Anzeige
Anzeige

Steckdose mit Steckklemme und Schraubliftklemme

Berker hat die Steckdose Schuko überarbeitet. Sie verfügt nun u.a. über eine kompakte Bauweise und ist für alle Berker-Designlinien sowie als Ausführung mit Klappdeckel und Berührungsschutz erhältlich. Mit dem passenden Dichtungsset wird sie IP44-tauglich. Auf der Rückseite des Sockels hilft eine Kennzeichnung mit Millimeterangabe bei der Abisolierung der Leiter. Durch die neue Kontaktgeometrie der Steckklemmenausführung lassen sich die Leiter leichter einstecken und lösen. Bei der Schraubklemmenvariante ermöglicht die Schraub-Lift-Klemme eine gleichmäßigere Kontaktierung der Leiter. Aktualisierte Kreuzschlitz-Schraubenköpfe bieten bei Nutzung gängiger Schraubendreher eine bessere Griffigkeit. Beim Einsetzen in die Unterputzdose verhindern die geschlossene Gestaltung des Sockels und die innen liegenden Krallen ein ‚Verheddern‘ bzw. eine Beschädigung der Leitungen. Die Bauart sorgt für eine erhöhte Sicherheit beim Festkrallen der Steckdose in die UP-Dose, denn durch die galvanische Trennung von Kralle und Tragring wird eine Spannungsverschleppung verhindert. Das hilft auch bei der Installation in Hohlwanddosen. Folien mit Artikelnummern auf den Abdeckungen ermöglichen eine leichte Identifizierung und Schutz vor Schmutz und Kratzern während der Einbauphase. Eine Verpackung mit mehrsprachigen versiegelten Etiketten vereinfacht die Lagerhaltung. Die Kartons mit Einlegern für jeweils zehn Zentralstücke sind gut geeignet für den Baustelleneinsatz.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE

Die eltefa, größte Landesmesse der Elektrobranche, bietet vom 20. bis 22. März 2019 in Stuttgart den besten Überblick über intelligente Gebäudevernetzung, Smart Grids, Schaltschranklösungen, e-Mobility und Sicherheit für Infrastruktur und IT.‣ weiterlesen

Anzeige

Konnektivität, Datenaustausch und Digitalisierung prägen das Gebäude von morgen. Beleuchtungssysteme werden daran entscheidenden Anteil haben und bringen dafür schon heute eine wesentliche Voraussetzung mit: Da flächendeckend in jedem Raum Lichtpunkte angeordnet sind, ist es auch eine intelligente Nachrüstung möglich.‣ weiterlesen

Die richtige Luftfeuchtigkeit ist für das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden ebenso wichtig wie frische Luft und die passende Temperatur. Das neue Lüftungsgerät TZL 135 FRG von Tecalor gewinnt daher nicht nur die Wärme, sondern auch einen Teil der Luftfeuchtigkeit aus der Abluft zurück.‣ weiterlesen

Anzeige

Mit der App MyHome_Up von Legrand lassen sich umfangreiche Steuerungsfunktionen einfach installieren und in Betrieb nehmen. Ein kompakter Server stellt dabei die Verbindung zwischen der App und der Cloud sicher.‣ weiterlesen

Anzeige

Skulpturale Fassaden, langgezogene Kaimauern und denkmalgeschützte Lagerhallen prägen das Gesicht des Düsseldorfer Medienhafens. In dieser urbanen Umgebung befinden sich die offen gestalteten Büroräume von Ingenhoven Architects. Diese werden mit flexiblen Optec Strahlern für Stromschienen beleuchtet. Sie sind auf die unterschiedlichen Arbeitsbereiche abgestimmt und orientieren sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter des Architekturbüros.‣ weiterlesen

Neubauten müssen heutzutage nahezu luftdicht sein, um den Energieverlust möglichst gering zu halten. Gleichzeitig ist in gewerblich genutzten Gebäuden nach ArbStättV eine "ausreichend gesundheitlich zuträgliche Atemluft" notwendig. Auch könnte die Bausubstanz des Gebäudes aufgrund nicht abgeführter Feuchtelasten bei nichtsachgemäßer Lüftung Schaden nehmen. In Arztpraxen ist ein regelmäßiger Luftwechsel deshalb wichtig. Hinzu kommt, dass aufgrund der Privatsphäre hier die Schallschutznorm DIN4109 einzuhalten ist.‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige