Anzeige
Anzeige

Entwicklungssprünge in der Fronius Anlagenüberwachung

Strom sparen durch verbesserte Datenkommunikation

Fronius macht Entwicklungssprünge in der Anlagenüberwachung. Die beliebten DATCOM Produkte Fronius Solar.web, das Fronius Solar.web App und der Fronius Datamanager wurden optimiert und weiterentwickelt. Strom sparen durch eine professionelle Anlagenüberwachung und Eigenverbrauchsanalyse sowie eine Optimierung des Ertrags durch ein umfangreiches Monitoring steht dabei im Vordergrund.
„Wir haben uns gefragt, wie wir unsere bereits sehr beliebten Produkte in der Anlagenüberwachung für unsere Kunden noch weiter verbessern können. Das Ergebnis sind das Fronius Solar.web Premium, die Fronius Solar.web Pro App und der Fronius Datamanager 2.0. Und damit nicht genug, wir entwickeln unsere Produkte stetig weiter und von Fronius ist diesbezüglich in den nächsten Jahren noch einiges an Innovation zu erwarten“, erklärt Martin Hackl, Spartenleiter Solar Energy, Fronius International GmbH.

Neue Premium-Funktionen für Fronius Solar.web

Seit September 2014 wird das PV-Überwachungsportal Fronius Solar.web schrittweise um neue Premium Funktionen erweitert. Eine umfassende Eigenverbrauchsanalyse, permanente Stromkostenverbrauchsübersicht für die praktische Kostenkontrolle sowie die Visualisierung und Analyse von Speichersystemen bietet das Online-Portal den PV-Anlagenbesitzern. Des Weiteren wird ein Export der Eigenverbrauchsdaten sowie eine Überwachung auf MPP-Tracker Ebene möglich. Das individuelle Reporting wird ebenfalls erweitert (ab 2015 verfügbar). Archivdaten inklusive aller Tagesverlaufskurven über die gesamte Laufzeit der PV-Anlage ermöglichen ein vollständiges Archivieren aller Daten. Diese und viele weitere neue Features machen das Fronius Solar.web Premium zu einem Must-have für den interessierten PV-Anlagenbesitzer. Bis zum ersten Oktober 2015 können Fronius Solar.web User die neuen Premium-Funktionen kostenlos testen. Das Fronius Solar.web steht mit allen Funktionen für das tägliche Monitoring weiterhin kostenfrei als Solar.web Classic zur Verfügung.

Die Fronius Solar.web App wird zur Pro App

Im September 2014 wurde aus der bestehenden Fronius Solar.web App die Fronius Solar.web Pro App. Gleichzeitig wurde die kostenlose Fronius Solar.web Live App eingeführt. Zusätzlich zu den gewohnten Funktionalitäten punktet die Fronius Solar.web Pro App ab Ende des Jahres mit einer professionellen Eigenverbrauchs-Analyse, die hilft Stromkosten zu reduzieren. Das optimierte Monitoring rechnet sich, denn es vermeidet Ertragsverluste. Die Funktionen werden auch in Zukunft laufend erweitert und es wird regelmäßig kostenlose Updates für Pro-App User geben. Die Pro App bietet viele weitere, praktische Anwendungen, sie stellt z.B. mehrere PV-Anlagen gleichzeitig dar und vergleicht die Anlagendaten miteinander. Aktuelle Werte und Archivwerte werden übersichtlich dargestellt. Sie liefert erweiterte Informationen zur PV-Anlage, wie etwa die verbauten Wechselrichtertypen, die Anzahl der angeschlossenen kWp sowie die CO2 Angaben auf Tagesebene. Die visuelle Abbildung der jeweiligen PV-Anlage ist optisch ansprechend und steigert die Übersichtlichkeit. Zusätzlich zeigt eine Landkarte die einzelnen Standorte an. Die Hardware für Monitoring ist zudem in die neuen Wechselrichter standardmäßig integriert und muss nicht mehr extra dazugekauft werden

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Das MR265 Feuchtemessgerät mit Wärmebildfunktion und MSX von Flir ist darauf ausgelegt, große Bereiche auf Feuchtigkeitsprobleme, Luftlecks und elektrische Probleme zu scannen. Dadurch soll es Fachkräfte in die Lage versetzen, Wasserlecks und andere Feuchtigkeitsprobleme an der Quelle schnell aufzuspüren und zu lokalisieren. ‣ weiterlesen

Anzeige

Im Rahmen einer Digitalisierungsoffensive begab sich ein Petrochemie-Unternehmen in Ostasien auf die Suche nach dem passenden mobilen Endgerät für sein Zutrittsmanagement. Voraussetzungen waren Bedienerfreundlichkeit, Effizienz und Sicherheit. Das Unternehmen entschied sich für die eigensichere Tablet-Serie Tab-Ex von Ecom Instruments, welche dabei hilft, die Prozesse signifikant zu beschleunigen.
‣ weiterlesen

Anzeige

Auf dem Gebiet des Blitz- und Überspannungsschutzes hat Citel die neue DACN10-Reihe herausgebracht, die die bisherige Serie DS98 ersetzt. Die Veränderungen liegen in den verbesserten Schraubkäfigklemmen für eine Leiteraufnahme von bis zu 10mm², der einfacheren Installation durch selbsterklärende Kennzeichnung auf den Produkten sowie der Steigerung des Laststromes von 16 auf 25A. ‣ weiterlesen

Anzeige

Datenanalysen gewinnen zunehmend an Bedeutung, wenn es darum geht, Nutzungsmuster von Gebäuden zu erkennen, Kosten zu senken und Gebäude zu besseren Arbeitsplätzen zu machen. Drahtlose, batterielose Sensoren gewinnen die benötigten Daten hierfür. Vernetzt mit der IT-Infrastruktur eines Gebäudes ergeben sich so neue Erkenntnisse und Handlungsfelder. ‣ weiterlesen

Anzeige

Unter dem Motto ‚100 Jahre Building Automation‘ feiert die Theben AG in diesem Jahr ihr 100-jähriges Firmenbestehen. 1921 von Paul Schwenk unter dem Namen ‚Spezialfabrikation elektr. Schaltapparate‘ gegründet, hat sich das Unternehmen im Laufe seiner Geschichte zu einem der führenden Hersteller in den Bereichen Zeit- und Lichtsteuerung, Klimaregelung, KNX-Gebäudesystemtechnik, Smart Home und Lösungen zur Digitalisierung der Energiewende entwickelt. Zeit also, sich die bewegte Firmengeschichte einmal genauer anzuschauen. ‣ weiterlesen

Mit wenigen Klicks zur passenden Lösung – das ist der Anspruch der neuen App von Schnabl Stecktechnik. Die App für iOS und Android soll es Nutzern erleichtern, aus über 200 Produkten genau die richtigen für den gewünschten Arbeitsbereich zu finden. ‣ weiterlesen