Privatresidenz Zürich:

Spa und Garage

Lichtkunst und Kunstlicht für Wellness und Motorsport in einem privaten Anwesen

Die Garage eines Schweizer Anwesens dient als Übergang von der mobilen in die immobile Welt, sie ist Garage, Ausstellungsfläche und Veranstaltungsraum. Tobias Link, mit dem Insta seit Jahren erfolgreich anspruchsvolle Projekte realisiert, entwarf eine Lichtinstallation, die an der Decke des Raumes leuchtend die Fahrspuren wie Taxiways am Flughafen nachzeichnet und den Raum so immer wieder neu durch unterschiedliche Farbsättigungen und -mischungen erfahrbar macht.
Insta lieferte für dieses Projekt LED-Leuchten aus dem LEDLux-Programm in der LX-Version in RGB, mit denen Farbeinstellungen, Farbmischungen, Farbverläufe und dynamisch gesteuertes Licht möglich werden. LEDLux-Beleuchtung in flächiger Form wurde für Glasverkleidungen und Anwendungen im Wellness-bereich sowie für die Stufenbeleuchtung integriert.

Wohlfühlambiente durch Licht

Im Anwesen werden mittels Licht Emotionen in den Raum gebracht. Der Wellnessbereich besteht aus Umkleiden, Duschen und Massageräumen sowie einem großzügigen Schwimmbereich mit Sauna, Dampfbad, Erlebnisdusche und Duftbrunnen. Überall, wo die Räume an die gewachsene Felsstruktur grenzen, ist die Oberfläche mit einem Sandstein aus der Region verkleidet. Dieser wird durch Licht zu einem warmen anheimelnden Horizont, der mit seiner charakterstarken gebrochenen Oberfläche Ruhe und Geborgenheit ausströmt. Zentrales Lichtobjekt über dem Schwimmbecken ist eine Welle bestehend aus weiß lackierten Holzbalken, die den Wellenschlag imitiert und aus sich heraus indirekt auf die Deckenfläche strahlt. Sie korrespondiert mit leuchtenden Blockglasstufen und vertikal beleuchteten Kunstnischen im Flur sowie Lichtvouten in den kleineren Räumen wie Dusche, Umkleide und Massage. Der Nutzer kann auf Knopfdruck zwischen vier Lichtstimmungen auswählen:

1. Hitze des Lavastroms

2. Kühle Meeresströmung

3. Frische Blumenwiese

4. Weißes Licht

Farbdynamische Lichtstimmungen lassen sich immer mit dem weißen Licht der Allgemeinbeleuchtung mischen.

Das könnte Sie auch interessieren

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“

Andreas Schneider,

CEO und Mitgründer von EnOcean

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.

Peter Kellendonk, 

1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V.

und Geschäftsführer Kellendonk Group

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.

 

Reiner Schanz,

Senior Projektleiter der eltefa

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,

zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so!

Maria Hasselman,

Leiterin Brandmanagement Light + Building

GEBÄUDEDIGITAL 4 2017

  • Smart Home von Anfang an leicht gemacht
  • Smarte Gebäude mit batterieloser Funktechnologie
  • Mit ausgesuchter Technik zum optimalen Ergebnis

Zukunftssicherung im Unternehmen Roth

Manfred Roth, geschäftsführender Gesellschafter der Roth Industries, überträgt die oberste operative Gesellschafterverantwortung an seine Kinder. Mit Wirkung zum 1. April 2017 wurden Claus-Hinrich Roth, Christin Roth-Jäger und Dr. Anne-Kathrin Roth in die Geschäftsführung der Roth Industries berufen.