Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tehalit Anschlussmodul mit Aluminiumgehäuse

Das Tehalit Arbeitsplatz-Anschlussmodul ist um ein Aluminiumgehäuse aufgewertet worden. Ab sofort bietet Tehalit sämtliche Ausführungen des praxisorientierten Anschlusssystems serienmäßig mit Gehäusen aus eloxiertem Aluminium an. Dadurch ergeben sich Qualitätsvorteile. Die Anschlussmodule weisen eine höhere Stabilität auf. Unverändert bleiben die Handhabung und die Einsatzmöglichkeiten: Die anschlussfertigen Steckdoseneinheiten mit Wago-Winsta oder Wieland-gesis Steckverbinder-System werden bei Bedarf einfach in den Raumverteiler eingesetzt oder an einer Tischplatte beziehungsweise einer sonstigen ebenen Fläche befestigt – entweder mit einer Tischhalterung auf der Platte oder mit einer Befestigungsschiene unter der Tischplatte. Beide Befestigungsvorrichtungen sind als Zubehör erhältlich. Die Anschlussmodule selbst werden nach der Montage der Halterungen einfach eingerastet. Patch-Leitungen – beispielsweise für Notebook-Arbeitsplätze – können in einem separaten Kabelfach der Tischhalterung verstaut werden und stehen bei Bedarf in der benötigten Länge zur Verfügung. Somit gibt es auf der Arbeitsfläche keine zusätzlichen, störenden Überlängen an Leitungen. Ein erhöhter Berührungsschutz der Schuko-Steckdosen sorgt für die Bediensicherheit.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der EE650 Strömungsmessumformer von E+E Elektronik eignet sich für den Einsatz in der Gebäudeautomation und zur Prozesssteuerung. Durch die hohe Messgenauigkeit ermöglicht das Gerät eine zuverlässige Steuerung der Luftgeschwindigkeit in Lüftungs- und Klimakanälen. ‣ weiterlesen

Anzeige

PoE-Anwendungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Waren es bisher in erster Linie Datenendgeräte, Telefone und Kameras, die mittels PoE versorgt und in das Netzwerk eingebunden wurden, so kommen heute bereits eine Vielzahl von Applikationen aus dem IoT-Umfeld hinzu. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dialux Mobile ist das neueste Mitglied der Dialux-Familie. Mit der App für iOS und Android ist es möglich, auf dem Smartphone direkt vor Ort eine Lichtplanung im Innenraum zu realisieren. ‣ weiterlesen

Die Mitgliederversammlung des Fachverbandes Elektro- und Informationstechnische Handwerke NRW wählte auf ihrer Herbsttagung Christian Heil zum neuen Hauptgeschäftsführer.  ‣ weiterlesen

Die Zahl der Beschäftigten in der deutschen Elektroindustrie hat sich im Juli auf 880.870 erhöht und damit den höchsten Stand seit September 2001 erreicht. ‣ weiterlesen

Mit den zwei neuen Dienstleistungspaketen ‚Building Data Explorer‘ und ‚Energy Data Management Pure‘ erweitert die Siemens-Division Gebäudetechnik ihr Angebot im Bereich der digitalen Services. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige