Anzeige
Anzeige

Sumerasoft-Kontaktmanager V3.0:

In den letzten Jahren hat sich das Produkt einen Namen als professionelle CRM-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen erarbeitet. Trotzdem hat sich das Entwicklerteam nicht auf dem bereits Erreichten ausgeruht, sondern das Programm erweitert und verbessert, was die Kundenverwaltung, das Aufsetzen von Serienbriefen und -mails, die Projektverwaltung, die Dokumentenverwaltung und die Synchronisation mit MS-Outlook anbelangt. Der Regelassistent erlaubt es, eingehende E-Mails automatisch den verwalteten Personen zuzuordnen. Selbst aufgestellte Regeln legen dabei fest, was mit den einzelnen Mails zu passieren hat. Möglich ist es auch, ein Internet-Kontakt-Formular direkt mit der CRM-Software zu verknüpfen, sodass ein neuer Eintrag im Formular automatisch auch übernommen wird. Automatische Folgeaktionen können dabei vorgegeben werden. Die Telefonfunktionen gestatten es dem Benutzer, Telefonnummern aus dem System heraus anzuwählen, um so einen Kontakt anzurufen. Das Programm erkennt einen Anrufer direkt beim ers-­ten Klingeln, um dann gleich das dazu passende Datenblatt auf den Bildschirm zu holen. So ist es ein Leichtes, sich mental auf einen Anruf einzustellen, bevor auch nur der Hörer abgehoben wird. Die m:n-Beziehungen erlauben es, Ab­hängigkeiten zwischen Leads, Firmen, Kontakten und Projekten herzustellen und sie auch gleich im Programmfenster zu visualisieren. Der Be­­nutzer muss zu diesem Zweck nur festlegen, in welcher Beziehung zwei Daten­sätze zueinander stehen. Bringt ein Projekt auch wirklich etwas? Die Projektauswertung findet es heraus. Sie erfasst den Aufwand und die Kosten und weist jedem Projekt detailliert alle Aktivitäten und den dafür eingesetzten Zeitaufwand zu. Dabei werden die einzelnen Aktivitäten den dafür zuständigen Kollegen zugewiesen. Die neue Projekthistorie fasst alle Aspekte eines Projekts in einem Journal zusammen, das sich auch ausdrucken lässt.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Chauvin Arnoux, der französische Hersteller von tragbaren Messgeräten, bringt eine neue Serie von Umwelt-Messgeräten auf den Markt. Die sechs Modelle decken alle Arten von Umwelt-Messungen vor Ort ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die modulare Lichtstele Lif von Selux ist ein Beleuchtungssystem für moderne Urbanität. Sie übernimmt die Ausleuchtung von Plätzen und Wegen ebenso wie die Fassadenbeleuchtung oder Akzentuierung von Objekten. ‣ weiterlesen

Die Steuerungsmodule der E-Line S-Serie RIO von Saia Burgess Controls (SBC) wurden speziell für den Einbau in der Elektrounterverteilung entwickelt und eignen sich besonders für Automationsaufgaben aus den Bereichen HLK und Elektrohandwerk. Zwei neue Module ergänzen das bestehende Portfolio nun um weitere Ein- und Ausgangskombinationen für zusätzliche Anwendungsfälle. ‣ weiterlesen

Das neue Überspannungsschutzgerät Dehngate FF5 TV ist universell einsetzbar in analogen und digitalen SAT-Anlagen mit terrestrischer Antenne. Mit einem Ableiter kann eine analoge oder digitale Satelliten-Empfangsanlage mit z.B. einem Quad LNB (Multischalter) plus eine terrestrische Antenne geschützt werden. ‣ weiterlesen

Mit dem Axiom hat Siedle ein Gerät entwickelt, das Innenstation, Telefon und Bedienpanel in einem ansprechenden Design vereint und damit smarte Technik zum Teil der Einrichtung macht. ‣ weiterlesen

Der Lockstar von Prosecurtec punktet durch eine doppelte Absicherung der gängigen Schwachstellen im Haus: Fenster, Balkon-, Terrassen- und Schiebetüren. Einzigartig an dem System ist die Kombination aus einer mechanischen Griffsperre mit einer elektronischen Alarmfunktion. ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige