Anzeige

Touch-Panel für automatisierte Häuser

Die Einsatzbereiche der ambiento-Reihe sind moderne, automatisierte Häuser wie z.B. Familienhäuser, Hotels, öffentliche Gebäude und Kongresszentren. Sie wird dort für Steuerungsaufgaben und als Bedienpanel eingesetzt und kann als leistungsfähiger Panel-PC oder Web-Browser fungieren. Besonderes Augenmerk wurde auf die technische Ausstattung und ein hochwertiges Design gelegt. Dafür stehen verschiedene Oberflächen zur Verfügung: Milchglasoptik, gebürstetes Aluminium und wahlweise Einleger aus Echtholzfurnier, jeweils ausgestattet mit einem brillanten 10″, 15″ oder 19″ Touch-Display. Diese verfügen über eine thermisch vorgespannte und entspiegelte Schutzscheibe. Das Aufputzgerät wird an der Wand angebracht und konstruiert einen „Schwebeeffekt“. Es ist einfach zu montieren und nachzurüsten. Ein Bewegungsmelder sorgt für sanftes Ein- und Ausschalten. D.h. dass sich das Gerät automatisch an- und ausschaltet, wenn der Benutzer sich nähert oder entfernt. Der Erfassungsradius beträgt 130° bei einer Distanz von 3-5m. Lautsprecher und Mikrofon zur Verwendbarkeit als Gegensprechanlage mit Videofunktion sind in die Gerätefront integriert. Durch die Konvektionskühlung kann auf bewegliche Teile im Gehäuseinneren verzichtet werden, was die ambiento-Systeme besonders wartungsarm macht. Dadurch wird ein geräuschloser, langlebiger und zuverlässiger Betrieb gewährleistet. Der lüfterlose PC ist mit einem EIB-Bus und und USB ausgestattet. Jede individuelle Anwendersoftware kann auf dem Betriebssystem Windows XP installiert werden. Eine Variante mit Windows XP embedded ist in Planung, da sie große Sicherheit vor Fehleinstellungen für den Endbenutzer bietet. Noch mehr Sicherheit gewährleistet die eigens von tci entwickelte Condition Monitoring Technologie PreVision Control. Das autarke Soft- und Hardwarepaket kontrolliert permanent sämtliche relevanten Systemparameter und wertet sie aus. Fehlermeldungen werden an den Nutzer gemeldet. Durch diese Selbstdiagnose können eventuelle Störungen schon im Vorfeld vermieden werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Loxone hat vor kurzem eine neue Generation von Video-Sprechanlagen präsentiert. Die Geräte sind ab August erhältlich und bringen neben einem ansprechenden Design mit Echtglasoberfläche eine Reihe smarter Funktionen mit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Fluke hat seine neue Familie von Strommesszangen vorgestellt, die elektrische Messungen für Service- und Instandhaltungstechniker noch sicherer machen sollen. Fluke 377 und 378 sind Echteffektiv-Strommesszangen für Gleich- und Wechselstrom mit berührungsloser Spannungsmessung. Mit ihnen können Techniker schnelle elektrische Messungen durchführen, ohne mit stromführenden Teilen in Kontakt zu kommen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die Welt von morgen wird elektrisch. Die fortschreitende Hausautomation, die zunehmende E-Mobilität und der Umstieg auf elektrische Heizungen lassen den Strombedarf stetig steigen. So sollen bis 2030 rund 50 Prozent aller Heizungen elektrisch betrieben werden und zehn Millionen E-Mobile auf unseren Straßen unterwegs sein. Der Verbraucher wird dabei auch zum Prosumer, der Energie produziert, verkauft, hinzukauft und bevorzugt die eigenproduzierte Energie nutzt. Dieser komplexe Vorgang erfordert ein intelligentes Energiemanagement, das Hager mit Flow in einer Paket-Lösung bietet. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lüftungshersteller BluMartin hat mit BluHome Connect eine Lösung für die Einbindung der FreeAir-Lüftungsgeräte in die moderne Smart-Building-Technologie entwickelt. Der neue Controller wurde zusammen mit dem Systemhaus Hummel entwickelt, einem langjährigen Handelspartner des Herstellers. ‣ weiterlesen

Anzeige

Becker-Antriebe führt für alle seine Systeme eine neue, übergreifende Zentralsteuerung ein: die CentralControl CC41. Sie löst damit die bisherigen Generationen CC31 und CC51 ab und ist zukünftig die „Eine-für-Alles-Steuerung“, wie Entwickler und Leiter der Becker Academy Maik Wiegelmann erklärt. ‣ weiterlesen

Das neue Regelungssystem Nea Smart 2.0 für Flächenheizungs- und -kühlungssysteme von Rehau ist jetzt auch kompatibel zu KNX-Systemen. So kann die Regelungstechnik mit anderen Elementen der Haustechnik kommunizieren. Passend zum Produktlaunch ist der Hersteller außerdem der KNX Association beigetreten. ‣ weiterlesen