Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ungeschirmtes Anschlusssystem RJ45

Aufgrund gestiegener Übertragungsanforderungen in Industrie-, Büro- Rechenzentrums- oder Heimanwendungen bietet Metz Connect bei der ungeschirmten Anschlusstechnik eine leistungsfähigere Sortimentspalette an. So ist zukünftig neben der ungeschirmten Cat.

Metz Connect UTP C6Amodul Keystone (Bild: Metz Connect GmbH)

Metz Connect UTP C6Amodul Keystone (Bild: Metz Connect GmbH)

6-Variante (Übertragungsleistung bis 1GBit) auch die deutlich leistungsstärkere Cat.6A-Variante in Class EA mit einer Übertragungsleistung von bis zu 10GBit Ethernet als ungeschirmtes Anschlusssystem verfügbar. Die Gehäuseteile der RJ45-Module sind jeweils aus stabilem und beständigem Kunststoff gefertigt. Das System besteht aus ungeschirmten Cat.6A Modulen in Schwarz und Weiß in Modul-Bauform (UAE modul Cat.6A) und Keystone-Bauform (UTP modul Cat.6A), einem ungeschirmten Cat.6A Installationskabel (MC GC500) sowie den bewährten geschirmten Cat. 6A Patchkabel, welche auch gut für ungeschirmte Channel-Links geeignet sind. Für die beiden Bauformen Modul und Keystone bietet das Unternehmen zudem eine Vielzahl von Einbau-Applikationen wie z.B. in Patchpanels, Anschlussdosen, Unterflur-Tragesysteme, Hutschienenhalterungen sowie in Sonderlösungen. Die Module sind nach Cat. 6A Komponenten-Prüfung geprüft und von der GHMT zertifiziert. Die ungeschirmten RJ45 Buchsen können ohne Spezialwerkzeug angeschlossen werden und eignen sich für den Anschluss von zwei- und vier-paarigen Datenleitungen mit AWG 26/1 bis 22/1 sowie für AWG 26/7 und 22/7 über IDC-Schneidklemmen. Remote Powering ist in beiden Varianten in Form von PoE, PoE plus und UPoE möglich und zudem sind die ungeschirmten Anschlussbuchsen auch für HDBaseT-Anwendungen geeignet.

Ungeschirmtes Anschlusssystem RJ45
Bild: Metz Connect GmbH Bild: Metz Connect GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Icotek bietet mit der KVT-ER-Baureihe eine weitere teilbare Kabelverschraubung an. Die robuste Verschraubung dient zur Einführung von Leitungen mit und ohne Stecker, setzt auf Ausbrüche in den Standardgrößen M32, M50 und M63 auf und erfüllt die IP-Schutzarten IP65, IP66, IP67 und IP68, zertifiziert nach DIN EN60529:2014-09. Die Schutzklassen werden durch hohen Pressdruck, als auch durch eine integrierte Dichtung ermöglicht.‣ weiterlesen

Der PVT-Kollektor Solink, speziell für Wärmepumpen entwickelt, vereint ein Photovoltaikmodul und Solarthermie sowie einen Hochleistungs-Luftwärmetauscher zu einer Strom- und Wärme-Energiequelle und kann mit Sole-Wärmepumpen verschiedener Hersteller gekoppelt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

G+H hat einen Elektro-Installationskanal (I-Kanal) entwickelt, der auch als erster I-Kanal europaweit zugelassen wurde. Der richtige Schutz von Kabeln in Flucht- und Rettungswegen ist elementar, damit sich in einem Brandfall das Feuer durch einen Kabelbrand nicht ausbreiten und immense Folgeschäden sowie -kosten verursachen kann. ‣ weiterlesen

Telegärtner stellte auf der Light + Building eine neues MPO/MTP-24-Verkabelungssystem vor. Damit verringern Anwender in Geschäftsgebäuden und Rechenzentren den Aufwand für Installation, Modifizierung und Wartung einer strukturierten Kommunikationsverkabelung erheblich.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der Light + Building stellte Finder sein gesamtes Portfolio, inklusive der Neuheiten vor. Finder bietet ein großes Sortiment an Spannungsversorgungen für unterschiedliche Einsatzbereiche. ‣ weiterlesen

Osram stellte auf der Light + Building eine IoT-Plattform vor, die auf eine starke Entwickler-Community setzt. Lightelligence verzichtet bewusst auf monolithische Architekturen.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige