Anzeige
Anzeige

Türstation Edelstahl

Mit der Türstation Edelstahl fügt Gira dem Türkommunikations-System eine Alternative in Echtmaterial hinzu. Die geschliffene Frontplatte aus Nirosta V2A Edelstahl ist vandalensicher und witterungsbeständig. Weil Frontplatte und Namensschilder fast nahtlos ineinander übergehen, können keine Gegenstände in die Ritzen gepresst werden. Die Namensschilder befinden sich hinter 5mm starkem sekurisierten Glas. Die Beschriftung lässt sich ohne Demontage der Türstation entnehmen, die Verriegelung ist dafür verdeckt angebracht. Auch die Freisprechfunktion ist nicht sichtbar, sodass Lautsprecher und Mikrofon zusätzlich geschützt sind. Die mit weißen LED ausgeleuchteten Ruftasten sind ebenfalls aus Edelstahl. Die Türstation lässt sich schraubenlos montieren. Die Entriegelung erfolgt über ein spezielles Öffnungswerkzeug, das im Lieferumfang enthalten ist. Die Türstation ist in verschiedenen Größen lieferbar, vom Einfamilienhaus bis zu zwölf Wohneinheiten. Die kleinste Frontplatte misst 160x218mm, die größte 270x285mm. Neben der reinen Audio-Ausführung bietet das Unternehmen alle Varianten auch mit Video-Funktion an. Die Farbkamera liefert Bilder und schaltet automatisch von Tag- auf Nachtbetrieb um. Die Freisprecheinrichtung ist mit Mikroprozessor-Technologie ausgestattet, was ein sprachgesteuertes Gegensprechen sowie Echo- und Hintergrundgeräusch-Unterdrückung erlaubt. Da die Türstation anschlussfertig für die Unterputz-Montage geliefert wird, entfällt eine zeitaufwändige Verkabelung der Ruftasten. Zur Inbetriebnahme ist lediglich ein Anschluss über den Gira 2-Draht-Bus erforderlich. Die Türstation wird in einem 40mm tiefen Unterputz-Kasten installiert, mit Mauerankern und Öffnungen für die Leitungszuführung. Bei einer Integration der Videofunktion ist der Unterputzkasten 60mm tief. Ein Moosgummi auf der Unterseite der Frontplatte dichtet die Türstation zur Wand hin ab. Ein Fangband und die Ablagefläche im Unterputz-Kasten erleichtern dem Elektromeister die Montage.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen Metz Connect und Schneider Electric wurde der Datenlogger EWIO2-M um weitere Templates ergänzt und kann nun über die Modbus-RTU- oder TCP-Schnittstelle einfach an die Messgeräte der iEM-, PowerTag-, PM- und ION-Serie von Schneider Electric angebunden und über die erweiterte Weboberfläche konfiguriert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Pünktlich zur dunklen Jahreszeit hat Bosch Smart Home eine neue smarte Außensirene vorgestellt. Das Alarmsystem, das bisher vor allem im Innenbereich aktiv war, wird somit um einen Bestandteil erweitert. Mit der sicht- und hörbaren Abschreckung der Sirene soll ein wirkungsvoller und umfassender Einbruchschutz sichergestellt werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Bewegungsmelder SCN-BWM63T.02 von MDT kann individuell für jedes Projekt parametriert werden. Mit zwei Bewegungssensoren, einem Helligkeitssensor, einem weißen LED-Nachtlicht, einem integrierten Temperatursensor und zwei Sensortasten ist er umfangreich ausgestattet. ‣ weiterlesen

Die neue 2-Draht-Video-Türsprechanlage VT200 von Indexa wird ab sofort um eine Reihe an neuen Türstationen erweitert. Die Anlage ist als Set für Ein- oder Zweifamilienhäuser sowie als individuell zusammenstellbares System für bis zu vier Wohneinheiten erhältlich. ‣ weiterlesen