Anzeige
Anzeige
Anzeige

Smarte Gesamtlösung

Energieverteilung 4.0

ABN von Schneider Electric baut sein Resi9-Sortiment mit dem Kombiableiter iPRF ZP Typ 1 und 2 weiter aus. Neben allgemeinen Sicherungs- und Schutzfunktionen für alle gängigen Installationsstandards in Zählerschränken steht damit innerhalb der Resi9-Serie jetzt auch ein Blitz- und Überspannungsableiter zur Verfügung, der in das Wiser-Energiemanagementsystem eingebunden werden kann. Die Komplettlösung für eine sichere Energieverteilung ist für Wohn- und kleinere Zweckbauten gemäß DIN VDE0100-443/-534 erhältlich und passt in handelsübliche Zählerschränke.

Die Resi9 Kombiableiter iPRF ZP sind für die Montage auf 40mm-Sammelschienen im netzseitigen Anschlussraum (NAR, Vorzählerbereich) vorgesehen. Damit entsprechen sie der neuen Anwendungsregel VDE-AR-N4100-2019-04, die den Einbau eines selektiven Hauptleitungsschutzschalters (SH-Schalter) als Schutzorgan fordert. Die Überspannungsableiter sichern die Anlage am Einspeisepunkt und bilden die Basis für ein Überspannungsschutzkonzept, bei dem die Betriebsmittel im gesamten Gebäude geschützt werden. Die Kombiableiter Typ 1 und 2 verfügen über eine Blitzstromtragfähigkeit gemäß DIN EN0185-305 und erlauben je nach Ausführung Ableitvermögen bis 7,5kA bei Gebäuden ohne bzw. 12,5kA bei Gebäuden mit äußerem Blitzschutz.

Bild: Schneider Electric GmbH

Eine weitere Neuheit im Energiemanagement-Portfolio ist der PowerTag Control (PowerTag C), der mit einem über Funk angebundenen digitalen Ein- und Ausgang neue Smart-Home-Funktionen direkt in die Unterverteilung bringt. Mithilfe des PowerTag Control Relais können Lasten <2A direkt oder Lasten >2A mittels eines Installationsschütz oder eines Fernschalters über die zugehörige Energiemanagement App geschaltet werden. Darüber hinaus überwacht der PowerTag C als drahtloses Kommunikationsmodul Schaltstellungen und sendet den Status des potenzialfreien Kontaktes via Funkverbindung über das Wiser IP Modul direkt auf das Smartphone. In Kombination mit der Premiumversion des iPRF ZP signalisiert der PowerTag C z.B. per Push-Nachricht die Auslösung des Überspannungsableiters.

Um smarte Zählerplätze schließlich zu realisieren und dabei den vielfältigen Anforderungen ihrer Planung gerecht zu werden, steht die Zählerplatz-App EcorealZP bereit. Dank übersichtlicher Ansicht, kundenorientierter Bezeichnungen mit normativem Bezug sowie detaillierten Aufbauzeichnungen beschleunigt die neuste Version 2.6 die Konfiguration von Zählerplätzen. Abschließend kann die Bestellliste in den Warenkorb des EGH-Webshops, welche mittels der Schnittstelle Elbridge 1.0 bereits angebunden sind, übertragen werden.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Sieben Unternehmen der Elektro-, Klima- und Solar-Branche appellieren an die Bundesregierung und das Parlament, das enorme Potenzial der deutschen Energiewende jetzt zu steigern. ‣ weiterlesen

Der 1. Januar 2021 ist der Stichtag für das Ende der EEG-Förderung für die ersten PV Anlagen. Mit der neuen Fachinformation ‚Post EEG Anlagen‘ bietet die Initiative Elektro+ eine erste Orientierungshilfe für den Weiterbetrieb der Anlagen an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der 1. Januar 2021 ist der Stichtag für das Ende der EEG-Förderung für die ersten PV-Anlagen. Mit seiner neuen Fachinformation bietet Elektro+ eine erste Orientierungshilfe für den Weiterbetrieb der Anlagen an. ‣ weiterlesen

Anzeige

Die zu Jahresbeginn deutlich verbesserten Förderkonditionen für Solarwärme-Anlagen im Rahmen des neu aufgelegten Marktanreizprogramms (MAP) greifen. Im ersten Halbjahr 2020 sind über 200% mehr Solarthermie-Förderanträge gestellt worden als im Vorjahr. Dies geht aus jetzt vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) veröffentlichten Zahlen hervor. ‣ weiterlesen

Der Hersteller von Elektrizitätszähler EMH Metering weist auf einen wichtigen Termin hin: Im November 2020 gilt eine neue Sicherheitsnorm für neu gebaute Industrie- und RLM-Zähler, also Zähler, die nicht der Measurement Instruments Directive (MID) unterliegen. ‣ weiterlesen

Der Anteil der Erneuerbaren Energien auf dem deutschen Strommarkt ist im ersten Halbjahr 2020 deutlich angestiegen. Rund 8% mehr als im gleichen Zeitraum des letzten Jahres und damit rund 50% betrug der Anteil der Erneuerbaren Energien im deutschen Strommix, zeigen Daten der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat). ‣ weiterlesen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige