Verändertes Datum und optimiertes Konzept

Die ’neue‘ Elektrotechnik
erwartet die Branche

2015 ändert die Elektrotechnik nicht nur ihr Veranstaltungsdatum, sondern präsentiert sich vom 18. bis 20. Februar auch mit überarbeitetem Konzept. Mit neuen Themen spricht die Fachmesse zusätzliche Besucherzielgruppen an. Das erweiterte Angebot stellt die Elektrotechnik klar strukturiert und übersichtlich in zwei Schwerpunktbereichen dar: Gebäude- und Industrieanwendungen. Die Fachmesse wartet 2015 mit sogenannten ‚Spannungsfeldern‘ sowie mit zusätzlichen Service-Angeboten auf.

 (Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH)

(Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH)


Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH, sagt: „Der neue Messetermin zu Beginn des Jahres erlaubt es Ausstellern, sich mit ihren aktuellen Neuheiten und Innovationen in Dortmund zu präsentieren. Und zwar in einem Umfeld, das die aktuellen Trends und Themen der Branche widerspiegelt.“

Klare Themenstruktur

Auf der Elektrotechnik stehen 2015 vor allem Anwendungs- und Komplettlösungen im Fokus. Die neue, klare Themenstruktur aus Gebäude- und Industrieanwendungen begünstigt die Ansprache breiter Fachbesucherzielgruppen. Entsprechend sind die Angebote der Aussteller in den Hallen gegliedert: Halle 3B: Lösungen für Gebäude; Halle 4: Lösungen für Gebäudetechnik und Industrieanwendungen; Halle 5: Lösungen für die Industrie; Halle 6: Lösungen für Licht-und Systemtechnik; Halle 7: Fahrzeugausstattung + Elektro-Nutzfahrzeuge; Halle 8: Nachwuchs & Karriere.

Auch Besucher aus der Industrie im Fokus

Neben den bisher bereits stark vertretenen Besucherzielgruppen aus dem Handwerk will die ’neue‘ Elektrotechnik zusätzlich Anwender aus der Industrie gewinnen. Dazu bedarf es attraktiver Inhalte. Um die Ansprache der Zielgruppen auch optisch neu und wirkungsvoller zu gestalten, wurde zudem die Gestaltungslinie der Werbung modern überarbeitet.

Verändertes Datum und optimiertes Konzept
Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH Bild: Westfalenhallen Dortmund GmbH


Das könnte Sie auch interessieren

Zuhause – smart und sicher

Ein Ausfall der Gebäude-Infrastruktur hat heute schwerwiegende Folgen: Er legt mitunter das gesamte Gebäude lahm und der gewohnte Lebensstil ist vorbei.‣ weiterlesen

Neues Messsystem Energysens von Gossen Metrawatt

Wir stellen im Dialog mit Produktmanager Andreas Binder  das neue Messsystem Energysens von Gossen Metrawatt vor. ‣ weiterlesen

Anzeige
Strom und Daten in einem Arbeitsgang installieren

Flexibel und einfach zu installieren: Datalight von Fränkische ist die All-in-One-Lösung für Stromversorgung und Datenübertragung. ‣ weiterlesen

Kompakte DC-USV mit integrierter LiFePO4-Batterie puffert CO-Warnanlagen zuverlässig.
‣ weiterlesen

Auf Zukunft programmiert

Das Unternehmen Gira ist im vergangenen Jahr 111 Jahre alt geworden. Die letzten 10 Jahre sind also nur ein kleiner Teil der langen und kontinuierlichen Entwicklungsgeschichte, die immer – so das Motto von Gira – ‚die Zukunft fest im Blick‘ hatte. Und auch künftig ist Gira konsequent auf Zukunft programmiert. ‣ weiterlesen

Die Entwicklung der Abisolierer im Coax-Bereich

Eines der Jokari Abisolier-Erfolgsmodelle ist der Coaxial-Entmanteler No. 1. Die Nummerierung bezeichnet den Startschuss der Entmanteler-Technologie im Coaxial-Bereich im Hause Jokari. ‣ weiterlesen