Anzeige
Anzeige

Türkommunikation goes Ethernet

IP-Netzwerke sind als Kommunikationsrückgrat ebenso wie Sprechanlagen seit vielen Jahren technologischer Standard in jedem Unternehmen. Die bisherige Koexistenz unabhängiger Systeme migriert durch das i2-Bus Interface BPI-200 und dem Videoserver BVS-200 von Elcom zu einer Funktionseinheit. Das Interface setzt die Bus Video- und Audiosignale der Sprechanlage in Standard-Datenpakete um. Diese werden vom Videoserver verarbeitet und über das Netzwerk übertragen. Zur Kommunikation mit dem Videoserver wird auf dem PC-Arbeitsplatz die Software BVS-Viewer installiert. Nach der Konfiguration übernimmt der PC-Arbeitsplatz die Funktion einer Videosprechstelle. Die PC-Software sorgt für die automatische Darstellung des Videobildes und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Kameras umzuschalten, das aktuelle Videobild zu speichern, den Türöffner zu betätigen oder das Licht einzuschalten. Das System bietet die Möglichkeit, verschiedene Funktionen miteinander zu kombinieren: So kann durch die Integration eines TK-Interfaces die Telefonanlage sowohl Sprachübertragung als auch Türöffnerfunktion übernehmen. Ebenso können z.B. in anderen Gebäudeteilen herkömmliche Haustelefone oder Video-Hausstationen für die klassische Aufgabe der Türkommunikation eingesetzt werden. Die Systemlösungen sollen Planern und Nutzern nach Angaben des Herstellers Gestaltungsflexibilität und Bedienkomfort bieten. Gerade durch die Nutzung unterschiedlicher Verkabelungsinfrastrukturen, ist ihr Einsatz laut Hersteller nutzungssicher.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Klick & Show ist ein kabelloses Präsentationssystem von Kindermann. Es ist darauf ausgelegt spontane Meetings und den Trend zu mobilen Geräten (BYOD) einfach zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Unter Berücksichtigung der überarbeiteten Normen DIN VDE0100-443/-534 und des neuen Regelwerkes VDE AR-N4100 bietet Citel eine weiterentwickelte Blitz- und Überspannungslösung speziell für den Einsatz im Vorzählerbereich an. Der Citel-ZPAC in seiner neuesten Produktgeneration ist ein Kombiableiter Typ 1, 2 und 3 für die Montage auf ein 40mm Sammelschienensystem im Vorzählerbereich. Besonders auffällig ist hierbei das neue Design. ‣ weiterlesen

Wer vom Smart Home träumt, will auch eine schlaue Türsprechstelle. Doch bisher war es gar nicht so einfach den alten Klingeldrücker zu ersetzen. Mit der DoorLine Slim Dect von Telegärtner gibt es nun eine intelligente Funklösung, die neue Möglichkeiten bietet - und in wenigen Minuten mit der Fritz!Box verbunden und eingerichtet ist. Wir zeigen in wenigen Schritten, wie das geht.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten. ‣ weiterlesen

Mit der IoT-Datenplattform 7KN Powercenter3000 erweitert Siemens seine Digitalisierungslösungen für die elektrische Energieverteilung in Industrie, Infrastruktur und Gebäuden.‣ weiterlesen

Auf der ISE gab Basalte bekannt, dass seine neue KNX-Visualisierung, Basalte Home, jetzt verfügbar ist. Das System kombiniert eine Design-Benutzeroberfläche mit allen erforderlichen Funktionen für KNX-Gebäude. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige