Anzeige

Smart LED Lighting out of one Box

Neben den Neuheiten im Bereich energieeffiziente Mehrkanal-LED-Treiber stellt dilitronics auf der Light+Building 2012 seine Intelligent LED Lighting Systems vor. Damit bringt das Unternehmen die Vorteile seiner Einzellösungen nun in komplette, digital dimmbare LED-Beleuchtungssysteme ein und schafft aufeinander abgestimmte und energieeffiziente Rund-um-Beleuchtungslösungen – und alles aus einem Karton!
Die Firma dilitronics bietet mit den Intelligent LED Lighting Systems eine Auswahl an Standard-Sets, die für verschiedene Beleuchtungsaufgabe die passende Systemlösung bereithält. Ob im Bereich Hotel, Shop, Öffentliche Gebäude oder Büro: die Sets kommen abgestimmt, konfektioniert und bereit zur Installation und Inbetriebnahme. ‚Bisher mussten sich Kunden bei der Planung und Umsetzung von Beleuchtungslösungen aufwändig mit der Auswahl und Kompatibilitätsprüfung von Einzelkomponenten wie Leuchten, Netzteile, Dimmer, LED-Treiber und Zubehör befassen. Das geht nun schnell und unkompliziert. Vor allem bekommt der Kunde ein funktionierendes und energieeffizientes System.‘, sagt Thomas Schulz, Leiter Vertrieb LED Lighting Systems bei dilitronics.

Eine Box, viele Möglichkeiten

Immer im Set enthalten: eine festgelegte Anzahl von Leuchten, ein LED-Treiber, ein Netzteil und die konfektionierten Verbindungskabel für alle Komponenten, in verschiedenen Längen wählbar. Unterschiedliche Leuchtentypen des Kooperationspartners OptiLED bieten dem Kunden für jede Beleuchtungsaufgabe die richtige Leuchte. So kann u.a. zwischen den Modellen Square, Round und Vortex entschieden werden. Zusätzlich sind Abstrahlwinkel, Lichtfarbe und Lichtstrom wählbar. Hinzu kommen zwei Replacement-Systeme (Tube und Array MX), die nicht nur einen Ersatz bzw. Austausch von Halogen und Leuchtstoff gegen LED darstellen. Dank Einbindung eines intelligenten LED-Treibers jeweils mit Dali- oder DMX-Schnittstelle stellen diese ein Update für herkömmliche Leuchten dar. Für Spezial-Anwendungen bietet dilitronics außerdem eine integrierte Systemlösung, die Floodlight 5002 an. Bei diesen ist der 4-Kanal-LED-Treiber LUC04 und das Netzteil bereits in der Leuchte verbaut.

Intelligent angesteuert,effizient beleuchtet

Mit den digital dimmbaren Intelligent LED Lighting Systems lässt sich Licht nicht nur bedarfsgerecht einsetzen, sondern auch über Dali bzw. DMX dynamisch gestalten. Je nach Set können mit dem LED-Treiber MCC16 bis zu 16 Leuchten unabhängig voneinander angesteuert und damit gedimmt werden. Bei der integrierten Systemlösung sorgt der eingebaute 4-Kanal-Treiber LUC04 für eine individuelle Einzelkanalansteuerung von 4 LED-Kanälen. Möglich wird dies durch die von dilitronics entwickelte controLED-Technologie. Neben der Einzelkanalansteuerung bietet diese im Vergleich zu bestehenden Ansteuerungsverfahren deutliche Vorteile: geringere Abwärme, eine besonders schonenden LED-Betrieb dank ladungsgeregelter Pulsweitenmodulation und einen hohen Wirkungsgrad von >90%. Auf das gesamte System übertragen bedeutet dies, eine längere Lebensdauer für die LED in der Leuchte und eine ökonomische Beleuchtungslösung.

Mehr als On/Off

Eine Kombination mehrerer LED Lighting Sets sowie die Integration dieser in das Gebäudemanagement stellen dank Dali-Kompatibilität kein Problem dar. Auf diese Weise können in großen Räumen wie beispielsweise Hotelfoyers oder Großraumbüros unterschiedliche Beleuchtungsanforderungen parallel realisiert werden. Gleichzeitig können Lichtszenen und wechsel einfach und zuverlässig über das entsprechenden Zubehör, wie Schalter und Sensoren initiiert werden. Selbstverständlich sind neben den Standard-Systemen auch kundenspezifische Zusammenstellungen möglich!

www.dilitronics.com

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Für saubere Luft, mehr Lebensqualität und eine gesunde Umwelt: Rund 30 Kilometer von Barcelona entfernt hat sich die spanische Großstadt Terrassa dem Klimaschutz verschrieben. Nun wurde mit der Modernisierung von über 29.000 Lichtpunkten ein weiterer Schritt auf dem Weg zur energieeffizienten, klimafreundlichen Stadt erreicht. Zum Einsatz kommen dabei auch dimmbare Konstantstrom-LED-Treiber des Herstellers Tridonic, die LED-Leuchten von sieben verschiedenen Hersteller steuern.

‣ weiterlesen

Anzeige

In Gefahrensituationen ist es wichtig, schnell den nächstgelegenen Ausgang aus dem Gebäude zu finden. Dabei helfen Rettungszeichenleuchten, die in allen Fluren des Gebäudes mit Pfeilen die Richtung zum Ausgang kennzeichnen. Um die Funktion dieser Leuchten sicherzustellen, sind vom Gesetzgeber Wartungsintervalle vorgeschrieben, doch die Umsetzung der lästigen Pflicht wird oft vergessen. Mit den über DALI-vernetzbaren Notleuchten von B.E.G. wird der Wartungsaufwand auf ein paar Klicks reduziert. ‣ weiterlesen

Anzeige

Licht und Lüftung, Heizung oder Klimaanlage wirklich nur dann nutzen, wenn sie auch gebraucht werden – zu einer intelligenten und energiesparenden Schaltung der Raum- und Gebäudetechnik verhelfen die neuen 2-Kanal-Präsenzmelder von Kopp. Sie ermöglichen nicht nur das automatische Schalten von Licht, sondern gleichzeitig auch von Lüftung, Heizung oder Klimaanlage – abhängig von anwesenden Personen und von der Umgebungshelligkeit. ‣ weiterlesen

Anzeige

In einer Kölner Tiefgarage wurde die Altbeleuchtung gegen die moderne Intelligent Lighting Lösung RS Pro Connect 5100 LED von Steinel ausgetauscht. Eine vor der Renovation durchgeführte Verbrauchs- und Nutzungsmessung mit dem ProLog-Messgerät prognostizierte ein Einsparpotenzial von 94,4% für die Gesamtbetriebskosten. Gleichzeitig konnte laut Messungen die Ausleuchtung um 30% verbessert werden. ‣ weiterlesen

Anzeige

Schulen sind nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Beleuchtung ein hartes Pflaster - jeder der verschiedenen Bereiche stellt spezielle Anforderungen an die Beleuchtungslösung. Die Opendo LED, die speziell für die Anforderungen in Schulen und im Office konzipiert wurde, spendet homogenes, flächiges Licht und besitzt eine randlose Lichtaustrittsfläche. Dank der Auswahl an Optiken und Montagearten lassen sich die Leuchten an jedes Einsatzgebiet anpassen. Sie können außerdem über das Lichtmanagementsystem LiveLink vernetzt, mit Sensoriken kombiniert und über die Cloud überwacht und gesteuert werden.‣ weiterlesen

Die Bewegung von Menschen und Gütern auf Basis von Echtzeit-Location-Daten in Innenräumen zu erfassen, zu visualisieren und zu analysieren, ermöglicht neue Einblicke in kritische Geschäftsabläufe. Daraus lassen sich nicht nur Informationen für Entscheider ableiten. Eine passende Lösung eröffnet zudem eine Vielfalt neuer ortsbezogener Dienste und Anwendungen. Gemeinsam mit dem italienischen Cloud-Software-Anbieter Thinkinside liefert Zumtobel Location-Intelligence-Lösungen aus Licht, Lokalisierungsinfrastruktur, Analysewerkzeugen sowie begleitenden Dienstleistungen für das Gebäudeinnere.‣ weiterlesen