Anzeige
Anzeige

Stellantrieb mit Sicherheitsfunktion nach DIN EN14597

Die neue Kieback&Peter Stellantriebe vom Typ MF200Y wurden entsprechend den sicherheitstechnischen Anforderungen nach der neuen europäischen Norm DIN EN14597 konzipiert. In Baueinheit mit Regelventilen sind die Stellantriebe MF200Y bereits TÜV-zertifiziert und zugelassen. Alle Geräte der Antriebsbaureihe MF200 können nach Auslösen der Sicherheitsfunktion jederzeit manuell in eine beliebige Hubposition gebracht werden. Die temporäre Notversorgung der Anlage bzw. von Verbrauchern mit Wärmeenergie ist somit auch bei Ausfall der Spannungsversorgung stets sichergestellt. Mit 1.000N Stellkraft sind hohe Schließdrücke möglich. Regelventile mit einem Hub bis zu 20mm können mit dem Typ MF200 kombiniert werden. Ebenso ist sie durch Flexibilität in der Betriebsspannung, in der Ansteuerung und in der Stellgeschwindigkeit vielfältig einsetzbar. Eine integrierte Schnittstelle ermöglicht zukünftig auch die Ansteuerung über Bussysteme wie LON oder Feldbus. Die Stellantriebe der Baureihe MF200 sind konsequent modular aufgebaut. Mit nachrüstbaren Modulen wird die Funktionalität genau der Anlagenkonfiguration angepasst. Eine Automatikkupplung stellt die optimale mechanische Kopplung zwischen Ventilspindel und Stellantrieb her – ohne weiteres manuelles Zutun, einfach per `Klick´. Störeinflüsse wie Vibrationen, Druckstöße usw. sind laut Hersteller daher nahezu ausgeschlossen. Die Stellantriebe reihen sich nahtlos in die Kieback&Peter Produktpalette digitaler Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik für die Gebäudeautomation ein.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Klick & Show ist ein kabelloses Präsentationssystem von Kindermann. Es ist darauf ausgelegt spontane Meetings und den Trend zu mobilen Geräten (BYOD) einfach zu unterstützen. ‣ weiterlesen

Unter Berücksichtigung der überarbeiteten Normen DIN VDE0100-443/-534 und des neuen Regelwerkes VDE AR-N4100 bietet Citel eine weiterentwickelte Blitz- und Überspannungslösung speziell für den Einsatz im Vorzählerbereich an. Der Citel-ZPAC in seiner neuesten Produktgeneration ist ein Kombiableiter Typ 1, 2 und 3 für die Montage auf ein 40mm Sammelschienensystem im Vorzählerbereich. Besonders auffällig ist hierbei das neue Design. ‣ weiterlesen

Das Berliner Startup Senic hat auf der ISE sein neues Produkt Nuimo Click vorgestellt. Dank der batterielosen Funktechnologie von EnOcean ermöglicht das System eine kabel- und batterielose Steuerung von Sonos-Lautsprechern und anderen Smart-Home-Geräten. ‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der IoT-Datenplattform 7KN Powercenter3000 erweitert Siemens seine Digitalisierungslösungen für die elektrische Energieverteilung in Industrie, Infrastruktur und Gebäuden.‣ weiterlesen

Auf der ISE gab Basalte bekannt, dass seine neue KNX-Visualisierung, Basalte Home, jetzt verfügbar ist. Das System kombiniert eine Design-Benutzeroberfläche mit allen erforderlichen Funktionen für KNX-Gebäude. ‣ weiterlesen

Die neue 3D LiveView App von Busch-Jaeger macht Produkte erlebbar, bevor diese überhaupt installiert sind. Mit der neuen Augmented Reality App können Elektroinstallateure und Endnutzer Schalterprogramme und Produkte aus dem Sortiment von Busch-free@home, KNX und Busch-Welcome realitätsnah an die entsprechenden Stellen in Haus und Wohnung projizieren.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige