Anzeige
Anzeige

Vereinfachte Fehlersuche mit Wireless-Messsystem

Fluke gibt die Einführung des Wireless-Messsystems CNX bekannt. Es ist das erste Messsystem, bei dem mehrere Messmodule über eine drahtlose Verbindung gleichzeitig Messungen auf ein Mastergerät übertragen können, das sich in einer Entfernung von bis zu 20m befindet. Dies ermöglicht Anwendern eine schnelle und effiziente Fehlersuche.
Das robuste Messsystem CNX von Fluke kann auf die individuellen Bedürfnisse angepasst werden. So kann der Anwender aus verschiedenen Messmodulen die Geräte auswählen, die den Anforderungen seiner speziellen Szenarien bei Messung und Fehlersuche am besten entsprechen.

Zehn gleichzeitige Spannungs-, Strom- und Temperaturmessungen möglich

Das Kernstück des Wireless-Messsystems CNX ist ein Multimeter mit Sicherheit – mit den Messkategorien CATIII 1000V und CATIV 600V gemäß IEC61010-1. Es verfügt über eine Anzeige, auf der die Messungen des Multimeters neben den Echtzeitmessungen von bis zu drei weiteren Messmodulen angezeigt werden. Für komplexere Messungen und Fehlersuche können Anwender die Echtzeitmessungen von bis zu zehn Modulen gleichzeitig auf einem Computer mit CNX-PC-Adapter anzeigen. Die Module mit Messfunktionen für Wechselspannung, Wechselstrom mit Stromzangen und iFlex-Stromzangen und Temperatur mit Thermoelementen Typ K können Echtzeitmessungen vornehmen oder bis zu 65.000 Datensätze protokollieren. Die protokollierten Daten können auf einem Computer im CSV-Format gespeichert werden.

Messungen aus sicherer Entfernung

Das System Fluke CNX ermöglicht Anwendern, Messmodule an gefährlichen oder schlecht zugänglichen Stellen zu positionieren und die Messungen anschließend aus sicherer Entfernung zu beobachten. So kann z.B. ein Techniker eine Schalttafel von der Spannung trennen, Spannungs- oder Strommessmodule an allen drei Phasen anschließen und erneut Spannung anlegen. Anschließend kann er aus sicherer Entfernung zu den spannungsführenden Komponenten bequem die Messungen ablesen.

Komplexere Messungen ohne zusätzliches Training möglich

Durch die Funktionserweiterung des am weitesten verbreiteten elektrischen Messgeräts – des Multimeters – erlaubt das System Fluke CNX den Technikern, ihre Messmöglichkeiten zu erweitern und so den Anforderungen nach komplexeren Dreiphasenmessungen ohne zusätzliches Training für komplexere Messgeräte gerecht zu werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Sammelhalter SHS 35 des Stecktechnikherstellers Schnabl eignet sich für die schnelle und effiziente Leitungsverlegung mit Hilfe von Bolzensetzgeräten. Bis zu 35 Mantelleitungen mit einem Durchmesser von 10mm erhalten so Halt und können schnell auf Holz, Metall und Beton montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jedes Jahr gibt es in Deutschland rund 300 Brandtote. Laut ZVEI ist die Todesursache bei Gebäudebränden in 95 Prozent der Fälle eine Rauchvergiftung durch dabei entstehende Gase. Die Brandsicherheit in Gebäuden rückt immer mehr in den Fokus, auch durch zahlreiche gesetzliche Vorgaben. SSB-Electronic verfügt über zertifizierte Brandschutzkabel, die für die Verlegung in Gebäuden mit hohem Sicherheitsbedarf zugelassen sind. Diese Koaxialkabel reduzieren die Flammenausbreitung und Wärmefreisetzung in Gebäuden und schränken die Entstehung von Rauch, korrosiver Brandgase und brennender Partikel ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Alles ist miteinander verbunden – das gilt besonders für den Maschinenbau. Diesen Grundsatz hat das für die Entwicklung von Spezialmaschinen bekannte Unternehmen HF Group zum Leitmotiv seines neuen Sitzes in Hamburg gemacht. Der Neubau von PSP Architekten setzt entsprechend auf Vernetzung und Kommunikation aller Unternehmensbereiche. In Zusammenarbeit mit Gärtner Möbel entwickelten die Architekten ein 'non-territoriales' Raumkonzept, das hierfür die optimalen Rahmenbedingungen bietet. Um von der Montage bis zum Vertrieb alle Strukturen und Prozesse aufeinander abzustimmen, bedarf es auch einer passenden technischen Infrastruktur. Diese liefert Schulte Elektrotechnik mit den modularen Einbaulösungen für Strom, Daten und Multimedia der Evoline.‣ weiterlesen

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Die zuverlässige und ausfallsichere DC-Stromversorgung von Embedded-IPCs, Steuerungen, Motorantrieben, Sensorik, Mess-, Regel- und Sicherheitstechnik ist in vernetzten und hoch technologisierten Systemen weltweit und in nahezu allen Anwendungsfeldern von grundlegender Bedeutung. Anlagenstillstände, Systemausfälle und Datenverlust können riskant und kostspielig werden. Durch den Einsatz intelligenter DC-USV-Systeme lässt sich dieses Risiko signifikant minimieren und die unterbrechungsfreie Stromversorgung und somit die Ausfallsicherheit gewährleisten.‣ weiterlesen