Über der Norm

Zumtobel-Sicherheitsbleuchtung für Gebäude

Mit hilfreichen Planungstools und einem erweiterten Produktportfolio sichert Onlite Resclite von Zumtobel nahezu jedes Gebäude. Die Sicherheitsleuchten erfüllen nicht nur die Norm, sondern garantieren Wartungsfreiheit, Effizienz und gestalterische Integrationsfähigkeit auch unter schwierigen Bedingungen und in hohen Räumen.
Gebäudesicherheit ist eine Selbstverständlichkeit. Weitgehend gesetzlich durch Normen geregelt, glaubt man kaum Möglichkeiten für individuelle Gestaltung zu haben. Gerade wenn es um Anwendungsbereiche mit erhöhten Sicherheitsstandards oder hohen Räumen geht, kommen die klassischen Konzepte an ihre technischen Grenzen. Mit der Sicherheitsleuchte Onlite Resclite high ceiling (HC) präsentiert Zumtobel eine leistungsstarke Lösung für hohe Decken, wie sie meist in Industrie, Lagerhallen und Einkaufszentren vorkommen.

Zwei Modelle erhältlich

Onlite Resclite HC gibt es gemäß EN 1838 in zwei Ausführungen: als Resclite escape für die Sicherung von Fluchtwegen und als Resclite antipanic für die Orientierung in Räumen in einer Notsituation. Resclite HC kann bis zu 23m (Resclite escape) bzw. bis zu 30m (Resclite antipanic) Deckenhöhe eingesetzt werden und bietet alle Vorteile der klassischen Resclite-Leuchtenfamilie wie Wartungsfreiheit, Energieeffizienz und maximale Leuchtenabstände durch optimierte Optiken. Resclite escape fokussiert mithilfe einer speziellen, neu entwickelten Linse das Licht auf einen langen, schmalen Streifen. Mithilfe eines leistungsstarken LED-Moduls und der optimierten Optik werden Leuchtenabstände bis zu 22m erreicht und die erforderliche Mindestbeleuchtungsstärke von 1lx kann garantiert werden. Somit ist eine energieeffiziente und gleichzeitig normgerechte Ausleuchtung der Fluchtwege sichergestellt. Eine Antipanikbeleuchtung muss dagegen im Notfall mindestens 0,5lx Beleuchtungsstärke leisten, um den Menschen Orientierung zu geben und Fluchtwege sicher zu erreichen. Durch die weitwinklige und rotationssymetrische Lichtverteilung reicht bereits eine Resclite-antipanic-high-ceiling Leuchte aus, um eine Fläche von maximal 290m² (bei 16m Montagehöhe) gleichmäßig auszuleuchten. In der hohen Schutzart IP65 sind die Leuchten staubdicht und vor Strahlwasser aus beliebigem Winkel geschützt und somit auch für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen gerüstet. Die Leuchte kann direkt an der Decke montiert oder in das Tecton-Lichtbandsystem integriert werden. Mit den zentralen Notlichtsystemen CPS und eBox kombinierbar, stehen Varianten mit Dali- (NDA), Powerline- (NSI) und Stromkreisüberwachung (NPS) zur Verfügung.

Zusätzliche Unterstützung bei der Planung der Sicherheitsbeleuchtung

Auch hinsichtlich der Planung von Sicherheitsbeleuchtung hat Zumtobel sein Angebot weiter ausgebaut. Die beliebte Zumtobel Onlite Resclite App kann nicht mehr nur im iTunes Store heruntergeladen werden, sondern steht auch auf der Zumtobel-Website bereit. So kann das Planungstool mit jedem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone über einen beliebigen Browser, unabhängig vom Betriebssystem, genutzt werden. Auf iPad und iPhone funktioniert die App auch offline und hat sich als eine wertvolle Unterstützung bei der Planung der Sicherheitsbeleuchtung etabliert. In wenigen Schritten berechnet die Resclite App den Maximalabstand zwischen den Sicherheitsleuchten abhängig von der Montagehöhe. Wer ein mobiles Gerät mit einem anderen Betriebssystem oder einen Laptop nutzt, findet das Tool auf der Zumtobel-Homepage im Datenblatt jeder Resclite-Leuchte unter dem Reiter ‚Spacing‘. Dort lässt sich mithilfe eines Schiebereglers die Montagehöhe der Leuchte einstellen. Anschließend wird die maximale Entfernung zwischen zwei Leuchten angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Meisterstipendiaten legen erfolgreich Abschlussprüfung ab

Seit 2015 lobt die Initiative Elektromarken. Starke Partner. jährlich zehn Meisterstipendien aus. Die Unterstützung der 17 Markenhersteller erzielte viele positive Resonanzen und trägt bereits Früchte: Drei der Meisterstipendiaten 2016 haben mittlerweile erfolgreich ihren Meisterabschluss in der Tasche. Auch in diesem Jahr lobt sie wieder Meisterstipendien aus.

Anzeige
VDE-Forum zur Deutschen NormungsRoadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘

Vom 5. bis 6. Dezember 2017 findet in der alten Schlosserei der Energieversorgung Offenbach (EVO) das VDE-Expertenforum zur Deutschen Normungs-Roadmap ‚Elektrische Energieeffizienz‘ statt. Bei steigenden Energiepreisen und knappen Energieressourcen hängen Wohlstand und Wettbewerbsfähigkeit immer mehr von der Fähigkeit ab, den Einsatz von Energie möglichst effizient zu gestalten.

Experte für Arbeitgebermarke verstärkt die Elmar-Jury 2017

In diesem Jahr verleiht die Initiative ‚Elektromarken. Starke Partner.‘ erstmals einen Elmar für den besten Arbeitgeber. Die neu geschaffene Kategorie richtet sich an alle Elektrohandwerksbetriebe, die außergewöhnliche sowie innovative Mitarbeiterkonzepte entwickelt und umgesetzt haben. Als Spezialist für das Thema Arbeitgebermarke ist dieses Jahr der deutsche Employer Branding-Stratege Ingo Müller Teil der vielseitig versierten ELMAR-Jury.

German Brand Award für Merten

Schneider Electric gehört mit seiner Marke Merten zu den Preisträgern des German Brand Award 2017, der vom Rat für Formgebung und dem German Brand Institute verliehen wird. Mit dem Award werden erfolgreiche Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation ausgezeichnet.

Grundlagen und Planungshilfen für die Gebäudeautomation

Die Richtlinienreihe VDI3814 ‚Gebäudeautomation‘ wird derzeit vollständig überarbeitet. Ziel ist es, die bisher getrennten Planungsansätze der Anlagenautomation nach VDI3814 mit denen der Raumautomation nach VDI3813 zusammenzuführen. Weite Teile der bisherigen VDI3814 konnten in die EN ISO16484 überführt werden. Die neue VDI3814 soll wieder den aktuellen Stand der Technik in Planung und Ausführung von Gebäudeautomation beschreiben. Unter Gebäudeautomation werden dabei alle Maßnahmen, Einrichtungen, Prozesse, Software und Dienstleistungen zur automatischen Steuerung und Regelung, Überwachung, Optimierung und Bedienung sowie für das Management zum zielsetzungsgerechten Betrieb der Technischen Gebäudeausrüstung verstanden.

Deutsche setzen bei der Beleuchtung auf LED-Technik

LED-Licht spart Energie und damit Kosten. Zudem halten LED-Leuchtmittel um ein Vielfaches länger als konventionelle Leuchtmittel.