Anzeige

TÜV-geprüfte Elektrofachkräfte

Je komplexer elektrotechnische Infrastrukturen in Gebäuden oder industriellen Anlagen sind, desto höher sind auch die Anforderungen an Betrieb, Wartung und Störungsbeseitigung. Nur mit gut qualifiziertem Personal können Unternehmen der Elektroindustrie den reibungslosen und sicheren Betrieb der Systeme sicher­stellen. Das gilt sowohl für sicherheitsrelevante Aspekte als auch für brandschutztechnische und rechtliche Anforderungen. Das notwendige Know-how in diesen Arbeitsbereichen vermittelt die TÜV Rheinland Group in einer Vielzahl an Weiterbildungen für Elektrofachkräfte, die bundesweit angeboten werden. Das Themenspektrum reicht vom „Einrichten und Betreiben elektrischer Anlagen bis 1.000V“ über „Brandschutztechnische Anforderungen an Leitungsanlagen“ bis zu „Sicherheitsstromversorgung, LBO, MLAR2000, VDE0108“. Das 164 Seiten starke TÜV-Gesamtprogramm umfasst mehr als 350 unterschiedliche Qualifizierungsmaßnahmen und ist kostenfrei an allen 35 Standorten der TÜV Rheinland Group in Deutschland erhältlich.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Digitalisierung macht auch vor dem Handwerk nicht halt: Wer heute noch mit Papier arbeitet, darf sich über intransparente und verzögerte Prozesse nicht wundern. Passende Softwaresysteme bieten eine Lösung, wie das Beispiel des Installations- und Wartungsbetriebs OTTE BHKW Technik zeigt.‣ weiterlesen

Die Kosten eines gesamten Gebäudelebenszyklus sind immens hoch. Um unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten Einsparungen bei den Aufwendungen zu erzielen, sind neben einer konsequenten Überprüfung aller Kosten auch ein optimaler Einsatz vorhandener Ressourcen sowie die ortsunabhängige Verfügbarkeit relevanter Unternehmensdaten erforderlich. Der Einsatz einer leistungsfähigen Facility Management Software kann dabei eine optimale Unterstützung bieten.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der neuen Version 5.0 der Magenta SmartHome-App soll die Bedienung der Gebäudeautomation einfacher werden. Die App verbindet die Bewohner mit ihrem Zuhause.‣ weiterlesen

Anzeige

Auf der CES hat EnOcean einen neuen solarbetriebenen PIR-Präsenzsensor für Bluetooth-Beleuchtungssysteme präsentiert, der über Bluetooth Low Energy (BLE) kommuniziert.‣ weiterlesen

Anzeige

Signify erweitert sein Sortiment an intelligenten Philips Hue Außenleuchten. Zur Wahl steht eine Reihe neuer Leuchten sowie der batteriebetriebene Philips Hue Outdoor Bewegungsmelder. ‣ weiterlesen

Mit dem EE850 von E+E Elektronik lassen sich CO2-Konzentrationen bis 10.000ppm (1%) sowie relative Feuchte (rF) und Temperatur (T) mit einem einzigen Gerät messen. Der Kanalmessumformer kann sowohl in der Gebäudeautomation als auch für Klima- und Prozesssteuerungsaufgaben eingesetzt werden.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige