: Bosch Sicherheitssysteme GmbH)

Unsichtbare Sicherheitstechnik

Ateksis implementierte modulare Brandmeldeanlagen der Serie 5000, die unabhängig voneinander betrieben, aber als homogene und integrierte Lösung verwaltet werden können. In öffentlichen Bereichen wie Besprechungsräumen, Lobbys und den Ballsälen wurden die nahezu unsichtbaren Brandmelder der Serie 500 installiert, um die Optik nicht zu beeinträchtigen. Die flache Bauform für die deckenbündige Montage und die spezielle Sensoroptik dieser Brandmelder haben entscheidende Vorteile: Dank der weißen oder der transparenten Abdeckungen mit 16 verschiedenen Farbeinlagen fügen sie sich nahezu unsichtbar in die jeweilige Raumumgebung ein. Aus den gleichen Gründen werden dort elegante und unauffällige Domekameras eingesetzt. Insgesamt wurden etwa 250 IP-Kameras installiert. Sie unterstützen die intelligente Videoanalyse und alarmieren das Bedienpersonal, sobald ein vordefiniertes Ereignis erkannt wird. Der Bosch Video Recording Manager dient als verteilte und vernetzte Videorekorder-Lösung. Nicht öffentlich zugängliche Bereiche wurden über das Zutrittskontrollsystem AMC von Bosch abgesichert. Dabei wurden in besonders kritischen Bereichen, wie etwa dem EDV-Raum Fingerprintleser installiert. In Notfällen können über die digitale Beschallungs- und Evakuierungsanlage Praesidio gut verständliche Evakuierungsanweisungen gegeben werden. Dabei können 59 unterschiedliche Zonen individuell beschallt werden; diese entsprechen auch den Zonen der Brandmeldeanlage. Darüber hinaus installierte Ateksis ein umfassendes Audio-Video-System im Konferenzzentrum und in den Ballsälen.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Diskussion rund um das Thema Datenschutz macht auch vor den smarten vier Wänden nicht halt. Denn alles, was man selbst digital bedienen kann, könnten theoretisch auch unbefugte Dritte ansteuern. Hier setzt KNX Secure an und bietet einen wirksamen Schutz nach Bankenstandard im vernetzten Gebäude.‣ weiterlesen

Auf dem Markt für private Sicherheitstechnik gibt es einen kleinen Hype um Überwachungskameras mit WLAN-Funktion. Denn mit WLAN verbinden viele erst einmal Komfort. Ist Videoüberwachung jetzt noch einfacher, noch unkomplizierter zu realisieren? Ist Videoüberwachung per WLAN das neue Nonplusultra? Fakt ist: Videoüberwachung für Privathaushalte wird immer günstiger und ist längst nicht mehr den großen Villen vorbehalten. Aber die Euphorie sollte man durchaus kritisch betrachten, denn: WLAN macht vieles einfacher - Videoüberwachung aber nur in seltenen Fällen.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Digitalisierung bietet mit virtuellen Medien und Simulationen ganz neue Möglichkeiten für die Planung von Sicherheitstechnik. So lassen sich über einen digitalen Gebäudezwilling bereits vor Baubeginn die erforderlichen technischen und baulichen Voraussetzungen definieren und erproben. Die Folge sind nicht nur zuverlässig hohe Sicherheitsstandards, sondern auch erhebliche Kosten- und Zeiteinsparungen. Die Potenziale einer softwarebasierten Planung zeigen sich zum Beispiel bei der Konzeption von Alarmierung und Evakuierung im Brand- und Gefahrenfall.‣ weiterlesen

Wenn der Bereich vor einer Gebäudeseite überwacht werden soll, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer Details wünscht, platziert kostenintensiv mehrere Kameras, um die einzelnen Bereiche gezielt zu überwachen. Aber je mehr Kameras, umso schwerer wird es, bei einem Ereignis schnell zu reagieren und die einzelnen Kamerabilder dem Standort der Kamera zuzuordnen. Wenn also eine gute Übersicht vorrangig ist, eignet sich eine Kamera mit einem Weitwinkel-Objektiv. Die meisten herkömmlichen Kameras haben jedoch Objektive, deren Blickwinkel nicht weit über 100° hinaus gehen.‣ weiterlesen

Mit dem Neubau eines Abfertigungsterminals stieg die Reederei Norden-Frisia auf eine elektronische Zutrittsorganisation um. Schlüsselbücher gehören nun der Vergangenheit an. Jetzt steuert das elektronische Schließsystem BlueSmart, wer zugangsberechtigt ist.‣ weiterlesen

CES Omega Flex Elektronik-Zylinder und -Beschläge können einfach und ohne administrativen Aufwand oder Verkabelungen der Türen in Einbruch-Meldeanlagen (EMA) oder in Drittsysteme integriert werden. Mithilfe einer Universal-Funksteuerung werden die Zylinder oder Beschläge über 868MHz Funksingale gesteuert.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige