Türsprechanlagen

Die Türsprechanlage ist die wohl die alltäglichste und bewährteste Zugangskontrolle. Moderne Geräte gehen heutzutage über eine reine Sprechfunktion hinaus. Die Video-Türsprechtechnik entwickelt sich z.B. zum neuen Standard im Wohnungsbau. Darüber hinaus gibt es auch Techniken wie die integrierte biometrische Zugangskontrolle, die sich noch weiter erproben muss. Einen Überblick über die Vielfalt können Sie sich auf den folgenden sechs Seiten unserer Marktübersicht verschaffen.
Die meisten der hier dargestellten Produkte werden mithilfe der 2-Draht-Technik installiert. Neben den Funktionen wie Rufen, Sprechen und Türöffnen erfolgt auch die Übertragung des Videosignals über die beiden Adern der Busleitung. Mit zwei verpolungssicheren Drähten ist der Einbau relativ einfach zu bewerkstelligen. Gerade bei Umbau und Renovierung ist durch Nutzung der vorhandenen Klingelleitung eine Nachinstalltion der Tür- und Videosprechanlage möglich. Bei anderen Türsprechanlagen aus unserer Übersicht lassen sich Türstation und Innensprechstelle entweder direkt an ein Netzwerk anschließen oder die Kommunikation erfolgt über eine Schnittstelle. Die direkte Anbindung an IP-Netzwerke macht Sinn, wenn ein Netzwerk im Gebäude bereits vorhanden ist. So kann die Anlage am einfachsten eingebunden werden. IP-Strukturen im Gebäude gehört die Zukunft. Deswegen halten wir ab Seite 59 in der Rubrik Kommunikation & Multimedia, verschiedene Artikel zum Thema VoIP und IP-Telefonie für Sie bereit. (cnk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der testo 870 bringt die Testo AG jetzt ein Werkzeug auf den Markt, das robuste Verarbeitung und einfache Bedienung mit moderner Technik vereint und sich zudem schon nach wenigen Einsätzen rechnet. Kern der Wärmebildkamera testo 870 ist ein hochwertiger Detektor mit 160×120 Pixeln. Das sind 19.200 einzelne Messwerte, denen keine Auffälligkeit entgeht. Und dank des großen Displays und des weiten Sichtfelds der Wärmebildkamera lassen sich Problemstellen auch in kleinen Räumen komfortabel erkennen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der DMS 2400 von Dallmeier ist eine hochperformante VideoIP-Appliance für bis zu 24 HD-Videokanäle. In Verbindung mit der dedizierten und bereits vorinstallierten Software Smavia Recording Server eignet er sich als eine kaskadierbare IP-Sicherheitsanwendung für z. ‣ weiterlesen

Anzeige

Axis Communications hat seine Axis-M11-Netzwerkkamera-Se-rie um die Axis-M11-L-Produkte erweitert. Diese Kameras sind laut Hersteller für einfache und diskrete Tag- und Nacht-Überwachung konzipiert, liefern HDTV-Qualität und arbeiten mit H. ‣ weiterlesen

Video-Kameras haben die Aufgabe, das von der Szene reflektierte Licht in elektrische Signale umzuwandeln, sodass am Ende der Übertragungsstrecke aussagekräftige Videobilder zur Verfügung stehen. Bei guten Lichtverhältnissen, insbesondere tagsüber bei Sonnenlicht, gibt es hinsichtlich der Beleuchtung üblicherweise keine Probleme. ‣ weiterlesen

Die VSE IP-Überwachungskamera mit Tag-/Nachtfunktion von IDS mit integriertem digitalen Videorekorder ist eine Komplettlösung für alle Überwachungsanforderungen auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Sie hat einen fünf Megapixel-Color-Sensor mit 2.560×1.920 Pixel Auflösung. Ein IR-Sperrfilter ermöglicht tagsüber eine gute Bildqualität, nachts wird das Sperrfilter durch ein Glasfilter ersetzt. ‣ weiterlesen

Im UEFA-zertifizierten Stadion im ukrainischen Donezk sorgt eine moderne Videoanlage für Sicherheit. 528 Mobotix-Kameras, unterstützt von 58 Bosch-PTZ-Kameras, haben rund um die Donbass Arena alles im Blickfeld. Die Videoanlage dient zum einen der Identifizierung aller Personen während des Eintritts, Aufenthalts und Verlassens des Stadions und zum anderen der Beobachtung und Steuerung der Besucherströme an wichtigen Punkten wie den Ein- und Ausgängen, den Zugängen zur Tribüne oder im Park. ‣ weiterlesen