Anzeige
Anzeige
Anzeige

tebis EIB/KNX-Universal-Dimmer

Drei in einem – unter diesem Motto stellt Hager seinen tebis EIB/KNX-Dimmer TXA213 vor. Die Dimmkapazität von 900W lässt sich per Schiebeschalter auf drei Ausgänge aufteilen – zur Auswahl stehen entweder drei Ausgänge mit jeweils 300W, zwei Ausgänge mit Kapazitäten von 600 bzw. 300W oder ein Ausgang mit 900W. Der Elektrotechniker kann das Gerät daher als Dreifach-, Zweifach- oder auch als Einfach-Dimmer nutzen. Bei einer Baubreite von sechs PLE spart der Universal-Dimmer damit nicht nur Platz im Verteiler, sondern erweist sich außerdem als flexibel bei nachträglichen Laständerungen. Insgesamt sind 32 Lichtszenen pro Ausgang programmierbar, die sich jeweils mit einer eigenen Zeitvorgabe anfahren lassen. Des Weiteren verfügt jeder Kanal des Dimmers über eine patentierte automatische Lasterkennung für konventionelle und elektronische Transformatoren – ein Sicherheitsplus beim nachträglichen Wechsel angeschlossener Leuchten. Mit der schraublosen QuickConnect-Stecktechnik geht der Anschluss einfach und schnell von der Hand. Zudem liegen die Klemmkräfte bei der QuickConnect-Anschlusstechnik dauerhaft über den konventioneller Schraubklemmen – auch dies sorgt für mehr Betriebssicherheit. Die Handbedienung für die manuelle Parametrierung der minimalen und maximalen Helligkeitswerte ist über einen Schiebeschalter am Gerät einstellbar. Zustandsanzeige und Bedienung funktionieren auch ohne Busspannung, so dass der Elektrotechniker bereits während der Installationsphase die Ausgänge bedienen kann. Für eine klare Kennzeichnung ist das Gerät an der Front mit einem aufklappbaren Klarsichtfenster ausgestattet, hinter das ein Papierstreifen gesteckt wird. Dieser kann von Hand oder mit dem kostenlosen Hager Software-Programm „Semiolog“ beschriftet werden.
www.hager.de

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die neue PIR Netzwerkkamera V3 vereint Bewegungsmelder und Überwachungskamera: Mit dem Gerät von Lupus-Electronics werden Bewegungen am Gebäude direkt erkannt, per Mini-Snapshot-Kamera aufgezeichnet und an die entsprechende App weitergeleitet. ‣ weiterlesen

Das Sensormodul LCN-UPS24 bindet Sensoren, Aktoren oder Taster über einen I- oder P-Anschluss in den LCN-Bus ein, wo Leistungsausgänge mit Netzspannung nicht benötigt werden oder aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt sind. Im Gegensatz zum LCN-UPS wird es statt mit Netzspannung mit 24V betrieben, so dass es keine elektromagnetische Abstrahlung hat. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hager baut sein Lösungsangebot an Produkten mit der schnellen Quickconnect-Anschlusstechnik weiter aus. Die praktische Federklemmtechnik ersetzt aufwändiges Schrauben und spart im Vergleich zum Anschluss mit Schraubklemmen bis zu 40 Prozent Montagezeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

Dank Energy Harvesting, der Energiegewinnung aus Bewegung, Licht und Temperaturunterschieden, arbeiten die Produkte von EnOcean energieautark und sind daher wartungsfrei und flexibel dort einsetzbar, wo Daten benötigt werden. Die neue Multisensorfamilie STM 550 vereint nun Temperatur-, Feuchte-, Beleuchtungs-, Beschleunigungs- und Magnetkontaktsensoren in einem kleinen Gehäuse. Der Multisensor ist sowohl für den EnOcean-Funkstandard als auch für Bluetooth-Systeme verfügbar. ‣ weiterlesen

Ledvance erweitert sein Angebot an LED-Strip-Systemen und deckt damit eine größere Bandbreite professioneller Beleuchtungsaufgaben ab. Das System mit dynamischen LED-Strips gibt es nun auch als RGBW- und RGB-Versionen. ‣ weiterlesen

Mit den BMS-Präsenzmeldern der Serie Compact präsentiert Esylux Lösungen zur intelligenten Lichtsteuerung nach Dali-2. Im Betrieb dienen sie als Eingabegeräte und senden die Ergebnisse ihrer Bewegungs- und Lichtsensorik sowie von Befehlen konventioneller Taster an die Steuerung der Dali-Anlage. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige