Anzeige

Umbruch im Lichtmarkt

LEDs – mehr als nur eine neue Lichttechnologie

Noch vor wenigen Jahren galten sie als Nischenprodukt auf dem Lichtmarkt oder allenfalls als Ergänzung zu den bestehenden Beleuchtungssystemen. Heute sind sich Beleuchtungsspezialisten einig: Die Einführung der Leuchtdiode (LED) als neue Lichtquelle hat einen grundlegenden Umbruch für die Beleuchtungsbranche eingeleitet und wird erheblichen Einfluss auf den Umgang mit Licht in allen Lebensbereichen haben.

Eine besondere Herausforderung bei der Sanierung des Sony Centers Berlin (siehe Titelseite) war die Segelgeometrie der Gewebebahnen des Dachs, die sich voneinander in den Maßen, der Neigung und Torsion (Verwölbung) unterscheiden. Diese galt es gleichmäßig anzustrahlen. Dazu wurden die LED-Scheinwerfer ColorReach (re.) und ColorBlast mit Powercore-Technik eingesetzt. (Bild: Philips Deutschland GmbH)

Eine besondere Herausforderung bei der Sanierung des Sony Centers Berlin (siehe Titelseite) war die Segelgeometrie der Gewebebahnen des Dachs, die sich voneinander in den Maßen, der Neigung und Torsion (Verwölbung) unterscheiden. Diese galt es gleichmäßig anzustrahlen. Dazu wurden die LED-Scheinwerfer ColorReach (re.) und ColorBlast mit Powercore-Technik eingesetzt. (Bild: Philips Deutschland GmbH)


Die Digitalisierung des Lichts ist etwa vergleichbar mit dem Wechsel von der Analog- zur Digitaltechnik bei der Unterhaltungselektronik. Wie hier wird es auch bei der Beleuchtung neue technische und gestalterische Lösungen geben, die bisher nicht möglich waren. Die Entwicklung von LEDs für hochwertiges weißes Licht und deren digitale Steuerung wird die Art und Weise, wie wir unsere Wohnungen, Autos, Geschäfte und Städte beleuchten, grundlegend verändern. Beleuchtung, die sich automatisch der Tageszeit anpasst oder Farben und Effekte schafft, die den Aktivitäten oder Stimmungen der Menschen entsprechen, ist inzwischen keine Zukunftsmusik mehr. Lichtdesigner können mit dynamischem Licht in allen Farben nahezu unbegrenzte Effekte programmieren, sogar die Simulation eines Videobilds ist möglich.
Eine besondere Herausforderung bei der Sanierung des Sony Centers Berlin (siehe Titelseite) war die Segelgeometrie der Gewebebahnen des Dachs, die sich voneinander in den Maßen, der Neigung und Torsion (Verwölbung) unterscheiden. Diese galt es gleichmäßig anzustrahlen. Dazu wurden die LED-Scheinwerfer ColorReach (re.) und ColorBlast mit Powercore-Technik eingesetzt. (Bild: Philips Deutschland GmbH)

Eine besondere Herausforderung bei der Sanierung des Sony Centers Berlin (siehe Titelseite) war die Segelgeometrie der Gewebebahnen des Dachs, die sich voneinander in den Maßen, der Neigung und Torsion (Verwölbung) unterscheiden. Diese galt es gleichmäßig anzustrahlen. Dazu wurden die LED-Scheinwerfer ColorReach (re.) und ColorBlast mit Powercore-Technik eingesetzt. (Bild: Philips Deutschland GmbH)

Die Zukunft hat begonnen

Das neue Licht kann schon in fast allen Lebensbereichen zur hochwertigen Beleuchtung eingesetzt werden. Die Möglichkeit der digitalen Steuerung des Lichtniveaus und der Lichtfarbe sind die Triebfeder für die Entwicklung immer neuer, besserer LED-Lichtlösungen. Bis 2020 werden etwa 75% des globalen Beleuchtungsmarktes auf LED-Technologie basieren, prognostiziert Philips, Anbieter von Lichtlösungen und Produkten für den professionellen sowie privaten Einsatz. Wie gut ist LED-Beleuchtung schon heute und wo wird sie hauptsächlich eingesetzt?

Die Licht-Akustiklösung Soundlight Comfort von Philips und Ecophon Saint Gobain sorgt für mehr Arbeitskomfort im Büro. (Bild: Philips Deutschland GmbH)

Die Licht-Akustiklösung Soundlight Comfort von Philips und Ecophon Saint Gobain sorgt für mehr Arbeitskomfort im Büro. (Bild: Philips Deutschland GmbH)

Beleuchtung in Büros und Gebäuden

Die Arbeitswelt und insbesondere Büroarbeitsplätze sind kontinuierlichen Veränderungen unterworfen. Der Trend geht zu variablen Umgebungen, die auf einer offenen Ebene gemeinsam genutzte Arbeitsplätze, Besprechungsbereiche und ruhige Rückzugsräume kombinieren. Eine LED-Beleuchtung unterstützt diesen Trend, denn sie besitzt ein hohes Maß an Flexibilität, gute Lichtqualität und umfassende Steuerungsmöglichkeiten, die jedem Arbeitsplatz eine geeignete Beleuchtungsqualität bietet. Zudem reduzieren sich der Energieverbrauch und die Betriebskosten deutlich. In diesem Bereich der Bürobeleuchtung können nach allgemeinen Schätzungen Energieeinsparungen von durchschnittlich etwa 60% erzielt werden. Sowohl bei der Lichtausbeute als auch in der Lichtqualität sind viele LED-Lichtlösungen mit denen auf Leuchtstofflampenbasis, wie sie heute in den Büros noch überwiegend eingesetzt werden, mindestens gleichwertig, wenn nicht gar überlegen. Bildschirmtaugliche LED-Leuchten mit warm- oder neutralweißer Lichtfarbe und einem Farbwiedergabeindex von Ra >80 haben bereits System-Lichtausbeuten von etwa über 100lm/W. In Verbindung mit einer tageslichtabhängigen Steuerung und Anwesenheitsdetektion oder durch die Einbindung der Beleuchtung in ein Gebäudemanagementsystem werden nicht nur gute Lichtbedingungen geschaffen, sondern auch viel Energie gespart.

Gutes Licht fördert das Kaufinteresse. Das gilt besonders für Umkleidekabinen. Mit LED lassen sich Lichtszenarien, die der Tages- oder der Jahreszeit entsprechen, leicht realisieren. (Bild: Philips Deutschland GmbH)

Gutes Licht fördert das Kaufinteresse. Das gilt besonders für Umkleidekabinen. Mit LED lassen sich Lichtszenarien, die der Tages- oder der Jahreszeit entsprechen, leicht realisieren. (Bild: Philips Deutschland GmbH)

Umbruch im Lichtmarkt
Bild: Philips Deutschland GmbH Bild: Philips Deutschland GmbH


Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

In der Bamberger Altstadt haben Peck.Daam Architekten die Maria-Ward-Schulen, ein Gymnasium und eine Realschule für insgesamt 1.200 Schülerinnen, erweitert. Für den Neubau hatte das Erzbistum Bamberg 2011 einen Wettbewerb ausgelobt. Die Auseinandersetzung mit dem historischen Baubestand – die Bamberger Altstadt ist als Weltkulturerbe klassifiziert – hatte dabei oberste Priorität. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das richtige Licht hat großen Einfluss auf die Wohnatmosphäre. Einen besonders hohen Wohlfühlfaktor hat gedimmtes Licht. ‣ weiterlesen

Mit seiner Divus Circle upgradet das Unternehmen Divus die Funktionen einer klassischen Türklingel mit Elementen einer intelligenten Türsprechanlage. Die Videosprechanlage ist ausgestattet mit einer Kamera für Tag- und Nachtsicht sowie einem Fischaugenobjektiv. ‣ weiterlesen

In der Lichtindustrie hat sich mit der Einführung der LED-Beleuchtung ein bedeutender Technologiewandel vollzogen, mit völlig neuen Möglichkeiten der Lichtgestaltung. Vernetzte Lichtlösungen lassen sich nun exakt auf die Verhältnisse vor Ort bzw. den Nutzer abstimmen – der Mensch steht im Mittelpunkt (Human Centric Lighting, kurz: HCL). In einem bestimmten Umfeld – ob Büro, Schule und Bildung, Industrie, Shop und Retail, Krankenhaus und Pflege oder Zuhause – werden die individuellen Bedürfnisse des Menschen berücksichtigt. ‣ weiterlesen

Bei Modernisierungen sollen Haus oder Wohnung nicht nur schöner werden, sondern auch technisch ein Upgrade erhalten. Nicht immer bedeutet das aber, dass direkt ein vernetztes Smart Home mit allen Gewerken im Haus gewünscht ist. Oft ist eine moderne, konventionelle Installation nach wie vor die richtige Lösung – mehr als ‚Licht an, Licht aus‘ sollte diese dann aber natürlich schon können. ‣ weiterlesen

„Gutes Licht fällt nicht vom Himmel“, ist Jörg Stangl vom Gerhardt Bauzentrum in Butzbach überzeugt. Man müsse sich kompetent beraten lassen und intensiv mit der Planung einer Beleuchtungsanlage auseinandersetzen, um am Ende zu einem überzeugenden Ergebnis zu kommen. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige