Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LED-Lichtlösung für die Modernisierung

Universalleuchten der Serie Alma

Mit den Wand- und Deckenleuchten der Serie Alma präsentiert Esylux eine neue LED-Lichtlösung, die sich besonders für die Modernisierung von Fluren, Treppenhäusern, Foyers und Nebenräumen in öffentlichen Gebäuden eignet.

 (Bild: Esylux Deutschland GmbH)

(Bild: Esylux Deutschland GmbH)

Die runden Leuchten für Wand oder Decke besitzen einen gewölbten, opalweißen Diffusor, hinter dem sich elektronische Intelligenz verbirgt: Ein Hochfrequenz-Bewegungsmelder mit integrierter Lichtsensorik, der das Licht nur aktiviert, wenn sich Menschen in der Nähe befinden und das vorhandene Umgebungslicht nicht ausreicht. Sein Erfassungsbereich beträgt 360°, die Reichweite 15m im Durchmesser. Diese lässt sich ebenso wie Nachlaufzeit und Helligkeitswert über Drehpotis stufenweise den örtlichen Gegebenheiten anpassen. Die relaisschonende Nulldurchgangsschaltung sorgt für eine hohe Lebenserwartung der Technik. Für eine einfache Vernetzung mehrerer Leuchten besitzen diese eine vorinstallierte Durchverdrahtung über eine Steckklemme. Eine solche Kombination ermöglicht in weitläufigen Bereichen eine harmonische, zeitgleiche Steuerung, für die bei Bedarf auch Ausführungen ohne eingebaute Sensorik bereitstehen. Für einen verlässlichen Schutz vor eindringenden Substanzen – wie etwa im Sanitärbereich oder beim Säubern der Leuchten – sind alle Varianten mit Schutzart IP65 ausgerüstet, Stoßfestigkeitsgrad IK10 sorgt zugleich für robuste Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Einwirkungen. Die Leuchten sind mit einer Lichtfarbe von mit 3.000 oder 4.000K erhältlich bei einer hohen Farbkonsistenz von weniger als 3 MacAdam-Ellipsen. Einen ähnlich strengen Maßstab hat Esylux beim Flickerfaktor angelegt, der unter 3% liegt. Der Durchmesser der Leuchtengehäuse beträgt 300mm.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Unterschiedliche Raumsituationen in Gewerbeimmobilien erfordern eine sensorische Lösung, die die spezifischen Anforderungen erfüllt und präzise Ergebnisse und eine optimale Energieersparnis liefert. Der 48-seitige Leitfaden von Steinel unterstützt Planer und Elektroinstallateure bei der Vorbereitung und Installation einer automatischen Beleuchtungssteuerung. ‣ weiterlesen

Anzeige

Wohin entwickelt sich der Markt der Industriebeleuchtung? Eine aktuelle Untersuchung von Porsche Consulting zeigt Wachstumspotenziale und Möglichkeiten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit 1. September 2019 übernimmt Hedwig Maes als CEO die Geschäftsführung von Tridonic, dem Lichttechnologieunternehmen der Zumtobel Group. Er folgt in dieser Funktion auf Guido van Tartwijk, der das Unternehmen Ende letzten Jahres auf eigenen Wunsch verlassen hat. ‣ weiterlesen

Aufgrund des hohen Innovationstempos ist die Beleuchtungstechnik eines der spannendsten Felder der Gebäudetechnik. Diese Bedeutung spiegelt sich auch auf der Efa wider. ‣ weiterlesen

Hager hat sein KNX-Lösungsangebot ausgebaut. Aktuell präsentiert das Unternehmen zwei Neuheiten in den Bereichen Beleuchtungssteuerung und Energiemanagement, die den Funktionsumfang von KNX Busanlagen ausweiten. ‣ weiterlesen

Ihre Anfänge reichen in das 11. Jahrhundert zurück und sie ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung. Daher unterliegt jeder, der im Temple de Lutry inmitten der Altstadt von Lutry Bauarbeiten oder technische Installationen ausführt, strengen Vorgaben. Bei der kürzlich erfolgten Erneuerung der Beleuchtung auf LED-Technik musste weitestgehend die vorhandene Verkabelung genutzt werden. Trotzdem ließ sich dank funkbasierter Technik von Tridonic eine moderne Lichtsteuerung realisieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige