Anzeige
Anzeige

Symbiose aus Design und Technik

Architektur bei Nacht sichtbar und erlebbar zu machen, das war der Ausgangspunkt für die Entwicklung der CL Serie von Siteco. Sie bildet mit Strahlern, Wand- und Deckenanbauleuchten, einem Linearen System und Pollerleuchten ein Gesamtpaket, das allen gestalterischen und technischen Anforderungen an eine optimale Fassaden- und Wegebeleuchtung gerecht wird.
Tagsüber wirken die CL-Leuchten nur in ihrer Form und Materialität und fügen sich dezent in den Architekturkontext ein. Bei Dunkelheit erfüllen sie die beleuchtungstechnischen Anforderungen im gebäudenahen Bereich. Mit moderner Lichttechnik und aufeinander abgestimmtem lichttechnischen Zubehör ausgestattet, schaffen sie einen fließenden und harmonischen Übergang zwischen Innen und Außen.

Schlichtheit und Authentizität

Einheitlichkeit und Kontinuität bei großer Flexibilität – das ist das Konzept der CL-Serie. Alle Leuchten sprechen die gleiche Designsprache: schlichte, zeitlose Eleganz findet Ausdruck in harmonischen Proportionen und auf das Wesentliche reduzierte Formen. Die Verarbeitung besticht durch bündige Flächen und perfekte Fugen. Das bescheinigte auch das ‚International Forum Design‘, das die CL-Serie mit dem ‚iF product design award‘ prämierte. “In diesem Jahr haben authentische Produkte ganz klar die Nase vorn. Nicht Fusion, nicht Retro, kein ‚So-tun-als-ob‘: Nur wer die Einfachheit und Schlichtheit von Produkten erkannt hat, kann auf Dauer erfolgreich sein und die neue Moderne prägen“, so die Begründung der Jury.

Lichtwerkzeuge für jede Anwendung

Ob Wand, Decke oder Boden – die Serie bietet für alle gebäudenahen Beleuchtungsaufgaben die passenden Lichtwerkzeuge. Die Wandanbauleuchten und Linearen Systeme setzen Wände und architektonische Details gezielt in Szene und definieren bzw. inszenieren raumbegrenzende Flächen. Strahler und Deckenanbauleuchten erzeugen nachts ein Wechselspiel aus Licht und Schatten. Es verleiht Körpern Volumen, Oberflächen Charakter und bestimmt den Bezug von Gegenständen. Die Pollerleuchten strukturieren und führen und geben dem Raum Tiefe. In der Nacht flankieren und trassieren sie mit ihrer Lichtwirkung Wege und schaffen damit Orientierung und Sicherheit.

Einheit und Vielfalt

Ein Erscheinungsbild, vier Bauhöhen: Die Poller bieten unterschiedliche Lichttechniken für individuelle Anwendungen. Das HLS (High Louvre System) erzeugt eine gerichtete und blendungsbegrenzte Lichtwirkung; mit dem HPE-System (High Prismatic Effect) können aufgrund der breit strahlenden Lichtverteilung Lichtpunktabstände von bis zu 5m realisiert werden. Der CL-Strahler kann als Boden-, Wand- und Deckenspot eingesetzt werden und ist um 180° drehbar und 90° schwenkbar. Als Option ist er zudem mit moderner LED-Lichttechnik erhältlich, die für eine klar begrenzte, gebündelte Lichtverteilung sorgt und neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Beim Linearen System lassen sich durch die Kombination aus Aluminiumreflektor und PMMA-Scheibe mit Fresneloptiken drei unterschiedliche Lichtverteilungen realisieren. Für Wand- und Deckenanbauleuchten sowie Strahler stehen universell einsetzbare Zubehörscheiben für unterschiedliche Lichtwirkungen zur Auswahl.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen

Anzeige

Gekippt liegt der Baukörper des Konzerthauses inmitten von Blaibach. Für die rundum perfekte Inszenierung des markanten Konzertsaals sorgt moderne LED-Bühnen- und Beleuchtungstechnik auf Basis eines KNX-Systems. Mit nur einem Fingertipp können Szenen ganz nach Bedarf ausgewählt werden.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der 48V-Niedervolt-Technologie präsentiert Erco eine Lösung für Beleuchtungssituationen, bei denen es auf möglichst geringe Abmessungen und Energieeffizienz ankommt. Die Kombination aus einer schmalen Minirail 48V-Stromschiene und entsprechend miniaturisierten Strahlern ist eine passende Basis vor allem für flexible Beleuchtungssysteme. Eine schnelle Installation sowie das Zubehör und verschiedene Montageoptionen versprechen Planern viele Beleuchtungsmöglichkeiten auf kleinem Raum.‣ weiterlesen

Anzeige

Im Zuge der Neugestaltung des spanischen Vier-Sterne-Hotels Lima Marbella sollte auch die Beleuchtung der Fassade aufgewertet werden. Gesucht wurde dafür nach einem drahtlosen Lichtmanagementsystem, das die bestehende Außenbeleuchtung ohne großen baulichen Aufwand um Funktionen wie dynamische Lichtsteuerung und RGBW-Farben erweitert. Fündig wurden die Projektpartner beim Lichtsteuerungsspezialisten Tridonic. Heute macht die Bluetooth-basierte Steuerungstechnologie BasicDIM Wireless das Hotel zu einem strahlenden Aushängeschild des Zentrums von Marbella.‣ weiterlesen

Anzeige

Die Rhätische Bahn (RhB) betreibt ihr Streckennetz mit rund 100 Bahnhöfen im Kanton Graubünden (Schweiz). Ihr neu errichteter Infrastrukturstützpunkt für verschiedene Fachdienste in Landquart ist eines der größten Gebäude der RhB. Die Lichtsteuerung des Gebäudes wird über KNX-Präsenzmelder von B.E.G. realisiert.‣ weiterlesen

Anzeige

Der IT-Dienstleister März nutzte den Neubau seines Firmengebäudes bei Hamburg für eine vollständige Modernisierung der eigenen Arbeitsumgebung. Flimmerfreie LED-Beleuchtung sowie eine intelligente, sensorbasierte Lichtsteuerung verbessern die Lebensqualität und senken den Energieverbrauch. In den Büros kommt ein Lichtsystem mit energieeffizientem Human Centric Lighting zum Einsatz.‣ weiterlesen