Anzeige
Anzeige

Stuttgarter Lapp-Gruppe: Starkes Wachstum der Solarbranche

Für die Stuttgarter Lapp-Gruppe hat sich der Bereich Erneuerbare Energien zu einer absoluten Wachstumsbranche entwickelt. Dies gab das Unternehmen auf seiner Jahres-Fachpressekonferenz am 2. und 3. Juli in Schwarzenfeld (Oberpfalz) bekannt. Den größten Anteil bilden dabei Lösungen für die Solar- und Windenergie (ca. 80%). Die Lapp-Gruppe möchte laut Aussagen des Vorstands in Zukunft verstärkt in Forschung und Entwicklung investieren, wobei ein Fokus auf den neuen Energien liege.
Im Zeichen von Klimawandel, Globalisierung und steigenden Energiepreisen wächst die Bedeutung Erneuerbarer Energien. Dies bekommt auch die Stuttgarter Lapp-Gruppe zu spüren. Der Kabelspezialist bietet seit 2001 Produkte speziell für diese Branche an. Der Umsatzanteil ist von 0 auf heute 10% weltweit gestiegen. Erneuerbare Energien haben sich für das Unternehmen zu einer absoluten Wachstumsbranche entwickelt. Den größten Anteil bilden dabei Lösungen für die Solar- und Windenergie (ca. 80%). „Ein wichtiger Anteil am Erfolg ist der kundenorientierte Service, den Lapp weltweit bietet“, sagt Armin Heß, Geschäftsführer der U.I. Lapp GmbH. Auf ihrer Jahres-Fachpressekonferenz am 2. und 3. Juli in Schwarzenfeld gaben die Verantwortlichen von Lapp außerdem bekannt, zukünftig noch mehr in Forschung und Entwicklung zu investieren. Der Anteil der Investitionen in F&E liegt derzeit bei 2,5% vom Jahresumsatz. Als Ziel für die nächsten Jahre nannte Siegbert Lapp, Vorstand der Lapp Holding AG, 4%.

Spezielles Produktprogramm für Photovoltaik

Es gibt wohl nur wenige Branchen, die in den letzten zehn Jahren mit einem vergleichbaren Tempo gewachsen sind wie die Photovoltaikbranche. Ein Trend, den auch die Stuttgarter Lapp-Gruppe kontinuierlich begleitet hat. Wurden anfangs für die Verkabelung der Photovoltaikanlagen Leitungen aus dem Lapp-Standard-Programm gewählt, bietet Lapp heute ein eigens auf diese Branche abgestimmtes Produktprogramm. Alle Produkte sind UV-beständig und zeichnen sich durch hohe Witterungs- und Temperaturbeständigkeit aus. Als Ergänzung zu den Leitungen bietet das Unternehmen auch umspritzte, vorkonfektionierte oder frei konfektionierbare Steckverbinder und Einbaustecker für die Verbindung der Solarmodule sowie robuste und witterungsbeständige Anschlussdosen. Michael Collet, Geschäftsführer für Photovoltaik innerhalb der Lapp-Gruppe: „Unsere Solar-Produkte sind mittlerweile weltweit in Einsatz. Wir glauben fest an diese Technologie.“ (hsc)

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Der Start2Smart-Kit Gurtwickler von Rademacher erleichtert den Einstieg in die Smart-Home-Welt. Das Set umfasst einen Funkgurtwickler und die neue smarte Bridge des Herstellers. Das System kann außerdem um weitere Smart-Home-Komponenten erweitert werden. Dank der Bridge lässt sich der Rollladen per Smartphone App auch per Sprachassistent bedienen.‣ weiterlesen

Anzeige

Bei der energetischen Gebäudebilanzierung verschlingt die detaillierte Ermittlung der Hüllfläche bei Wohn- und Nichtwohngebäuden die meiste Arbeitszeit. Je komplexer die Gebäudegeometrie ist, desto mehr arten die Berechnungen in ungeliebte Fleißarbeit aus. Hier verspricht das aktualisierte CAD Planungsprogramm ZUB E-CAD 3 Erleichterung.‣ weiterlesen

Anzeige

Das Testen von digitalem Beleuchtungsequipment nach international geltenden Standards ist ausschlaggebend, um die Sicherheit und Interoperabilität von Produkten zu gewährleisten. Insbesondere ist hier der Digital Addressable Lighting Interface (Dali) Standard hervorzuheben, welcher von dem internationalen Konsortium Digital Illumination Interface Alliance (DiiA) vergeben wird.‣ weiterlesen

Anzeige

Für vielfältigte Anwendungen stehen Funksysteme wie Commeo. Philipp Becker, Tischlerei-Inhaber mit breit gefächertem Dienstleistungsspektrum, hat bereits viele Häuser mit Funk-Antrieben und dem System ausgestattet. Vermehrt gesellt sich in letzter Zeit auch der Home Server 2 von Selve zu den eingesetzten Geräten. Welche Vorteile die Produkte des Herstellers haben, führt der Handwerker selbst live vor: Sein Haus steht interessierten Endkunden als eine Art privater Showroom offen.‣ weiterlesen

Die neue Generation der Kombigeräte der Klasse I+II von Relmatic wurde in einigen Punkten verbessert. Die Gehäuse erhielten ein neues Design und haben einen patentierten Modulverriegelungsmechanismus, wodurch sie schock- und vibrationsresistent sind. ‣ weiterlesen

Deutschland ist nach wie vor weit von den vereinbarten Klimaschutzzielen für 2020 entfernt. Dies liegt auch an den geringen Fortschritten im Bereich der Energieeffizienz. Laut den Zahlen des aktuellen Fortschrittsberichts zur Energiewende hat sich der Primärenergieverbrauch 2017 gegenüber 2008 lediglich um 5,5 Prozent verringert. Der politisch vorgegebene Zielwert für 2020 liegt bei einem Minus von 20 Prozent, 2050 sollen es 50 Prozent weniger sein.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige