Anzeige

Smart Home-System

Zu den Messe-Highlights von alphaEOS gehört die erste vorausschauende Heizungssteuerung für Fußbodenheizungen, ein mit dem Smartphone vernetzter Rauchwarnmelder, energieautarke Stellantriebe sowie weitere Funktionen, die das Heizen noch besser auf den Bewohner abstimmen und dabei Energie sparen. Vorgestellt wird u.

 (Bild: Beaufort 8)

(Bild: Beaufort 8)

a. ein batterieloser und somit wartungsfreier Stellantrieb für Heizkörper. Das alphaEOS-System ist auch für Fußbodenheizungen geeignet. Mit alphaEOS Floor ist es ebenso möglich, die örtlichen Wetterdaten in die Heizstrategie mit einzubeziehen. Ein weiterer Baustein ist der alphaEOS TAB. Wohnungen mit Gas-Etagenheizung werden mit der Innovation alphaEOS TAB effizient gesteuert. Dabei ersetzt der TAB das Raumthermostat der Heiztherme und stellt sicher, dass zukünftig der Wärmebedarf aller Räume für die Steuerung der Heiztherme berücksichtigt wird, nicht wie bisher nur ein einziger Referenzraum. Außerdem hat das Unternehmen mit dem Guard einen vernetzten Rauchwarnmelder entwickelt, der auch unterwegs alarmiert. Via Smartphone werden die Bewohner im Falle einer Rauchentwicklung informiert und können sofort handeln. Ebenfalls gibt die App Betriebs-, Störungs- und Batteriewechselmeldungen an den Nutzer weiter. Die Daten, die für das Smart Home-System benötigt werden, liegen ausschließlich auf der alphaEOS Base, also in der Wohnung bzw. dem Haus des Nutzers. Auch die Daten rund um die Bauphysik des Hauses sowie die Informationen zum Tagesablauf und Nutzerverhalten werden lokal auf der alphaEOS Base gespeichert. Für die Kommunikation zwischen Internet und der alphaEOS Base steht der alphaEOS Cloud-Server als sicherer Kommunikationskanal zur Verfügung.

Empfehlungen der Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Einfach in Betrieb zu nehmen, schnell zu installieren und intuitiv zu bedienen – diese Vorteile bietet das aktuelle IoT-Dashboard von Busch-Jaeger. Es bewährt sich insbesondere bei der Überwachung und Steuerung von kleinen bis mittleren Gewerbe- und Industriebetrieben sowie größeren Wohnanlagen. Facility-Manager bekommen mit dieser Neuentwicklung ein Tool an die Hand, mit dem nahezu alle Gebäudefunktionen – von der Beleuchtung über die Jalousien bis zur Heizung, Lüftung und Klimatisierung – visualisiert und gesteuert werden können.‣ weiterlesen

Anzeige

Nachträglich einen Sicht- und Sonnenschutz anbringen - diesen Aufwand scheuen viele Bauherren. Auch eine Familie in einem Reiheneckhaus im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm wünschte sich eine Verschattung im Obergeschoss, da sich die Räume stark aufheizten. Für eine Modernisierung fehlte aber der Stromanschluss. Die Lösung: ein solarbetriebener Sicht- und Sonnenschutz, der ohne Umbaumaßnahmen montiert werden konnte.‣ weiterlesen

Anzeige

Hager Ready, das digitale Multifunktionstool für die mobile Planung von Schaltern und Kleinverteilern nach VDE0100 und DIN18015 gewinnt immer mehr Nutzer. Bereits 125.000 Elektrohandwerker haben sich die kostenlose Planungs-App bisher auf ihr Smartphone oder Tablet heruntergeladen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Hauseinführungen sichern die Anbindung und Installation von wichtigen Infrastrukturkomponenten wie Leitungen und Rohren und sind daher für moderne Gebäude unerlässlich. Die neuen Sparten-Hauseinführungen S-HEF von DDL decken hierfür einen breiten Einsatzbereich ab. ‣ weiterlesen

Anzeige

Der rasante Anstieg von Homeoffice-Arbeitsplätzen und Videokonferenzen aufgrund der Corona-Pandemie erfordert auch Lösungen zum Schutz von Telekommunikationsanwendungen. Hierfür bietet Citel mit dem neuen CL-DSL einen Schutz vor Auswirkungen von transienten Überspannungen und Blitzeinschlägen. ‣ weiterlesen

Anzeige

Microsens stellt den neuen Smart Building Manager für das intelligente Management moderner Gebäude vor. Als übergeordnete, zentrale Instanz konfiguriert, überwacht und managt die Lösung Anlagen, Systeme und Komponenten im Netz der IP-basierten Gebäudeautomation. Vorhandene Modbus-Komponenten können integriert werden, analoge und digitale Geräte, Sensoren und Aktoren über Smart I/O Controller. Kundenspezifische Anpassungen und Sonderfunktionen werden durch Softwarebausteine vorgenommen. Das Lizenzmodell mit Grund- und Erweiterungsmodul berücksichtigt den Bedarf und kann jederzeit bedarfsabhängig erweitert werden. ‣ weiterlesen