Anzeige

Solarunterkonstruktionen für Flachdächer

Bisher war der Aufbau aerodynamischer Flachdachsysteme meist aufwändig und die Lagerung, bedingt durch deren großen Platzbedarf, nur schwer möglich. Abhilfe schaffen die Systeme der Baureihe Miralux der Richard Brink GmbH & Co. KG: Das Unternehmen bietet die Unterkonstruktionen in zwei Varianten an: Die Miralux 2 (Süd-Aufständerung) ermöglicht einen ertragsorientierten Aufbau durch eine hohe Leistung der Module während der Mittagsstunden. Die Miralux 3 (Ost-West-Aufständerung) sorgt für eine kontinuierliche Energiegewinnung über den Tag verteilt und eignet sich daher für den eigenverbrauchsorientierten Aufbau. Beide Varianten sind durch Windkanalversuche aerodynamisch so weit optimiert, dass die Elemente ballastarm, teils sogar ballastfrei verbaut werden können. Für eine standfeste Anbringung benötigter Ballaste kann das System um Ballastierungsunterstützungen ergänzt werden. Somit ist der Einsatz handelsüblicher Materialien wie Gehwegplatten oder Pflastersteine möglich. Dank einfacher, meist werkzeuglos zu montierender Verbindungen lassen sich die Systeme auf ein Minimum der Aufbaugröße reduzieren, was einen leichten Transport sowie eine platzsparende Lagerung ermöglicht. Die Unterkonstruktionen der Baureihe Miralux erfordern keine Durchdringung der Dachhaut, daher entsteht für den Nutzer keine Gewährleistungspflicht der Dachflächen. Integrierte Kabelkanäle sichern die zuverlässige Verkabelung der Solarmodule. Eine nachträgliche Erweiterung ist realisierbar.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Gebäude, die Aufgaben intelligent ausführen und quasi mitdenken, sind nicht mehr nur reine Produkte der Fantasie oder gehören einer fernen Zukunft an. Sie sind real und wurden schon unzählige Male in die Praxis umgesetzt.

‣ weiterlesen

Anzeige

Die Firma IBC Solar, ein weltweit führendes Systemhaus für Photovoltaik (PV) und Energiespeicher, wird ab Anfang Mai Mitglied des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW). IBC Solar treibt seit vielen Jahren die dezentrale Stromerzeugung voran und wird sich k?nftig auch im BDEW für eine umweltvertr?gliche Energieversorgung einsetzen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der Lehrmittelhersteller für erneuerbare Energien, IKS Photovoltaik, präsentiert in München sein neues Lehrmittel für Grundschulen, eine Micro-Energieschule, die künftig auch wahlweise im Modell einer kleinen Energie-Firma erhältlich sein wird. Gleichzeitig wird es das Energiegebäude auch noch in einem zweiten Modell, in der Ausführung einer Firma geben. ‣ weiterlesen

Anzeige

Das Eberswalder Solarsystemhaus Mptec GmbH & Co. KG stellt auf der Weltleitmesse für Solartechnik, Intersolar Europe 2013 in München, erstmals seine neuen aerodynamischen, durchdringungsfreien Flachdachsysteme für flache und flachgeneigte Dächer vor. Die neueste Generation des ‚Snowflake‘-Systems ist für Dächer mit geringer Lastreserve geeignet und in zwei Ausführungen erhältlich: So wurde ‚Snowflake south‘ für Dächer mit Südausrichtung konzipiert, ‚Snowflake east. ‣ weiterlesen

Anzeige

AEG Power Solutions (AEG PS) wird eine breite Palette an Zentral-Wechselrichtern, Energiespeichersystemen und Energielösungen für das Smart Grid in München präsentieren. Bis zu 1.300kWp Spitzenleistung unterstützt der neue 880kVA Solar-Zentralwechselrichter von AEG PS. Der neue Zentralwechselrichter PV. ‣ weiterlesen

Neue Möglichkeiten zum Planen, Berechnen, Simulieren und Dokumentieren von PV-Anlagen präsentiert Data Design System (DDS) auf der diesjährigen Intersolar Europe. Interessierte finden erstmalig alle Informationen rund um die neu entwickelte Version 9 der vielseitigen Projektierungssoftware DDS-CAD PV. Als spannendes Extra für die Besucher führt DDS auch in diesem Jahr das bereits traditionelle Gewinnspiel durch: Mit dem nötigen Glück können Teilnehmer bei der DDS Verlosung wertvolle Softwarelizenzen und Sachpreise gewinnen. ‣ weiterlesen