Anzeige

VDMA Gebäudetechnik mit neuem Vorsitz

Der Lenkungskreis des VDMA-Forums Gebäudetechnik hat auf seiner Sitzung am 19. Juni 2013 Uwe Großmann (re.), Leiter Building Automation Siemens AG (Infrastructure & Cities Sector), zum Vorsitzenden, und Herrn Dr. Markus Beukenberg (li.), Mitglied des Vorstandes Wilo SE (Forschung und Entwicklung), zu seinem Stellvertreter gewählt. Ein Schwerpunkt der Arbeit des Lenkungskreises ist die Förderung einer integrierten Anlagentechnik im Gebäude. „Die Unternehmen der Gebäudetechnik müssen sich von ihrer Gewerkeorientierung lösen“, betont Uwe Großmann, Vorsitzender des Lenkungskreises Gebäudetechnik. „Um die Herausforderungen der Zukunft im Hinblick auf Klimaschutzziele und eine lebenswerte und sichere Umgebung langfristig zu meistern, müssen wir Gebäudetechnik als komplexen Technologieverbund verstehen, der nur durch integrierte Planung in seinen Funktionen und damit energetisch optimiert werden kann.“ Eine Voraussetzung dafür ist die Standardisierung des Produktdatenaustausches am und im Gebäude. „Wir benötigen ein Hersteller- und EDV-System-unabhängiges Datenformat, um Verbrauchsdaten realistisch abzubilden und zügig auf kurzfristige Änderungen im Energieverbrauch reagieren zu können“, so Dr. Markus Beukenberg, stellvertretender Vorsitzender des Lenkungskreises Gebäudetechnik. Immer noch gebe es zu viele verschiedene Formate, die eine integrierte Prozessabstimmung im Gebäudebetrieb verhinderten.

www.vdma.org

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Eine großzügig geschnittene Stadtvilla im Rhein-Main-Gebiet beeindruckt nach einem Komplettumbau durch ein modernes Design und intelligente Technik. Im Wohn-Ess-Bereich dient das Controlpro von Peaknx als zentrale Steuereinheit für die Gebäudeautomation. Hier wurde erstmals ein flächenbündiger Einbau des 18,5“ großen KNX-Touch-Panels realisiert. Die Einbauvariante sorgt für einen edlen Eindruck der Bedienzentrale und passt so zum restlichen Innenraumdesign. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Smart Home einfach nachrüsten, geht das? Ja – mit moderner Funktechnik in einem durchdachten und vernetzten System. Das LB-Management von Jung bietet hierfür eine passende Grundlage, denn es nutzt die bereits bestehende Elektroinstallation. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Gefahrenabwehrzentrum (GAZ) der Stadt Jena ist mit einer intelligenten Gebäudeleittechnik ausgestattet. Das System Unitron von ABB Cylon gewährleistet, dass die Einsatzzentrale von Feuerwehr und Rettungsdienst jederzeit nachhaltig, sicher und genau nach Kundenwunsch funktioniert. ‣ weiterlesen

Bauherren, Planer und Betreiber von Immobilien stehen im Zuge der Digitalisierung vor der großen Aufgabe, die Gebäudeautomation weiter voranzubringen. Denn neben der Integration der vielfältigen gebäudetechnischen Systeme verschiedener Hersteller aus Bestands- und Neuanlagen müssen zunehmend Schnittstellen für Fremdsysteme bereitgestellt werden. Hierzu gibt Iconag Handlungsempfehlungen, wie Immobilien fit für die Digitalisierung gemacht werden können. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen