Anzeige

Variabler und intelligenter Kleinraumventilator

Der neue Kleinraumventilator ECA 150 ipro vom Maico überzeugt mit hoher Intelligenz und einer Extra-Portion Nutzerfreundlichkeit. Die Funktionen machen die Handhabung einfach und lassen eine flexible Anpassung an die vorliegende Situation zu. Der Kleinraumventilator ist der einzige in seiner Klasse mit zwei Lüftungsstufen in Nennweite 150. Der ECA 150 ipro bietet neben zwei Leistungsstufen (200 m³/h und 250 m³/h) auch vier verschiedene Betriebsprogramme für eine bedarfsorientierte Entlüftung. Bei den vier Betriebsprogrammen kommen die Leistungsstufen unterschiedlich programmiert zum Einsatz. Eine weitere Innovation des ECA 150 ipro stellen die erstmals vom Anwender selbst einstellbare Einschaltverzögerung und Nachlaufzeit dar. Mit zwei Tasten können die gewünschten Zeiten bequem und einfach ausgewählt werden. Die gewählte Einstellung wird von der grünen LED-Leuchte zur Überprüfung optisch rückgemeldet. Der Nutzer kann also flexibel den Betrieb an seine Bedürfnisse anpassen. Der ECA 150 ipro H mit 2-stufiger Feuchtesteuerung arbeitet mit einer neuartigen Technik, bei der keine Sollwertvorgabe, wie bisher am Markt üblich, mehr notwendig ist. Der Ventilator misst den Anstieg der relativen Raumfeuchte und steuert entsprechend den Betrieb. Feuchteanstieg wird zuverlässig vom Gerät registriert und hat das prompte Entlüften zur Folge. Bei einem wetterbedingten Feuchteanstieg, wie es z.B. bei einem Sommergewitter der Fall ist, bleibt der ECA 150 ipro H hingegen inaktiv.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen

In großen Projekten ist Strukturierte Verkabelung oft eine grundlegende Anforderung. Das gilt verstärkt auch bei großen Wohnbauten. ‣ weiterlesen