Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Universal-Tastdimmer

Die Abschaffung der Glühlampen und die Verbreitung von neuen, dimmbaren Leuchtmitteltypen stellt Dimmer vor technische Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund hat Berker einen neuen Universal-Tastdimmer mit einer besonderen Dimmtechnologie entwickelt: unterschiedliche Leuchtmittel werden zuverlässig automatisch erkannt und gedimmt. Mit dem innovativen Produkt können Fachhandwerker ihren Kunden jetzt technisch ausgereifte Dimmlösungen anbieten. Dank der ausgeklügelten Technik ist ein einfacher Austausch von Schalter zu Dimmer möglich.

Der Berker Universal-Tastdimmer wird auch für das Flächenprogramm Berker B.3 angeboten. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Der Berker Universal-Tastdimmer wird auch für das Flächenprogramm Berker B.3 angeboten. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)


In diesem Jahr werden die technischen Konsequenzen der EU-Verordnung zur schrittweisen Abschaffung ineffizienter Glühlampen besonders im Bereich des Dimmens sichtbar. Neue dimmbare Leuchtmitteltypen kommen auf dem Markt und beim Betrieb mit den bisherigen Universal-Dimmern können Probleme auftreten. Sie sind teilweise nicht normenkonform und in manchen Fällen ist der dimmbare Bereich stark eingeschränkt. Auch permanentes Leuchten und Flackern treten auf. Im schlimmsten Fall können Leuchten und Lampen sogar beschädigt werden.
Der neue Universal-Tastdimmer von Berker sorgt für die richtige Lichtstimmung im ganzen Haus. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Der neue Universal-Tastdimmer von Berker sorgt für die richtige Lichtstimmung im ganzen Haus. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Normenkonformes Dimmen

Berker hat die Probleme früh gesehen und eine durchgängige Dimmtechnologie entwickelt, die unterschiedliche Leuchtmittel automatisch erkennt. Die Entwicklung bietet viele technische Vorteile: Sie ist robust und sicher. Das neue Verfahren erkennt automatisch das angeschlossene Leuchtmittel und adaptiert selbstständig die Dimmkurve. Optional ist zur Feineinstellung auch eine manuelle Einstellung möglich. Die Berker-Dimmer für die Unterputzinstallation gewährleisten normenkonformes Dimmen. Sie sind sowohl als 1-Kanal wie auch als 2-Kanal-Gerät verfügbar. Pro Kanal sind unterschiedliche Leuchtmittel dimmbar. Für die Inbetriebnahme wurden drei verschiedene Modi entwickelt:

  • • Beim Modus ‚autoDetect‘ stellt eine automatische Lasterkennung sicher, dass der Dimmer alle Leuchtmittel flackerfrei ohne manuelles Einlernen dimmt
  • • Im Modus ‚easyDetect‘ erlaubt der Dimmer das Einlernen jedes dimmbaren Leuchtmittels und eine manuelle Feineinstellung der Dimmcharakteristika.
  • • Beim Experten Modus kann die jeweils beste Dimmkurve speziell für Energiesparlampen oder LED-Leuchtmittel konfiguriert werden.

So regelt der Universal-Tastdimmer von LED- und Energiesparlampen über Glühlampen und Halogen-Leuchtmittel nahezu alle dimmbaren Lichtquellen flackerfrei und zuverlässig. Im Gegensatz zu vielen anderen sind die Berker-Dimmer nicht spezifiziert auf Leuchtmittel bestimmter Marken oder Preisniveaus. Darüber hinaus verfügen sie über ein großes Leistungsspektrum für die anzuschließenden Leuchtmittel. Sie haben einen elektronischen Kurzschlussschutz, einen elektronischen Überlast- und Übertemperaturschutz und eine elektronische Störsignalunterdrückung. Besonders lampenschonend ist die Softstartfunktion.

Die neuen Berker UP-Einsätze bieten viele Konstruktionsvorteile, die der Elektrotechniker beim Einbau schätzen lernt. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Die neuen Berker UP-Einsätze bieten viele Konstruktionsvorteile, die der Elektrotechniker beim Einbau schätzen lernt. (Bild: Berker GmbH & Co. KG)

Mehrwert für Fachhandwerker und Kunden

Die neue Dimmtechnologie basiert auf der 2-Draht-Technik und benötigt deswegen keinen Neutralleiter. So kann unter Nutzung der vorhandenen Leitungen installiert werden und die Produkte sind sofort betriebsbereit – auch nach dem Wechsel eines defekten Leuchtmittels durch den Endkunden. Damit ist der Berker Universal-Tastdimmer das geeignete Produkt für die Nachrüstung. Auch im Neubau ist der Universal-Tastdimmer das richtige Produkt, denn welcher Bauherr weiß während der Bauphase schon, wo künftig welches Leuchtmittel installiert wird. Einmal installiert, hat der Bauherr ein zukunftsfähiges Gerät, mit dem er alle Leuchten dimmen kann. Auch bei Austausch von Leuchten funktioniert der Dimmer. Somit lohnt es sich, gleich zu Beginn eines Bauprojektes Schalterdosen mit Dimmer einzubauen und sich so alle Optionen für attraktive Lichtsteuerungen offen zu halten. Dank innovativer Technologie ist obendrein der Standby-Verbrauch deutlich niedriger als bei heute herkömmlichen Geräten. Damit hat der Nutzer doppelten Gewinn: durch die Nutzung von Energiesparlampen und den geringen Standby-Verbrauch. Die neue Dimmtechnologie wird angeboten sowohl für das Standardprogramm Berker S.1 als auch für die exklusiven Flächenprogramme Berker B.3 und Berker B.7. Auch für die neuen runden Schalterprogramme Berker R.1 und Berker R.3 sind die Universal-Tastdimmer verfügbar.

Universal-Tastdimmer
Bild: Berker GmbH & Co. KG Bild: Berker GmbH & Co. KG


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Strategie, die Paul Daugalis als Geschäftsführer des litauischen Unternehmens Huaas Engineering verfolgt, ist visionär: das Management des kompletten Lebenszyklus von Gebäuden aus einer Hand. Dass man mit der Umsetzung dieser Idee auch noch Preise abräumen kann, zeigte Daugalis mithilfe des neuen Firmensitzes der Hugaasgruppen AS in Norwegen. BIM ist hier die Planungsmethode. ‣ weiterlesen

Das wohl am häufigsten verarbeitete Medium bei der Verdrahtung von Komponenten in Schaltanlagen und Schaltschränken ist nach wie vor die Aderendhülse. Wer damit verdrahtet, benötigt prozesssichere, komfortable und ermüdungsarme Werkzeuge. Mit der Crimpfox Duo 10 bietet Phoenix Contact jetzt eine Crimp-Zange, die neben der seitlichen und frontalen Verdrahtung weitere Vorteile aufweist und ein ermüdungsfreies Arbeiten ermöglicht. ‣ weiterlesen

Anzeige

Für Installateure, die auf optimal sichtbare Laserlinien setzen, ist der LAX 300 G ein passendes Hilfsmittel. Die GreenBeam-Technologie steht für scharfe, helle und lange Laserlinien. ‣ weiterlesen

Eine Modernisierung der Gebäudeverkabelung wird bei Umbauten oft notwendig, weil die bestehende Verkabelung den Anforderungen kontinuierlich steigernder Datenvolumina nicht mehr genügt. Bei Neubauten ist es auch mit Blick auf die Investitionssicherheit sinnvoll, von Anfang an auf ein zukunftsorientiertes Verkabelungskonzept zu setzen, das einen höheren Datentransport garantiert. So werden Gebäude fit für Industrie 4.0, das Internet of Things (IoT) und BigData. ‣ weiterlesen

Anzeige

Kabeltester sind einfach zu bedienen und es gibt sie in reichlichen Varianten auf dem Markt. Die Kabelhersteller geben die Messparameter vor oder man kalibriert vor Ort das Gerät bei bekannter Länge des Kabels. Eine schnelle und genaue Bestimmung von Kabellängen und Kabelfehler spart langwierige Fehlersuchen und letztlich Kosten.‣ weiterlesen

Jeder hat seine favorisierte Technik beim Abisolieren – die einen scheren, die anderen beißen. Wichtig beim Abisolieren ist allerdings die Wahl des Werkzeugs.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige