Anzeige

Tür- und Gebäudekommunikation mit Komfort

Ritto stellt seine aktuellen TwinBus Video-Hausstationen und Video-Freisprechstellen vor. Die Komfortversionen wurden für umfangreichere Anforderungen entwickelt, wie sie beispielsweise in Büro- oder Hotelgebäuden benötigt werden oder von anspruchsvollen Wohneigentümern gewünscht sind. Sie ergänzen die Basisversionen mit weiteren Funktionen und Einsatzmöglichkeiten. Äußerlich unterscheiden sich die Versionen nicht voneinander. Die Basisversionen bieten mehrere Ausstattungsmerkmale, u.a. ein zum Vorgängermodell doppelt so großes TFT-Farbdisplay mit 89mm-Diagonale. Darüber hinaus verfügen die TwinBus Video-Hausstation und TwinBus Video-Freisprechstelle in der Komfortversion über eine Reihe zusätzlicher Funktionen. Sie bietet die Möglichkeit der internen Kommunikation: Bis zu acht Teilnehmer können beim Internruf eingebunden werden und direkt miteinander kommunizieren. Internrufe, die in Abwesenheit eingehen, werden gespeichert. Die Komfortversion verfügen über 20 unterschiedliche Ruftöne in Real-Sound-Audioqualität. Bei einem Rufeingang kann neben dem akustischen Signal auch ein externes Signalgerät aktiviert werden. Die TwinBus Video-Freisprechstelle verfügt über eine Sonderfunktionstaste, die TwinBus Video-Hausstation über zwei Sonderfunktionstasten. Diesen lassen sich häufig genutzte sowie individuelle Funktionen zuordnen, wie z.B. das manuelle Ansteuern des Rufanschaltrelais. Die TwinBus Video-Hausstationen und TwinBus Video-Freisprechstellen sind in der Basisversion in weiß, die Komfortversionen darüber hinaus auch in Schwarz und Silber erhältlich. Sämtliche Video-Hausstationen lassen sich mit allen Designvarianten der Türstationen von Ritto kombinieren.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen

Anzeige

EnOcean hat ein neues kinetisches Schaltermodul für den EnOcean-Funkstandard in 868MHz auf den Markt gebracht, mit dem einfach zu bedienende Wechselschalter realisierbar sind. ‣ weiterlesen

Die neue FLXeon-Serie für vernetzte IP-Controller von ABB Cylon unterstützt eine leistungsstarke Konnektivität sowie moderne Steuerungs-, Monitoring und Analyseanwendungen für intelligente Gebäude. ‣ weiterlesen