Türkommunikation

Von innen nach außen

Mit komfortablen Panels, mobilen Anwendungen und intelligenten Zusatzfunktionen erfüllt Siedle die heutigen Anforderungen in der modernen Gebäudekommunikation. Das passende Visualisierungstool liefert der Hersteller mit dem Online-Konfigurator.

Der Touchscreen des Comfort-Panels mit dem Startschirm der Menüfunktionen (Bild: S. Siedle & Söhne)

Der Touchscreen des Comfort-Panels mit dem Startschirm der Menüfunktionen (Bild: S. Siedle & Söhne)


Gerade im Innenbereich erwarten die Kunden von der Kommunikationstechnik weit mehr als noch vor ein paar Jahren. Sehgewohnheiten haben sich ebenso verändert wie die Bedienung: Touchscreens sind allgegenwärtig, Mobilität hat Konjunktur.
Großes Videound ergonomische Bedienung: Die neuen Video-Panels. Bei Bedarf lassen sie sich sogar mit dem Ellenbogen bedienen. (Bild: S. Siedle & Söhne)

Großes Videound ergonomische Bedienung: Die neuen Video-Panels. Bei Bedarf lassen sie sich sogar mit dem Ellenbogen bedienen. (Bild: S. Siedle & Söhne)

Neue Größe: Die Video-Panels

Ein Video-Panel mit 17,8cm (7″) Bildschirmdiagonale ist das neue Spitzenmodell unter den Innensprechstellen von Siedle. Der große Monitor erfüllt neben der Bildwiedergabe Interface-Aufgaben für die Bedienung: beim Standard-Modell über das Tastenkreuz, beim Comfort-Modell per Touchscreen. Alle Panels verfügen über einen Bildspeicher und können Schaltfunktionen auslösen, etwa für die Steuerung von Beleuchtung oder Beschattung. Die akustischen Eigenschaften des Panels entsprechen den hohen Maßstäben, die Siedle für alle Produkte setzt; eine gute Audioqualität garantiert u.a. die Zwei-Lautsprecher-Technik. Das Design basiert auf dem für Siedle charakteristischen Individualkonzept, das Display fügt sich flächenbündig in die Oberfläche. Wie die Haus- und Freisprechtelefone liefert Siedle die Bus-Video-Panels als anschlussfertige Komplettgeräte, bei Bedarf macht sie ein Standfuß zum Tischgerät. Der Verarbeiter profitiert von der einfachen Montage, der Anwender von der intuitiven Bedienung und dem ergonomisch durchdachten Design. Die Panels sind für das Installationssystem In-Home-Bus lieferbar.

Der Konfigurator macht die Funktions- und Gestaltungsvielfalt der Siedle-Systeme spielerisch zugänglich - außen wie innen. (Bild: S. Siedle & Söhne)

Der Konfigurator macht die Funktions- und Gestaltungsvielfalt der Siedle-Systeme spielerisch zugänglich – außen wie innen. (Bild: S. Siedle & Söhne)

Mobile Türkommunikation: Die App und Scope

Mobile Anwendungen ergänzen die Vielfalt. Für das IP-System Access steht die Siedle-App zur Verfügung. Sie macht das iPhone oder iPad zur mobilen Ergänzung der Türsprechanlage. Die App von Siedle hebt sich in einigen Punkten von anderen Apps für die Türkommunikation ab: Die Audioübertragung funktioniert nicht nur im WLAN, sondern auch über das Mobilfunknetz. Die App unterstützt das Querformat für das iPad und bietet für das iPhone eine Call-Funktion: Sollte die App nicht aktiviert sein oder die Bandbreite des Datennetzes nicht ausreichen, stellt der Access-Server automatisch eine Sprechverbindung über das Telefonnetz her. Siedle pflegt und aktualisiert die Software laufend. Das jüngste Update bringt vor allem weitere Verbesserungen bei der Erreichbarkeit und der Audio-Qualität. Zudem ist die neueste Version auf das iPhone 5, das iPad 4 und das iPad mini abgestimmt. Im gängigsten Installationssystem von Siedle, dem In-Home-Bus, übernimmt Siedle Scope die schnurlose Kommunikation. Mit Scope brachte Siedle das Live-Videobild der Türkamera erstmals auf ein mobiles Endgerät. Scope arbeitet nicht mit WLAN oder Mobilfunk, sondern im DECT-Standard. Das Gerät übernimmt die Funktionen einer vollwertigen Video-Innenstation. Obendrein liefert es bei Bedarf die Bilder weiterer Überwachungskameras, steuert Hausfunktionen wie Jalousien, Garagentor oder Licht und ist zugleich ein schnurloses Festnetztelefon. Die mobile Videosprechstelle ist deshalb nicht nur für Neubauten interessant, sondern eignet sich auch für die Nachrüstung vorhandener Video-Anlagen.

Komfortabel: Der Briefkasten öffnet per Fingerabdruck, der Schlüssel kann in der Tasche bleiben. (Bild: S. Siedle & Söhne OHG)

Komfortabel: Der Briefkasten öffnet per Fingerabdruck, der Schlüssel kann in der Tasche bleiben. (Bild: S. Siedle & Söhne OHG)

Türkommunikation
Bild: S. Siedle & Söhne Bild: S. Siedle & Söhne


Das könnte Sie auch interessieren

Professionelles Multiroom Audiosystem

Erinnern Sie sich noch, Anfang des Jahrtausends bestand das „Soundmanagement“ noch aus der klassischen Stereoanlage im Wohnzimmer, einem analogen Küchen- und Bad-Radio sowie den Radioweckern in den Schlafräumen. Die CD war das verbreiteste Speichermedium für Musiktitel. Mittlerweile gibt es professionelle Multiroom-Systeme mit Schnittstelle für die Einbindung in die Haus- und Gebäudeautomation. ‣ weiterlesen

Mit ausgesuchter Technik zum optimalen Ergebnis

Worauf kommt es bei Komponenten für die optimale Energieversorgung für HiFi- und Heimkinogeräte an? Welchen Einfluss haben die Materialien der Leinwände für das perfekte Heimkino auf die Bildqualität? Wie stark ist die Klangqualität vom verwendeten High-End-Kabel abhängig? All diese Fragen werden im folgenden Beitrag erläutert.
‣ weiterlesen

Anzeige
Multischalterverteilung

In der Wohnungswirtschaft gibt es einen starken Trend zum Aufbau eigener TV-Versorgungen. F?r den Chemnitzer Fachbetrieb T.S.D. Uhlig Elektrotechnik GmbH hat sich der Bereich Antennenbau zum wichtigen Standbein entwickelt. Die Spezialisten setzten dabei seit Jahren auf Wisi-Multischalter-Technik. Mit innovativen L?sungen realisieren sie vor allem f?r Bautr?gergesellschaften erfolgreich Projekte. So auch bei der Komplettsanierung eines gro?en Wohnkomplexes mit 208 Einheiten in N?rnberg. ‣ weiterlesen

Die AG Sat empfiehlt:

Es ist Zeit f?r den Fr?hjahrsputz, nicht nur im Haus. An oder auf vielen H?usern sind Empfangsanlagen montiert, die entweder von der Witterung gezeichnet und verrostet, oder auch technisch veraltet sind. Oftmals verschandeln ausgeblichene oder verrottete Sat-Spiegel frisch renovierte Fassaden. Mit verh?ltnism??ig geringem Aufwand kann man so der Fassade oder dem Dach einen zus?tzlichen neuen Impuls verleihen und so die Optik verbessern und den Wert erhalten bzw. steigern. Dies sollte bei einer Renovierung am besten immer gleich mit erledigt werden. ‣ weiterlesen

Gebäudekommunikation für Großprojekte

Gro?projekte wie Kliniken oder Hotels stellen komplexe Anspr?che an die Planung der Geb?udekommunikation. Siedle bietet mit dem IP-System Access Professional eine Technologie, die alle wichtigen Anforderungen erf?llt. ‣ weiterlesen

Weg vom Standard

Die Comfort Türstation Multitouch von SKS setzt besondere Akzente im Türeingangsbereich. Diese Videotürstation mit ihrem 14,5cm (5,7″) großen Multitouch-Farbdisplay kann einfach und intuitiv bedient werden wie ein Smartphone oder Tablet. Die Comfort Türstation ist damit attraktiv für alle Altersklassen – in Wohnanlagen und Studentenwohnheimen, Bürogebäuden, Gemeinschaftspraxen und Tiefgaragen-Zufahrten. ‣ weiterlesen