Anzeige
Anzeige

Universal-Tastdimmer

Die Abschaffung der Glühlampen und die Verbreitung von neuen, dimmbaren Leuchtmitteltypen stellt Dimmer vor technische Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund hat Berker einen neuen Universal-Tastdimmer mit einer besonderen Dimmtechnologie entwickelt: unterschiedliche Leuchtmittel werden zuverlässig automatisch erkannt und gedimmt. Mit dem innovativen Produkt können Fachhandwerker ihren Kunden jetzt technisch ausgereifte Dimmlösungen anbieten. Dank der ausgeklügelten Technik ist ein einfacher Austausch von Schalter zu Dimmer möglich.

Der Berker Universal-Tastdimmer wird auch für das Flächenprogramm Berker B.3 angeboten. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Der Berker Universal-Tastdimmer wird auch für das Flächenprogramm Berker B.3 angeboten. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)


In diesem Jahr werden die technischen Konsequenzen der EU-Verordnung zur schrittweisen Abschaffung ineffizienter Glühlampen besonders im Bereich des Dimmens sichtbar. Neue dimmbare Leuchtmitteltypen kommen auf dem Markt und beim Betrieb mit den bisherigen Universal-Dimmern können Probleme auftreten. Sie sind teilweise nicht normenkonform und in manchen Fällen ist der dimmbare Bereich stark eingeschränkt. Auch permanentes Leuchten und Flackern treten auf. Im schlimmsten Fall können Leuchten und Lampen sogar beschädigt werden.
Der neue Universal-Tastdimmer von Berker sorgt für die richtige Lichtstimmung im ganzen Haus. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Der neue Universal-Tastdimmer von Berker sorgt für die richtige Lichtstimmung im ganzen Haus. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Normenkonformes Dimmen

Berker hat die Probleme früh gesehen und eine durchgängige Dimmtechnologie entwickelt, die unterschiedliche Leuchtmittel automatisch erkennt. Die Entwicklung bietet viele technische Vorteile: Sie ist robust und sicher. Das neue Verfahren erkennt automatisch das angeschlossene Leuchtmittel und adaptiert selbstständig die Dimmkurve. Optional ist zur Feineinstellung auch eine manuelle Einstellung möglich. Die Berker-Dimmer für die Unterputzinstallation gewährleisten normenkonformes Dimmen. Sie sind sowohl als 1-Kanal wie auch als 2-Kanal-Gerät verfügbar. Pro Kanal sind unterschiedliche Leuchtmittel dimmbar. Für die Inbetriebnahme wurden drei verschiedene Modi entwickelt:

  • • Beim Modus ‚autoDetect‘ stellt eine automatische Lasterkennung sicher, dass der Dimmer alle Leuchtmittel flackerfrei ohne manuelles Einlernen dimmt
  • • Im Modus ‚easyDetect‘ erlaubt der Dimmer das Einlernen jedes dimmbaren Leuchtmittels und eine manuelle Feineinstellung der Dimmcharakteristika.
  • • Beim Experten Modus kann die jeweils beste Dimmkurve speziell für Energiesparlampen oder LED-Leuchtmittel konfiguriert werden.

So regelt der Universal-Tastdimmer von LED- und Energiesparlampen über Glühlampen und Halogen-Leuchtmittel nahezu alle dimmbaren Lichtquellen flackerfrei und zuverlässig. Im Gegensatz zu vielen anderen sind die Berker-Dimmer nicht spezifiziert auf Leuchtmittel bestimmter Marken oder Preisniveaus. Darüber hinaus verfügen sie über ein großes Leistungsspektrum für die anzuschließenden Leuchtmittel. Sie haben einen elektronischen Kurzschlussschutz, einen elektronischen Überlast- und Übertemperaturschutz und eine elektronische Störsignalunterdrückung. Besonders lampenschonend ist die Softstartfunktion.

Die neuen Berker UP-Einsätze bieten viele Konstruktionsvorteile, die der Elektrotechniker beim Einbau schätzen lernt. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Die neuen Berker UP-Einsätze bieten viele Konstruktionsvorteile, die der Elektrotechniker beim Einbau schätzen lernt. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Mehrwert für Fachhandwerker und Kunden

Die neue Dimmtechnologie basiert auf der 2-Draht-Technik und benötigt deswegen keinen Neutralleiter. So kann unter Nutzung der vorhandenen Leitungen installiert werden und die Produkte sind sofort betriebsbereit – auch nach dem Wechsel eines defekten Leuchtmittels durch den Endkunden. Damit ist der Berker Universal-Tastdimmer das geeignete Produkt für die Nachrüstung. Auch im Neubau ist der Universal-Tastdimmer das richtige Produkt, denn welcher Bauherr weiß während der Bauphase schon, wo künftig welches Leuchtmittel installiert wird. Einmal installiert, hat der Bauherr ein zukunftsfähiges Gerät, mit dem er alle Leuchten dimmen kann. Auch bei Austausch von Leuchten funktioniert der Dimmer. Somit lohnt es sich, gleich zu Beginn eines Bauprojektes Schalterdosen mit Dimmer einzubauen und sich so alle Optionen für attraktive Lichtsteuerungen offen zu halten. Dank innovativer Technologie ist obendrein der Standby-Verbrauch deutlich niedriger als bei heute herkömmlichen Geräten. Damit hat der Nutzer doppelten Gewinn: durch die Nutzung von Energiesparlampen und den geringen Standby-Verbrauch. Die neue Dimmtechnologie wird angeboten sowohl für das Standardprogramm Berker S.1 als auch für die exklusiven Flächenprogramme Berker B.3 und Berker B.7. Auch für die neuen runden Schalterprogramme Berker R.1 und Berker R.3 sind die Universal-Tastdimmer verfügbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Schnabl Stecktechnik bringt mit dem Basis-Clip (BC) ein Produkt auf den Markt, welches die Montage von Rohren auf jeden Untergrund ermöglicht. Dieser kann entweder mit einer Schraube oder mit dem Daumen-Stecknagel (DSN) angebracht werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Der neue Sammelhalter SHS 35 des Stecktechnikherstellers Schnabl eignet sich für die schnelle und effiziente Leitungsverlegung mit Hilfe von Bolzensetzgeräten. Bis zu 35 Mantelleitungen mit einem Durchmesser von 10mm erhalten so Halt und können schnell auf Holz, Metall und Beton montiert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Jedes Jahr gibt es in Deutschland rund 300 Brandtote. Laut ZVEI ist die Todesursache bei Gebäudebränden in 95 Prozent der Fälle eine Rauchvergiftung durch dabei entstehende Gase. Die Brandsicherheit in Gebäuden rückt immer mehr in den Fokus, auch durch zahlreiche gesetzliche Vorgaben. SSB-Electronic verfügt über zertifizierte Brandschutzkabel, die für die Verlegung in Gebäuden mit hohem Sicherheitsbedarf zugelassen sind. Diese Koaxialkabel reduzieren die Flammenausbreitung und Wärmefreisetzung in Gebäuden und schränken die Entstehung von Rauch, korrosiver Brandgase und brennender Partikel ein.‣ weiterlesen

Anzeige

Alles ist miteinander verbunden – das gilt besonders für den Maschinenbau. Diesen Grundsatz hat das für die Entwicklung von Spezialmaschinen bekannte Unternehmen HF Group zum Leitmotiv seines neuen Sitzes in Hamburg gemacht. Der Neubau von PSP Architekten setzt entsprechend auf Vernetzung und Kommunikation aller Unternehmensbereiche. In Zusammenarbeit mit Gärtner Möbel entwickelten die Architekten ein 'non-territoriales' Raumkonzept, das hierfür die optimalen Rahmenbedingungen bietet. Um von der Montage bis zum Vertrieb alle Strukturen und Prozesse aufeinander abzustimmen, bedarf es auch einer passenden technischen Infrastruktur. Diese liefert Schulte Elektrotechnik mit den modularen Einbaulösungen für Strom, Daten und Multimedia der Evoline.‣ weiterlesen

Eine flexible Netzwerkinstallation über SMI(Small Media Interface)-Technik ergänzt das Datalight-System von Fränkische. Damit können Elektroinstallateure und Endverbraucher die Vorteile des Kunststofflichtwellenleiters künftig noch besser für eine stabile und anpassungsfähige Infrastruktur im Heimnetzwerk nutzen.‣ weiterlesen

Die zuverlässige und ausfallsichere DC-Stromversorgung von Embedded-IPCs, Steuerungen, Motorantrieben, Sensorik, Mess-, Regel- und Sicherheitstechnik ist in vernetzten und hoch technologisierten Systemen weltweit und in nahezu allen Anwendungsfeldern von grundlegender Bedeutung. Anlagenstillstände, Systemausfälle und Datenverlust können riskant und kostspielig werden. Durch den Einsatz intelligenter DC-USV-Systeme lässt sich dieses Risiko signifikant minimieren und die unterbrechungsfreie Stromversorgung und somit die Ausfallsicherheit gewährleisten.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige